CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nur professionelle Kunden:
CFD-Rückvergütungen

Erhalten Sie monatliche Rückvergütungen beim CFD-Handel mit CMC Markets auf folgende Produktklassen:

Aufbau der monatlichen Rückvergütung

Wenn Sie ein professioneller Kunde sind, der mit hohen Volumina handelt und den nachstehenden CFD-Rückvergütungsbedingungen unterliegt, können Sie sich für monatliche Bargeld-Rückvergütungen auf CFDs in bestimmten Produktklassen qualifizieren, nämlich Forex, Indizes und Rohstoffe. Die Rückvergütungen werden auf Basis des gehandelten Volumens in jeder Produktklasse berechnet.

Handelsvolumen-Rückvergütung

Forex

So funktioniert es: Um sich für die Rückvergütung zu qualifizieren, muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Forex-CFDs einen Nennwert von mindestens 25 Mio. € erreichen. Sobald dieser Schwellenwert von 25 Mio. € erreicht ist, gelten bestimmte, unten aufgeführte Rückvergütungssätze für jede gehandelte 1 Mio. € pro Monat. Wenn Ihre Handelstätigkeit im Monat diese Anforderung erfüllt, gelten die folgenden Sätze:

Beispiel Handelsvolumen-Rückvergütung Forex

Ihr fiktives Gesamthandelsvolumen im Monat beträgt 250 Mio. €. Sie erreichen daher Stufe 2. Der Stufe-2-Rückvergütungssatz beträgt 7 € für jede 1 Mio. €, die Sie im Monat handeln. Ihre monatliche Rückvergütungwürde = 1.750 € (250 x 7 €) betragen.

StufeMonatliches Handelsvolumen für Trades
Rückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
1>= 25m 5
2>= 200m 7
3>= 300m10

Anmerkung: m steht für Million. Die Beträge sind in € angegeben. Zur Klarstellung: Das Zeichen ">=" bedeutet "größer oder gleich" und das Zeichen "

Indizes

So funktioniert es: Um sich für die Rückvergütung zu qualifizieren, muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Indizes-CFDs einen Nennwert von mindestens 25 Mio. € erreichen. Sobald dieser Schwellenwert von 25 Mio. € erreicht ist, gelten bestimmte, unten aufgeführte Rückvergütungssätze für jede gehandelte 1 Mio. € pro Monat. Wenn Ihre Handelstätigkeit im Monat diese Anforderung erfüllt, gelten die folgenden Sätze:

Beispiel Handelsvolumen-Rückvergütung Indizes

Ihr fiktives Gesamthandelsvolumen im Monat beträgt 175 Mio. €. Sie erreichen daher Stufe 2. Der Stufe-2-Rückvergütungssatz beträgt 5 € für jede 1 Mio. €, die Sie im Monat handeln. Ihre monatliche Rückvergütungwürde = 875 € (175 x 5 €) betragen.

StufeMonatliches Handelsvolumen für TradesRückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
1>= 25m 2
2>= 100m 5
3>= 200m7

Anmerkung: m steht für Million. Die Beträge sind in € angegeben. Zur Klarstellung: Das Zeichen ">=" bedeutet "größer oder gleich" und das Zeichen "

Rohstoffe

So funktioniert es: Um sich für Rabatte auf Rohstoff-CFDs zu qualifizieren, muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Rohstoff-CFDs einen Nennwert von mindestens 5 Millionen Euroerreichen. Sobald dieser Schwellenwert von 5 Mio. € erreicht ist, gelten bestimmte, unten aufgeführte Rückvergütungssätze für jede gehandelte 1 Mio. € pro Monat. Wenn Ihre Handelstätigkeit imMonat diese Anforderung erfüllt, gelten die folgenden Sätze:

Beispiel Handelsvolumen-Rückvergütung Rohstoffe

Ihr fiktives Gesamthandelsvolumen im Monat beträgt 50 Mio. €. Sie erreichen daher Stufe 3. Der Stufe-3-Rückvergütungssatz beträgt 7 € für jede 1 Mio. €, die Sie im Monat handeln. Ihre monatliche Rückvergütungwürde = 350 € (50 x 7 €) betragen.

StufeMonatliches Handelsvolumen für TradesRückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
1>= 5m 3
2>= 20m 5
3>= 30m7

Anmerkung: m steht für Million. Die Beträge sind in € angegeben. Zur Klarstellung: Das Zeichen ">=" bedeutet "größer oder gleich" und das Zeichen "

Haltekosten-Rückvergütung (falls zutreffend)

CMC Markets Germany GmbH - CFD-Rückvergütungsbedingungen:

Version: April 2024 (Deutschland)

1. Kursiv geschriebene Begriffe, die in diesen Rückvergütungsbedingungen verwendet, aber nicht definiert werden ("Rückvergütungsbedingungen"), haben die Bedeutung, die in den CFD-Geschäftsbedingungen der CMC Markets Germany GmbH ("CMC Markets"), den CMC Markets MT4-Geschäftsbedingungen und den CMC Markets DPS-Geschäftsbedingungen (soweit anwendbar und im Folgenden als "Geschäftsbedingungen" bezeichnet) festgelegt ist.

2. Die gemäß diesen Rückvergütungsbedingungen gewährten monatlichen Rückvergütungen sind nur für professionelle Kunden von CMC Markets mit Wohnsitz in Deutschland verfügbar. Um sich für die monatlichen Rückvergütungen zu qualifizieren, müssen professionelle Kunden die Mindestanforderungen an das Handelsvolumen (Monatliches Handelsvolumen für Trades) erfüllen, die oben im Abschnitt "Aufbau der monatlichen Rückvergütung" angegeben sind.

3. Für jeden Kalendermonat, in dem wir Ihnen die Rückvergütung anbieten, berechnen wir den Gesamtwert der Trades, die Sie während dieses Kalendermonats in der/den betreffenden Produktklasse(n) auf der Plattform tätigen. Nach dem Ende des jeweiligen Kalendermonats schreiben wir Ihrem Handelskonto einen gemäß Ziffer 3 dieser Rückvergütungsbedingungen berechneten Rückvergütungsbetrag gut. Vorbehaltlich dieser Rückvergütungsbedingungen wird Ihr Rückvergütungsbetrag für gewöhnlich innerhalb der ersten Geschäftstage des nachfolgenden Kalendermonats auf Ihrem Handelskonto gutgeschrieben.

4. Obwohl die monatlichen Rückvergütungen für gewöhnlichinnerhalb der ersten Geschäftstage des nachfolgenden Kalendermonats ausgezahlt werden, kann die Bearbeitung der Zahlung länger dauern. CMC Markets haftet nicht für mittelbare oder unmittelbareVerluste, die durch eine verspätete oder versäumte Rückvergütungszahlung entstehen.

5. Rückvergütungen werden täglich in Euro in Übereinstimmung mit den obigen Bestimmungen im Abschnitt "Aufbau der monatlichen Rückvergütung" berechnet, in Ihre Handelskontowährung (falls erforderlich) unter Verwendung des Währungsumrechnungskurses umgerechnet und Ihrem Handelskonto im Laufe des auf den Berechnungszeitraum nachfolgenden Kalendermonats gutgeschrieben. Ungeachtet des Vorstehenden sind die Rückvergütungen gemäß diesen Rückvergütungsbedingungen erst zum Zeitpunkt der Gutschrift durch CMC Markets nach unserem alleinigenErmessen fällig und zahlbar.

6. Alle Rückvergütungszahlungen verstehen sich einschließlich etwaiger Mehrwertsteuern oder ähnlicher Verbrauchssteuern.

7. Wenn Sie in einer Produktklasse eine bestimmte Stufe erreichen, qualifizieren Sie sich automatisch für Stufe 1-Rückvergütungen für alle anderen gehandelten und in diesen Rückvergütungsbedingungen aufgeführten Produktklassen. Oberhalb der  Stufe 1 erfolgt keine automatische Qualifizierung für Rückvergütungen zwischen den Produktklassen . Rückvergütungen für Stufen oderhalb der Stufe 1 für jede Produktklasse werden nur in Übereinstimmung mit dem monatlichen Handelsvolumen für Tradesfür die jeweilige Produktklasse ausgelöst, wie in Klausel 3 dieser Rückvergütungsbedingungen angegeben.

8. Die Höhe des Rückvergütungssatzes für eine bestimmte Produktklasse wird auf der Grundlage der höchsten für diese Produktklasse erreichten Stufe berechnet.

9. Bei der Festlegung der Rückvergütungsstufe werden alle monatlichen Handelsvolumina für eine bestimmte Produktklasse für alle Ihre Handelskonten, die auf dieselbe E-Mail-Adresse registriert sind, zusammengerechnet. Der entsprechendeTeil Ihrer Rückvergütungsbeträge wird Ihren jeweiligen Handelskonten auf der Grundlage des von jedem einzelnen Handelskonto generierten Handelsvolumensgutgeschrieben.

10. CMC Markets behält sich das Recht vor, das Rückvergütungsprogramm zu beendenoder diese Rückvergütungsbedingungen (einschließlich der oben im Abschnitt "Aufbau der monatlichen Rückvergütung" genannten Berechnungsmethoden) jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Auch wiederholte bedingungslose Rückvergütungszahlungen stellen keine Verpflichtung dar, zukünftig weitere Zahlungen zu leisten.

11. CMC Markets behält sich das Recht vor, jegliche Rückvergütungszahlungen zu beenden, sofern nach Ansicht von CMC Markets Transaktionen zur Manipulation des Rückvergütungsprozesses vorgenommen werden.

12. Die Rückvergütungen unterliegen diesen Rückvergütungsbedingungen und den Geschäftsbedingungen und setzen deren Einhaltung durch Sie voraus. Zusätzlich zu allen Rechten und Rechtsbehelfen, die CMC Markets möglicherweise zustehen, berechtigt ein Verstoß oder ein mutmaßlicher Verstoß von Ihnen gegen diese Rückvergütungsbedingungen und/oder die Geschäftsbedingungen CMC Markets dazu, die Zahlung der Rückvergütungen sofort und ohne vorherige schriftliche Mitteilung einzustellen und/oder bereits gemäß diesen Rückvergütungsbedingungen gezahlte Rückvergütungen zurückzufordern.

13. Nichts in diesen Rückvergütungsbedingungen schränkt die Fähigkeit von CMC Markets ein, ihre Rechte in Übereinstimmung mit den Geschäftsbedingungen auszuüben.

14. Die Rückvergütungszahlung sollte nicht als Entscheidungsgrundlagefür Ihre Handelsaktivitäten dienen. Darüber hinaus dient eineRückvergütung nicht dazu, Ihre Haftung in Bezug auf IhreHandelsaktivitäteinzuschränken, und Sie kann Ihrerseits nicht mit einer Zahlungsverpflichtung, die Sie gegenüber CMC Markets haben, verrechnet werden.

15. Eine Rückvergütungszahlung kann erst dann zur Deckung Ihres Gesamt-Marginbedarfs verwendet werden, wenndiese Ihrem Handelskonto gutgeschrieben wurde. Bitte beachten Sie, dass die üblichen Vorschriften und Verfahren in Bezug auf eine Handelskontoglattstellungaufrechterhalten und in Kraft bleiben. Sie sollten sich nicht auf eine Rückvergütungszahlung verlassen , um eine Handelskontoglattstellungzu verhindern.

16. CMC Markets´ Entscheidungen in allen Angelegenheiten bezüglich dergewährten Rückvergütungen gemäß den Rückvergütungsbedingungen sind endgültig und abschließend. Alle Bewertungskriterien und Berechnungen für die Zwecke dieserRückvergütungen werden von CMC Markets festgelegt und sind endgültig und verbindlich.

17. Eine Rückvergütung findet keine Anwendung auf Trades, die im Nachhinein gemäß unseren Geschäftsbedingungen und zugehörigen Dokumenten für ungültig erklärt, rückgängig gemacht oder storniert werden. Wurde die Rückvergütung für Trades, die später von CMC Markets für ungültig erklärt, rückgängig gemacht oder storniert werden, schon gezahlt, dann wird CMC Markets die für solche Trades bereits gezahlten Rückvergütungen von Ihrem Handelskonto abziehen.

18. Sofern es einen Konflikt zwischen etwaigen individuellen Rückvergütungszahlungen, die Sie von CMC Markets erhalten, und diesen Rückvergütungsbedingungen gibt, haben die Bedingungen der individuellen Rückvergütungszahlungen Vorrang, es sei denn, CMC Markets teilt Ihnen schriftlich etwas anderes mit.

19. CMC Markets haftet Ihnen gegenüber nicht im Zusammenhang mit diesem Rückvergütungsangebot (auch nicht für Verluste, die sich aus der Nutzung dieses Angebots ergeben), und die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen zu Haftungsbeschränkungen gelten vollumfänglich auch für dieses Rückvergütungsangebot, als ob sie hier vollständig aufgeführt wären.

20. Countdowns werden bei dem monatlichen Handelsvolumen für Trades für die Gewährung von Rückvergütungen für alle Produktklassen und Haltekosten nicht berücksichtigt.

21. Diese Rückvergütungsbedingungen (einschließlich aller Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen ergeben) unterliegen dem deutschen Recht und der ausschließlichen Zuständigkeit der deutschen Gerichte.

Über 12.000 CFDs warten auf Sie

  • Innovative Trading-Tools, umfangreiche Analysewerkzeuge und intuitive Nutzung
  • Reguliert und lizenziert in Deutschland mit über 34 Jahren Trading Expertise

Automatisiertes CFD-Trading mit Meta Trader 4

  • Enge Spreads, geringes Slippage-Risiko dank Tier-1-Liquidität, gekoppelt mit dem erfahrenen Kundenservice von CMC
  • Reguliert und lizenziert in Deutschland mit über 34 Jahren Trading Expertise
cmc-mobile-trading-app