Updates

Volatilität bricht zusammen ++ Sind die US-Techaktien gerettet?

CMC Markets

US NDAQ 100 Cash testet 11140 Punkte und zwar von unten kommend, nachdem gestern ein Schlusskurs darunter ein 123-Top aktivierte. Klappt heute das Zurückschnappen darüber und damit wie die beiden Male zuvor ein Entschärfen des 123-Tops?

US NDAQ 100 Cash CFD. Quelle: CMC Markets

Apple, das die doppelte Marktkapitalisierung als der gesamte DAX hat, aktiviert auch ein 123-Top, allerdings mit einer Doji-Kerze, die Zweifel an der Überzeugungskraft dieses Top-Vorhabens setzen könnte. Hier geht es heute darum, ob Apple über 110,98 USD zurückschnappt.


Apple CFD Tageskerzenchart, Quelle: CMC Markets

US SPX 500 Cash aktiviert kein 123-Top. Der Punkt 1, an dem selbiges hätte entstehen können, wurde gestern gekauft. Die Techs sind also etwas schwächer als der Gesamtmarkt.


US SPX 500 Cash, Quelle: CMC Markets

Der gestrige Tag brachte keine wirkliche Erkenntnis, außer dieser: Die Tech-Käufer behalten die Nerven. Der schwache Tag nach der Fed-Sitzung wurde nicht unisono als Fortsetzung des Rumms gesehen, den es Anfang September gab. Fakt ist, dass die Volatilität am amerikanischen Aktienmarkt gestern zusammengebrochen ist. Es könnte sein, dass die Schwäche bei amerikanischen Aktien nach der Fed bereits wieder abgefangen wurde. Die 123-Trendwendeformation im Volatility Index Okt 2020 Forward CFD wurde mit einem Rückgang unter 29,97 USD zerstört. 


Volatility Index Okt 2020 Forward CFD, Quelle: CMC Markets

Die Gefahr droht am heutigen Tag nach wie vor bei den Tech-Aktien. Eine Beruhigung der Volatilität im S&P 500 Index ist kein Garant dafür, dass die Situation bei den Tech-Aktien befriedet ist. Es steht Spitz auf Knopf und es geht am heutigen Tag darum zu beobachten, ob die Tech-Aktien-Käufer weiter die Nerven behalten werden.

Heutige Trading-Events

16 Uhr erscheint das Konsumklima der Uni Michigan. Achten Sie in dieser Zeit bitte auf mögliche volatile Ausschläge in den Märkten und bereiten Sie sich entsprechend auf diese Trading-Events vor. Um 15:15 Uhr gibt Ihnen CMC-Markets-Analyst Konstantin Oldenburger ein Update auf CMC TV zum anstehenden Handel in New York.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD. Hier erhalten Sie einführende Grundlagen zu den gezeigten 123-Mustern

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Die entscheidende Frage ist jetzt: Ist der Rückweg nach oben vorüber und zeigt der Germany 30 Cash eine Unfähigkeit, ein neues Hoch auszubilden? Damit könnte die Korrektur von Anfang September der Beginn einer Trendwende sein. Weiterhin gilt es das Kräftemessen der unterschiedlich gelagerten Interessen im Hinblick zu beobachten. Ein Tagesschlusskurs unter 12757 Punkten würde ein 123-Top aktivieren. Ansonsten geht es nun um das letztwöchige Hoch bei 13462 Punkten.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Die Anspannung wächst

Neue Hochs über 13462 Punkten sind ausgeblieben. Gestern testete der Germany 30 Cash den Punkt 2 des weiterhin möglichen 123-Tops. Es wurde gehalten. Damit ist die Ausgangssituation die gleiche wie vorgestern. 13128 sind eine mögliche Unterstützung, ein Schlusskurs unter 13128 Punkten könnte uns zu dieser Unterstützung bei 12904 Punkten führen. 

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

13128 + 12904

sowie diese möglichen Widerstände:

13462 + 13664

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 30 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.