News

DAX: Tödlicher Tarantel-Biss?

CMC Markets

Der DAX hat sich in einer höheren Seitwärtsspanne etabliert, die über jener des Juni liegt. Der Aufwärtstrend ist intakt - und zwar seit März, als sich eine Trendwende im DAX Kurs etablierte. Ein neues Hoch ist bislang ausgeblieben, während überzeugte Käufer bisher bei Rücksetzern eingestiegen sind. Aufgrund ihrer Hilfe konnte eine Trendwende bislang vermieden werden. Eine Fortsetzung des Aufwärtstrends konnte aber ebenso nicht bewerkstelligt werden. Insgesamt bleiben wir damit in einer Situation, in der wir abwarten und beobachten müssen. Der Markt bleibt uns übergeordnet seit Anfang Juni neue, charttechnische Signale schuldig.  

Betrachten wir die genauen Chartmarken im Germany 30 Cash CFD, der bei CMC Markets handelbar ist. 

Germany 30 Tageschart: Jetzt fehlt eigentlich nicht mehr viel

Es ist relativ ungünstig dass der Germany 30 Cash Index trotz Versuchen kein neues Hoch über 12933 Punkten ausbilden konnte. Das könnte in den kommenden Tagen bei entsprechender Nachrichtenlage ein Ansatzpunkt für die Verkäufer und Pessimisten werden dann doch noch einmal zu versuchen, den Markt in eine Trendwende zu zwingen. Hierzu muss allerdings zumindest im Tageschart noch vieles passieren. Ein 123-Top würde aktiviert werden mit einem Tagesschlusskurs (23 Uhr) unter 11588 Punkten. Bis dahin ist noch gefühlt viel Platz. Solange der Germany 30 aber kein höheres Hoch ausbildet muss mit dieser theoretischen Gefahr eines 123-Tops und einer Trendwende gerechnet werden. Ohne einen solchen tieferen Schlusskurs unter 11588 Punkten ist der Aufwärtstrend intakt.

!*!*

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstunden-Chart: Jetzt braucht der Markt wieder die Unterstützung der 12500-Käufer

Die überzeugten Käufer, die in der letzten Woche dreimalig bei 12500 Punkten einstiegen, sollten den Germany 30 nun im bullischen Szenario möglichst erneut vor einem Schlusskurs unter dieser Marke schützen. Wenn 12500 Punkte erneut getestet und verteidigt werden könnte es zu einem erneuten Test von 12766 Punkten im weiteren Wochenverlauf kommen. Ein Schlusskurs unter 12500 Punkten reaktiviert die Seitwärtsspanne des Juni und reaktiviert ein 123-Top, dessen mögliche Ziele auf der Unterseite dann bei 12232 und 12067 Punkten liegen könnten.  Es gilt nun also das Verhalten des Germany 30 bei 12500 Punkten genau im Auge zu behalten!

 

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12500 + 12330 + 12232 + 12067

sowie diese möglichen Widerstände:

12766 + 12933

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Germany 30120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 301,620:1So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 1001,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 5005,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.