CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Dynamic Portfolio Swap (DPS): 
Gehebeltes Trading neu gedacht

Positionen auf mehr als 12.000 gehebelte Produkte

Maßgeschneidert für Kunden in Deutschland

Versteuerung* von Gewinn und Verlust am Ende des Jahres oder manuell

Tick iconReguliert und lizenziert in Deutschland
Tick iconAn der Londoner Börse notiert
Tick iconErfahrener, deutscher Kundenservice

Auto populate with H2 title tags
To override set attribute data-secondarysidenav-title="New Title" to parent section module

Wie Sie den CMC Dynamic Portfolio Swap (DPS) auf unserer Handelsplattform handeln können

Technisch gesehen ist ein Dynamic Portfolio Swap (DPS) eine OTC Swap-Vereinbarung zwischen dem Kunden und CMC Markets über die Kursentwicklung eines individuellen Portfolios.

Einfach gesagt handelt es sich dabei um einen Kontotyp, in dem alle Ihre Buchungen gebündelt werden, die Sie über einen bestimmten Zeitraum (max. 1 Jahr) getätigt haben. Diese werden in Ihrer GuV zusammenfasst und durch ein Ereignis realisiert, auf das Sie letztlich Steuern zahlen. 

DPS Trading bei CMC Markets

So funktioniert ein DPS

Gehebelt traden

Innerhalb Ihres Portfolios handeln Sie synthetische Positionen auf über 12.000 Produkte innerhalb des DPS, wie z.B. auf Indizes, Aktien oder Rohstoffe.

Synthetische Positionen bündeln

Einzelne synthetische Positionen werden innerhalb des DPS unrealisiert gebündelt. So behalten Sie den Überblick über Ihre Trading-Bilanz und haben einen Echtzeit-Überblick.

Portfolio realisieren

Innerhalb Ihres DPS-Zeitraums sehen Sie eine "unrealisierte" Netto-Gewinn- und Verlustrechnung, die Sie mindestens einmal pro Jahr (aber so oft Sie möchten) über ein Realisierungsereignis "realisieren" können.

Unterschiede zwischen DPS- und CFD-Trading

DPS-TRADING

Maßgeschneidert für Kunden aus Deutschland, die mehr als 20.000€ Verluste mit ihren Gewinnen verrechnen wollen

Keine Besteuerung von gebündelten nicht realisierten Positionen. Die Steuer wird nur berechnet, wenn die Positionen mindestens einmal im Jahr realisiert werden, ohne Einschränkung der Verlustverrechnung.

Wählen Sie Ihr eigenes Realisierungsereignis, um Ihr Portfolio zu schließen, wann immer es Ihnen passt - aber mindestens einmal im Jahr

    CFD-TRADING

    Das bevorzugte Konto für geringere Handelsvolumina

    Maßgeschneidert für Kunden aus Deutschland

    Das bevorzugte Konto für geringere Handelsvolumina, bei denen erwartet wird, das weniger als 20.000€ pro Jahr gegen Verluste ausgeglichen werden müssen

    Anmerkungen zu den steuerlichen Verlustverrechnungsbeschränkungen

    * Die für den DPS geltenden deutschen Steuervorschriften sind komplex und müssen auf der Grundlage der persönlichen Umstände des Anlegers geprüft werden. In Deutschland wurden durch § 20 Abs. 6 Satz 5 Einkommensteuergesetz (EStG) vor kurzem neue Verlustverrechnungsbeschränkungen für deutsche Privatpersonen eingeführt, die erhebliche Auswirkungen auf die steuerlichen Folgen von Investitionen in Derivate für deutsche Privatpersonen haben. In dieser Hinsicht könnte der Handel mit DPS anders eingeordnet werden als der Handel mit CFDs, dennoch wird Anlegern dringend empfohlen, ihren eigenen steuerlichen Rat einzuholen. Anleger müssen berücksichtigen, dass es sich bei DPS um ein neues Produkt für Privatpersonen handelt und CMC keinerlei Steuerberatung für Kunden leistet. CMC Markets übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für eine bestimmte steuerliche Behandlung des DPS für deutsche Privatpersonen. Die hier enthaltenen Informationen stellen keine steuerliche Beratung oder Dienstleistung dar und können eine individuelle Beratung durch deutsche Steuerberater oder Steueranwälte nicht ersetzen. Anlegern wird dringend empfohlen, ihren eigenen Steuerberater zu konsultieren und eigenen steuerlichen Rat hinsichtlich der steuerlichen Behandlung des DPS und der Anwendbarkeit der neuen deutschen Verlustverrechnungsbeschränkungen gemäß § 20 Abs. 6 Satz 5 EStG im Zusammenhang mit DPS einzuholen.

    DPS: Bei CMC Markets in Deutschland

    1. Synthetische Positionen

    Alle wichtigen Details zu Ihren laufenden synthetischen Positionen der unterschiedlichen Assetklassen finden Sie in dieser Übersicht, wie z.B. FX-synthetische Positionen EUR/USD oder synthetische Positionen auf den Germany40 oder US30. Innerhalb des DPS können Sie auf steigende oder fallende Kurse setzen, also long oder short gehen.

    2. Portfolio Swap Gewinn

    Behalten Sie die Gesamtperformance Ihres Porfolios immer live im Blick (Gewinne und Verluste gleichermaßen). Ihr "Portfolio Swap Gewinn" bündelt in Echtzeit alle offenen und geschlossenen synthetischen Positionen des laufenden, noch nicht realisierten, DPS - ganz egal, wie viele synthetische Positionen darin enthalten sind.

    3. Realisierungsereignis

    Üblicherweise ist der DPS auf ein Kalenderjahr angelegt und startet immer zum 01. Januar eines Jahres und läuft regulär bis zum 31. Dezember eines Jahres. Ein individueller DPS-Realisierungszeitpunkt ist jederzeit einstellbar. Sie können keine "unrealisierten" Gewinne innerhalb eines DPS auszahlen. Offene synthetische Positionen werden mit der Realisierung geschlossen und automatisch wiedereröffnet.

    4. Steuerpflichtige Erträge

    Bei der Realisierung werden alle synthetischen Positionen innerhalb des DPS bewertet, der Nettowert des DPS berechnet und die Abgeltungssteuer* abgeführt. 

    Die Trading-Plattform für anspruchsvolle Trader

    Schnell, intuitiv und personalisierbar

    Ausgezeichnetes Charting3

    Automatische Auftragsausführung

    Individualisierbare Auftragsarten

    Über 115 Indikatoren und Zeichenwerkzeuge

    Traden Sie über 12.000 Produkte

    Freuen Sie sich auf konkurrenzfähige Spreads, schnelle Ausführung1 und unseren erfahrenen, deutschsprachigen Kundenservice an Ihrer Seite.

    Die Preisstellung ist indikativ. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse.

    GEWINNER2022

    Handelsplattform 2022

    DKI Deutsches Kundeninstitut Umfrage 2022 mit dem Kundenurteil  "Sehr gut"

    GEWINNER2021

    TOP CFD-Broker 2021

    DKI Deutsches Kundeninstitut Umfrage 2021

    GEWINNER2021

    Fairster CFD-Broker 2021

    Focus Money Auszeichnung (Testausgabe 19-2021)

    GEWINNER2020

    Beste Mobile Plattform

    Deutschland CFD- und FX-Studie 2020 von Investment Trends

    FAQs

    Neu im Trading?

    Muss ich Geld einzahlen, um ein Konto zu eröffnen?

    Sie müssen kein Kapital hinterlegen, um ein Konto bei uns zu eröffnen. Sie können die Kurse einsehen und alle Charting-Werkzeuge, sowie den Reuters-Nachrichtenticker und den Morningstar quantitative Aktiennachrichten kostenfrei nutzen. Jedoch müssen Sie eine Einzahlung vornehmen, um Ihren ersten CFD-Trade platzieren zu können.

    Welche Gebühren fallen beim CFD-Trading an?

    Beim Handel mit CFDs sind neben Spreads weitere Kosten zu berücksichtigen, wie beispielsweise Haltekosten (für Trades, die über Nacht gehalten werden), Rollover-Kosten (nur für Forwards) und Gebühren für garantierte Stop-Loss-Aufträge (Risikomanagement-Werkzeuge). Mehr erfahren

    Wird CMC Markets von der BaFin reguliert?

    Die CMC Markets Germany GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter der Registernummer 154814 zugelassenes und reguliertes Unternehmen. CMC Markets erfüllt die Anforderungen des §84 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) bezüglich der Kundengelder. Sie hält Gelder von Privatkunden getrennt von ihren Eigenmitteln auf separaten Bankkonten.

    Wie schützt CMC Markets die Kundengelder?

    Für Handelskonten bei der CMC Markets Germany GmbH:
    Die CMC Markets Germany GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassenes und reguliertes Unternehmen. CMC Markets erfüllt die Anforderungen des §84 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) bezüglich der Kundengelder. Sie hält Gelder von Privatkunden getrennt von ihren Eigenmitteln auf separaten Bankkonten. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die CMC Markets Germany GmbH nicht in der Lage ist, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, würde der EdW unter der Voraussetzung, dass bestimmte Kriterien erfüllt sind, bis zu 90% der Forderungen aus Transaktionen (maximal 20.000 EUR) abdecken.

    Womit verdient CMC Markets sein Geld?

    Unsere Erträge stammen hauptsächlich aus unseren Spreads und Kommissionen, während andere Gebühren - wie z.B. Overnight-Haltekosten - einen geringen Beitrag zu unserem Gesamtumsatz leisten.

    Neu im DPS-Trading

    Wie wird DPS gehandelt?

    Der CMC Dynamic Portfolio Swap wird in Deutschland nur über ein separates Handelskonto angeboten. Eröffnen Sie ein Live-Konto oder nutzen Sie das kostenlose, unverbindliche Demo-Konto, um sich einen ersten Einblick über den Dynamic Portfolio Swap von CMC zu verschaffen.

    Die Nutzeroberfläche der DPS-Handelsplattform ist optisch, technisch und funktional ähnlich zu unserer CFD-NextGeneration Handelsplattform.

    Welche Produkte können über ein DPS-Konto gehandelt werden?

    Innerhalb der DPS-Handelsplattform können synthetische Positionen auf über 12.000 verschiedene Produkte der unterschiedlichen Assetklassen, wie auf Forex, Indizes, Aktien, Kryptowährungen oder Rohstoffe, gehandelt werden, sogar mit den gleichen Marginsätzen und Einstellungen, wie im normalen CFD-Konto. Beim Handel der einzelnen synthetischen Positionen innerhalb des DPS erfolgt kein Kauf der physischen Waren oder Wertpapiere. Die Finanzprodukte werden mit einer Margin gehandelt, wodurch eine Hebelwirkung entsteht. Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.

    Was macht DPS so besonders?

    Das Hauptmerkmal dieses neuen Kontotyps besteht darin, dass Sie synthetische Positionen zunächst als Nominalwert innerhalb des DPS wie gewohnt handeln und eine "unrealisierte" Netto-GuV innerhalb des DPS aufbauen können. Diese „unrealisierte“ Netto-GuV können Sie dann über ein Realisierungsereignis "realisieren“ - dies geschieht mindestens einmal pro Jahr zum Jahresende, aber zwischenzeitlich auch ganz individuell je nach Bedarf. Bei der Realisierung werden alle Nominalwerte der synthetischen Positionen innerhalb des DPS bewertet, der Nettowert des DPS berechnet und die Abgeltungssteuer* abgeführt.

    In 3 Schritten mit DPS handeln

    1

    Anmelden

    Füllen Sie unser leicht verständliches Kontoeröffnungsformular aus.

    2

    Kapitalisieren

    Tätigen Sie Ihre erste Einzahlung per Überweisung oder Kreditkarte.

    3

    Handeln

    Nachdem Sie Ihr Konto kapitalisiert haben können Sie direkt loslegen.