79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

CFD-Handel mit Aktien-Baskets

Handeln Sie CFDs kommissionsfrei mit unserer exklusiven Auswahl an Aktien-Baskets aus verschiedenen Branchen, von autonomem Fahren bis hin zu Streaming-Diensten. Sie sparen 50% der Haltekosten im Vergleich zum Handel mit einzelnen Aktien-CFDs.

  • 80.000+ aktive Trader
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Kostenfreies Demo-Konto

Was sind Aktien-Baskets?

Unsere Aktien-Baskets sind eine Reihe von branchenbezogenen Aktien-CFDs aus dem gleichen Sektor, die in einem einzelnen Basket zusammengefasst sind. Diese Produkte bieten Ihnen eine kosteneffiziente Möglichkeit die breite Palette an Aktien-CFDs aus einer Branche zu handeln, anstatt einzelner Aktien-CFDs, ohne dabei die zugrundeliegenden Aktien zu erwerben. Wie CFD-Trading mit Aktien-Baskets funktioniert können Sie in unseren FAQs nachlesen.

Handeln Sie CFDs mit Aktien-Baskets aus einer Reihe von Trendthemen, wie beispielsweise Technologie, Lifestyle & Entertainment, erneuerbare Energien und Banken - von Social Media bis hin zu europäischen Banken.

Handeln Sie Aktien-Baskets mit CMC Markets

Mit Aktien-Baskets können Sie Aktien-CFDs kosteneffizienter handeln, da Sie einen Überblick über den gesamten Sektor erhalten, ohne eine Position mit jedem einzelnen Aktien-CFD eröffnen zu müssen. Durch den Handel mit einem Aktien-Basket können Sie einen Teil Ihres Risikos verteilen und sind weniger abhängig von einzelnen Aktien-CFDs.

Kosteneffizient

Handeln Sie eine Reihe von Aktien-CFDs kommissionsfrei mit einem einzigen Trade, ohne mehrere Positionen in einzelnen Aktien-CFDs eröffnen zu müssen. Dabei sparen Sie 50% der Haltekosten im Vergleich zum Handel mit einzelnen Aktien-CFDs.

Verbesserte Risikoverteilung

Mit diesem ausgewogeneren Ansatz handeln Sie verschiedene Unternehmen aus dem gleichen Sektor und können so Ihr Risiko besser verteilen. Das Risiko beim Handel eines einzigen Unternehmens wird dadurch abgeschwächt.

Handeln Sie den Trend

Verfolgen Sie Trendmärkte oder Sektoren und wählen Sie aus über 17 Aktien-Baskets, darunter 5G, Automation & Robotik, Cannabis, Streaming-Dienste und erneuerbare Energien.

Warum sollte ich CFDs bei CMC Markets handeln?

CFDs bieten Ihnen komfortablen und flexiblen Zugang zu einer großen Bandbreite internationaler Märkte.

Unsere innovative Plattform

Unsere intuitive, leistungsstarke Plattform bietet viele Funktionen und Werkzeuge, damit Sie noch mehr Auswahl und Flexibilität haben.

Ein erstklassiger Service

Unser deutschsprachiger und erfahrener Kundenservice steht Ihnen bei allen Anliegen börsentäglich zwischen 8 und 20 Uhr zur Seite.

Transparente Kosten

Unsere wettbewerbsfähigen Gebühren für den CFD-Handel werden offen dargelegt, damit Sie sich auf Ihr Trading konzentrieren können.

Zugelassen und beaufsichtigt

CMC Markets Germany GmbH wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unter Registernummer 154814 reguliert.

Trading rund um die Uhr

Handeln Sie Märkte, wie z.B. Forex-Paare, 24 Stunden am Tag (Sonntag bis Freitag) auf Ihrem PC, Tablet oder Handy.

Trading mit Hebel

Um einen Trade zu platzieren, müssen Sie lediglich einen Teil der Gesamtposition, beginnend bei 3,3%, hinterlegen. Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.

Wir beantworten Ihre Fragen

Erfahren Sie alles zum Thema CFD-Trading mit Aktien-Baskets bei CMC Markets. Sie haben darüber hinaus noch Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach

Kursstellung und Kosten

Wie ist die gestaffelte Gewichtungsmethodik bei Aktien-Baskets aufgebaut?

Muss ich Geld einzahlen, um ein Konto zu eröffnen?

Sie müssen kein Kapital hinterlegen, um ein Konto bei uns zu eröffnen. Sie können die Kurse einsehen und alle Charting-Werkzeuge, sowie den Reuters-Nachrichtenticker und den Morningstar quantitative Aktiennachrichten kostenfrei nutzen. Jedoch müssen Sie eine Einzahlung vornehmen, um Ihren ersten CFD-Trade platzieren zu können. Schauen Sie sich hier die vollständige Liste unserer Aktien-Baskets auf der Plattform an.

Wie funktioniert CFD-Trading mit Aktien-Baskets?

Wenn Sie auf unserer Plattform CFDs auf Aktien-Baskets handeln, kaufen oder verkaufen Sie die zugrundeliegenden Aktien nicht. Stattdessen handeln Sie basierend auf der Vermutung, ob der Kurs des Produkts steigen oder fallen wird.

Beim Handel mit CFDs kaufen oder verkaufen Sie eine Anzahl von Einheiten eines bestimmten Produkts. Für jeden Punkt oder Einheit, die der Preis sich zu Ihren Gunsten bewegt, erhalten Sie ein Vielfaches Ihres Einsatzes zurück und umgekehrt.

Werden bei CFD-Trades mit Aktien-Baskets Dividenden ausgeschüttet?

Dividenden sind Barzahlungen an die Aktionäre aus den Gewinnen einer Aktiengesellschaft. In der Regel werden Unternehmen während des gesamten Geschäftsjahres regelmäßige periodische Dividendenzahlungen leisten (vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich) und werden daher als "Ordentliche Bardividenden" eingestuft.

Am Ex-Dividenden-Datum sinkt der Aktienkurs der Aktien-Basket-Komponente um den ungefähren Wert der ordentlichen Brutto-Bardividende. Dies wiederum führt zu einer entsprechenden Anpassung des Gesamtpreises des Aktien-Baskets auf der Grundlage des gewichteten Durchschnitts der Aktien-Basket-Komponente. Dieser Betrag wird Ihrem Handelskonto am Ex-Dividenden-Datum entsprechend abgezogen oder gutgeschrieben.

Wenn Sie eine Kaufposition gehalten hätten, wären Sie durch den Kursrückgang aufgrund der Dividendenausschüttung benachteiligt worden. Wir würden Ihrem Konto den Dividendenbetrag abzüglich etwaiger Quellensteuern gutschreiben. Wenn Sie short wären, würden Sie von dem Kursrückgang profitieren und der entsprechenden Betrag würde abgezogen werden. Insgesamt verlieren oder gewinnen Sie also durch die Anpassung nichts. Auf Short-Positionen werden keine Quellensteuern erhoben. Die Dividende erscheint als "Preisanpassung" in Ihrem Kontohistorie innerhalb der Plattform.

Alle Bardividendenereignisse werden als Preisanpassung innerhalb des Aktien-Baskets behandelt. Am Ex-Dividenden-Datum sinkt der Aktienkurs der Aktien-Basket-Komponente um den ungefähren Wert der Brutto- Bardividende. Dies wiederum wird zu einer entsprechenden Anpassung des Aktien-Basket-Kurses auf der Grundlage des gewichteten Durchschnitts der Aktien-Basket-Komponente führen. Für den Halter eines Anteils des Aktien-Baskets wird dann eine Baranpassung in Höhe der Netto- Bardividende vorgenommen.

"Sonder-Bar-Dividenden" sind Dividenden, die außerhalb der regulären periodischen Dividendenzahlungen einer Aktiengesellschaft gezahlt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um einmalige Zahlungen, die aus überschüssigen Mitteln innerhalb eines Unternehmens stammen, wie z.B. aus Gewinnen oder dem Verkauf von Vermögenswerten. Alle Sonder-Bardividendenereignisse werden als Preisanpassung innerhalb des Aktien-Baskets behandelt. Am Ex-Dividenden-Datum sinkt der Aktienkurs der Aktien-Basket-Komponente um den ungefähren Wert der Brutto-Sonder-Bardividende. Dies wiederum wird zu einer entsprechenden Anpassung des Aktien-Basket-Kurses auf der Grundlage des gewichteten Durchschnitts der Aktien-Basket-Komponente führen. Für den Halter eines Anteils des Aktien-Baskets wird dann eine Baranpassung in Höhe der Netto-Sonder-Bardividende vorgenommen.

Pläne zur Wiederanlage von Dividenden ("DRIPs") und SCRIP-Dividendenprogramme ("SCRIPs") sind optionale Dividendenereignisse, die es den Aktionären ermöglichen, zwischen dem Erhalt ihrer ordentlichen Bardividende in Form einer Bardividendenzahlung oder der alternativen Reinvestition der Bardividende in Aktien der Gesellschaft, aus der die Dividende stammt, zu wählen, wobei die Aktionäre dann neue Aktien anstelle der Bardividendenzahlung erhalten. Jedes optionale Dividendenereignis wird wie ein ordentliches Bardividendenereignis behandelt und führt daher zu einer Preisanpassung innerhalb des Aktien-Baskets. Am Ex-Dividenden-Datum sinkt der Aktienkurs der Aktien-Basket-Komponente um den ungefähren Wert der Bruttodividende. Dies wiederum wird zu einer entsprechenden Anpassung des Aktien-Basket-Kurses auf der Grundlage des gewichteten Durchschnitts der Aktien-Basket-Komponente führen. Für den Halter eines Anteils des Aktien-Baskets wird dann eine Baranpassung in Höhe der Nettodividende vorgenommen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Gewichtungsmethodik für Aktien-Baskets.

Welche Kosten fallen beim Handel mit Aktien-Baskets an?

Beim Handel mit Aktien-Baskets sind eine Reihe von Kosten zu berücksichtigen, darunter Spread-Kosten, Haltekosten (für über Nacht gehaltene Trades) und garantierte Stop-Loss-Ordergebühren (wenn Sie dieses Risikomanagement-Tool nutzen).

Beim CFD-Handel fällt ein Spread an, das ist die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufskurs eines Produkts. Je enger der Spread, desto besser der Wert, den Sie erhalten, denn der Markt muss sich nur geringfügig zu Ihren Gunsten bewegen, damit Sie einen möglichen Gewinn für Ihren Trade generieren können.

Bei einigen Trades, die nach Ablauf des Handelstages (17:00 Uhr, New Yorker Zeit) geöffnet sind, fallen Haltekosten an, die abhängig von Ihrer Handelsrichtung und dem geltenden Haltekostensatz positiv oder negativ sein können. Die Haltekosten für Aktien-Baskets basieren auf dem zugrundeliegenden Interbankensatz für das Instrument, plus 0,0041% auf Kaufpositionen oder minus 0,0041% auf Verkaufspositionen.

Sie können Ihrem Trade einen garantierten Stop-Loss-Auftrag (GSLO) hinzufügen, der garantiert, dass Sie unabhängig von Marktvolatilität oder Kurslücken zu Ihrem festgelegten Kurs glattgestellt werden. Für die Verwendung eines GSLO‘s wird eine Gebühr erhoben. Wird dieser jedoch nicht ausgelöst, erstatten wir Ihnen 100% der ursprünglichen GSLO-Gebühr zurück. Die Gebühr oder „Prämie“ wird berechnet, indem der Prämiensatz mit der Handelsgröße multipliziert wird. Mehr erfahren

Woher kommen Ihre Kurse?

Unser automatisierter Kursfindungsmechanismus sammelt und überprüft Tausende von Kursen pro Sekunde, die von unseren Liquiditätsanbietern bereitgestellt werden. Der beste und maßgebendste Kurs wird dann zur Erstellung der Kurse auf unserer Plattform verwendet. Unsere Kurse orientieren sich an dem zugrundeliegenden Markt.

Woran verdient CMC Markets sein Geld?

Unsere Erträge stammen hauptsächlich aus unseren Spreads, während andere Gebühren - wie z.B. Overnight-Haltekosten - einen geringen Beitrag zu unserem Gesamtumsatz leisten.

Wir profitieren nie von den Verlusten unserer Kunden - das ist einfach nicht die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen wollen. Unser Ziel ist es, langfristige Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen, indem wir ihnen durch unsere Technologie und unseren Kundenservice die bestmögliche Tradingerfahrung bieten.

Die Trades unserer Kunden gleichen sich in der Regel aus, da einige in einem bestimmten Produkt long und andere short sind. Auf diese Weise ist CMC Markets nicht den Gewinnen oder Verlusten von Kunden ausgesetzt, die dieses Produkt handeln. Für den Fall, dass die Mehrheit unserer Kunden alle in die gleiche Richtung handeln, sichern wir den zugrunde liegenden Markt ab, um unser Risiko zu minimieren.

Produkte und Konten

Warum CFDs handeln?

CFDs bieten Ihnen zu Haupt- und Nebenhandelszeiten den Zugang zu einer großen Bandbreite internationaler Märkte. Handeln Sie zahlreiche Produkte mit Hebel über Ihr Handelskonto - bequem von unterwegs oder zu Hause.

Was bedeutet gehebelter Handel?

Einer der Vorteile von CFD-Trading besteht darin, dass Sie lediglich einen bestimmten Prozentsatz (Margin) der Positionsgröße hinterlegen müssen, um einen Trade zu eröffnen. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich aufgrund der Hebelwirkung nicht nur Gewinne, sondern auch Ihre Verluste vergrößern können. Daher empfehlen wir Ihnen, zu jeder Zeit Ihr Risikomanagement aktiv zu steuern.

Wird CMC Markets von der BaFin reguliert?

Die CMC Markets Germany GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter der Registernummer 154814 zugelassenes und reguliertes Unternehmen.

Wie schützt CMC Markets die Kundengelder?

Für Handelskonten bei der CMC Markets Germany GmbH:
Die CMC Markets Germany GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes und reguliertes Unternehmen. CMC Markets erfüllt die Anforderungen des §84 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) bezüglich der Kundengelder. Sie hält Gelder von Privatkunden getrennt von ihren Eigenmitteln auf separaten Bankkonten. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die CMC Markets Germany GmbH nicht in der Lage ist, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, würde der EdW unter der Voraussetzung, dass bestimmte Kriterien erfüllt sind, jeden Schadenersatzanspruch der Anspruchsberechtigten bis zu 20.000 EUR abdecken.

Für Handelskonten bei der CMC Markets UK Plc:
Als eine von der britischen Finanzdienstleistungsaufsicht FCA zugelassene und regulierte Gesellschaft erfüllen wir die Bestimmungen über Kundengelder (CASS) und halten die Einlagen von Privatkunden getrennt von den eigenen Mitteln auf separaten Bankkonten. Das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) würde etwaige Schadenersatzansprüche von berechtigten Antragstellern für bis zu 85.000 GBP decken, sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass wir unseren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen können.

Welche Märkte kann ich bei CMC Markets handeln?

Handeln Sie CFDs auf eine Vielzahl von Aktien-Baskets, die Trendthemen wie Cybersicherheit, autonomes Fahren, 5G, Gaming, Streaming-Dienste und Mobile Payments abdecken. Zudem können Sie eine Vielzahl von CFDs auf Cash- und Forwardprodukte handeln:

330+ Währungspaare – EUR/USD, EUR/GBP, AUD/USD, GBP/USD, USD/JPY und mehr
90+ Indizes – Germany 30, US 30, UK 100, US SPX 500, Australia 200 und mehr
110+ Rohstoffe – darunter Gold, Rohöl (Brent) und Rohöl (WTI), Silber, Erdgas
9.000+ Aktien & ETFs – Apple, Netflix, Deutsche Bank, Bayer, Wirecard, Amazon, Google und mehr
12 Kryptowährungen – Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Ripple
50+ Staatsanleihen – wie zum Beispiel Euro Bund, Euribor, US T-Bond, US T-Note 10 YR

Die vollständige Übersicht können Sie auf unserer Handelsplattform einsehen.

Bieten Sie ein Demo-Konto an?

Wenn Sie unsere Handelsplattform ohne Risiko testen und Trading-Strategien und Techniken ausprobieren möchten, können Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort jetzt ein Demo-Konto eröffnen. Auf dem Demo-Konto stehen Ihnen 10.000 € virtuelles Guthaben zur Verfügung. So können Sie sich in Ruhe mit unserer Plattform und gehebeltem Handel vertraut machen.

In 3 Schritten Aktien-Baskets handeln

1

Anmelden

Füllen Sie unser leicht verständliches Kontoeröffnungsformular aus. Konto eröffnen

2

Kapitalisieren

Tätigen Sie Ihre erste Einzahlungen per Überweisung oder Kreditkarte.

3

Handeln

Nachdem Sie Ihr Konto kapitalisiert haben können Sie direkt loslegen.

Bereit Aktien-Baskets zu handeln?

Keine Mindesteinzahlung erforderlich • Jetzt Demo-Konto unverbindlich und kostenfrei testen

Das könnte Sie auch interessieren:

Produkte

Wählen Sie aus Tausenden von CFD-Produkten wie beispielsweise Forex (Währungen), Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffen, Aktien und Staatsanleihen.

Mehr erfahren

Trading lernen

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen mit unserem umfangreichen Angebot an kostenlosen Schulungsvideos, eBooks und weiteren Ressourcen.

Mehr erfahren

Nachrichten & Analysen

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Wirtschaftsnachrichten und technischen Analysen von unseren internationalen Marktexperten.

Mehr erfahren

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.