78% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nur professionelle Kunden:
​CFD-Rückvergütungen

Bei CMC Markets erhalten Sie monatliche Rückvergütungen für folgende Produkte:

Jetzt Konto eröffnen und handeln

Aufbau der monatlichen Rückvergütung

Umsatzstarke Kunden haben bei uns die Chance auf interessante monatliche Rückvergütungen auf Forex, Indizes und Rohstoffe​. Sobald Sie die Bedingungen für die Rückvergütung in einer Produktklasse erfüllen, qualifizieren Sie sich automatisch mit dem ersten Trade für Rückvergütungen in den anderen Produktklassen. Bitte beachten Sie, dass Rückvergütungen in der Regel nicht auf Aktien und Anleihen gewährt werden.

CFDs auf Forex

So funktioniert’s: Um sich für die Rückvergütung zu qualifizieren muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Forex-CFDs mindestens 25 Mio. EUR betragen. Sobald Sie diesen Schwellenwert erreicht haben, erhalten Sie ab dem ersten Trade im Monat, abhängig von der Stufe bzw. den Stufen, die Sie erreicht haben, eine Rückvergütung von 5 EUR, 7 EUR oder 10 EUR.

Beispiel für eine Handelsvolumen-Rückvergütung
  • Ihr Gesamt-Handelsvolumen im Monat beträgt 250 Mio. EUR. Daher erreichen Sie die Stufen 1 und 2
  • Die Rückvergütung für Stufe 1 beträgt 5 EUR pro Million, die Sie traden und bis zu einem Maximalwert von 200 Mio. EUR
  • Die Rückvergütung für Stufe 2 beträgt 7 EUR pro Million, die Sie zwischen 200 und 300 Mio. EUR traden
  • Ihre monatliche Rückvergütung beträgt 1.350 EUR (Stufe 1 = 200 x 5 EUR; Stufe 2 = 50 x 7 EUR
StufeMonatliches Handelsvolumen für Trades (Mio.)Rückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
125 - 2005
2200 - 3007
3300+10

Hinweis: Beträge in EUR


CFDs auf Indizes

So funktioniert’s: Um sich für die Rückvergütung zu qualifizieren muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Index-CFDs mindestens 25 Mio. EUR betragen. Sobald Sie diesen Schwellenwert erreicht haben, erhalten Sie ab dem ersten Trade im Monat, abhängig von der Stufe bzw. den Stufen, die Sie erreicht haben, eine Rückvergütung von 2 EUR, 5 EUR oder 7 EUR.

Beispiel für eine Handelsvolumen-Rückvergütung
  • Ihr Gesamt-Handelsvolumen im Monat beträgt 150 Mio. EUR. Daher erreichen Sie die Stufen 1 und 2
  • Die Rückvergütung für Stufe 1 beträgt 2 EUR pro Million, die Sie traden und bis zu einem Maximalwert von 100 Mio. EUR
  • Die Rückvergütung für Stufe 2 beträgt 5 EUR pro Million, die Sie zwischen 100 und 200 Mio. EUR traden
  • Ihre monatliche Rückvergütung beträgt 450 EUR (Stufe 1 = 100 x 2 EUR; Stufe 2 = 50 x 5 EUR)
StufeMonatliches Handelsvolumen für Trades (Mio.)Rückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
125 -1002
2100 - 2005
3200+7

Hinweis: Beträge in EUR


CFDs auf Rohstoffe

So funktioniert’s:  Um sich für die Rückvergütung zu qualifizieren muss Ihr monatliches Gesamthandelsvolumen mit Rohstoff-CFDs mindestens 5 Mio. EUR betragen. Sobald Sie diesen Schwellenwert erreicht haben, erhalten Sie ab dem ersten Trade im Monat, abhängig von der Stufe bzw. den Stufen, die Sie erreicht haben, eine Rückvergütung von 3 EUR, 5 EUR oder 7 EUR.

Beispiel für eine Handelsvolumen-Rückvergütung
  • Ihr Gesamt-Handelsvolumen im Monat beträgt 25 Mio. EUR. Daher erreichen Sie die Stufen 1 und 2
  • Die Rückvergütung für Stufe 1 beträgt 3 EUR pro Million, die Sie traden und bis zu einem Maximalwert von 20 Mio. EUR
  • Die Rückvergütung für Stufe 2 beträgt 5 EUR pro Million, die Sie zwischen 20 und 30 Mio. EUR traden
  • Ihre monatliche Rückvergütung beträgt 85 EUR (Stufe 1 = 20 x 3 EUR); Stufe 2 = 5 x 5 EUR)
StufeMonatliches Handelsvolumen für Trades (Mio.)Rückvergütung pro einer Million des Handelsvolumens
15 -203
220 - 305
330+7

Hinweis: Beträge in EUR


Bedingungen

Unsere monatlichen Rückvergütungen sind nur für professionelle Kunden verfügbar. Um sich für die monatlichen Rückvergütungen zu qualifizieren, müssen Sie die oben aufgelisteten Mindestanforderungen an das Handelsvolumen erfüllen.
 
CMC Markets behält sich das Recht vor das monatliche Rückvergütungsprogramm jederzeit und ohne vorherige Ankündigung nach unserem alleinigen Ermessen einzustellen oder zu verändern. Auch wiederholte vorbehaltslose Zahlungen begründen keinen Rechtsanspruch auf Gewährung der monatlichen Rückvergütung in der Zukunft.
 
Auch wenn unsere monatlichen Rückvergütungen für gewöhnlich am zweiten Geschäftstag des nachfolgenden Kalendermonats bezahlt werden, kann es vorkommen, dass es länger dauert, die Zahlung zu bearbeiten. CMC Markets haftet nicht für solche Verzögerungen oder für Verluste, die durch eine solche Verzögerung (mittelbar oder unmittelbar) verursacht werden. Zudem haftet CMC Markets nicht für (mittelbare oder unmittelbare) Verluste, die durch eine versäumte Rückvergütungszahlung entstehen.
 
Die Rückvergütungszahlung sollte nicht als Entscheidungsgrundlage für Ihre Handelsaktivität dienen.
Des Weiteren dient eine Rückvergütung nicht dazu, Ihre Haftung in Bezug auf Ihre Handelstätigkeit einzuschränken, und sie kann Ihrerseits nicht mit einer Zahlungsverpflichtung, die Sie gegenüber uns haben, verrechnet werden.
 
Eine Rückvergütung kann erst dann zur Erfüllung des Gesamt-Marginbedarfs verwendet werden, wenn diese Ihrem Handelskonto gutgeschrieben wurde. Beachten Sie bitte, dass die üblichen Verfahren und Vorschriften für die Handelskontoglattstellung aufrechterhalten und in Kraft bleiben. Sie sollten sich nicht auf die Zahlung einer Rückvergütung verlassen, um eine Glattstellung zu verhindern.
 
Die Rückvergütung unterliegt, und ist abhängig von, der Einhaltung der CMC Markets Geschäftsbedingungen durch den Teilnehmer. Zusätzlich zu allen Rechten und Rechtsbehelfen, die wir haben, sind wir berechtigt, mit der Zahlung von Rückvergütungen sofort und ohne vorherige schriftliche Mitteilung aufzuhören und/oder gemäß diesen Bedingungen bereits gezahlte Zahlungen zurückzufordern, wenn der Teilnehmer gegen diese Bedingungen verstößt.
 
Die Rückvergütung findet keine Anwendung auf CFD Margin Trades, die im Nachhinein gemäß unseren Geschäftsbedingungen und zugehörigen Dokumenten für ungültig erklärt, rückgängig gemacht oder storniert werden. Wurde die Rückvergütung für CFD Margin Trades, die später von CMC Markets für ungültig erklärt, rückgängig gemacht oder storniert werden, schon gezahlt, dann wird CMC Markets die für solche CFD Margin Trades bereits gezahlten Rückvergütungen vom Handelskonto des Teilnehmers abziehen.
 
Für weitere Fragen zur monatlichen Rückvergütung sowie zu Ihrer Teilnahmeberechtigung steht Ihnen unser Kundenservice gerne telefonisch unter +49 (0) 69 22 22 440 00  oder per E-Mail an kundenservice@cmcmarkets.de zur Verfügung.

Jetzt Konto eröffnen und handeln

OBEN

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Möchten Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern, folgen Sie bitte den weiterführenden Hinweisen unserer Cookie-Richtlinien.

x
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.