CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

CureVac: Und schon geht es los

CureVac: Und schon geht es los

Die CureVac Aktie (+13,79% auf $129,84) zählt bei Anlegern derzeit zu den absoluten Favoriten. In CureVac Foren heiß diskutiert hat sich der Kurs der CureVac Aktie seit Oktober mehr als verdoppelt. Die nach BioNTech zweite deutsche Hoffnung im Rennen um einen Impfstoff gegen SARS-CoV-19 macht wegen hohen Forschungskosten immer noch Verluste. Die Anleger blicken aber auf das Ende der Pandemie und die möglich werdenden Geschäfte für CureVac, ein Unternehmen, das in einer Reihe mit Branchen-Größen wie Pfizer, AstraZeneca oder Merck genannt wird und damit längst Weltruhm erlangt hat. Kein Wunder dass der CureVac Kurs aktuell bei Anlegern gefragt ist.

Das erfahren Sie in der Analyse:

  • Chart-Check
  • Fortschritte bei Impfstoff-Forschung
  • Jüngste Quartalszahlen

Curevac Aktie knallt nach oben

Für Anleger der CureVac Aktie ist jetzt schon Weihnachten: Der Kurs ging allein gestern zweistellig prozentual nach oben. Die eintägige Schwäche durch etwas schwächere Quartalszahlen wurde schnell überwunden. Erstmals seit dem Curevac Börsengang im September öffnete der Konzern vor wenigen Tagen seine Bilanz. Die Umsätze sprangen um 371 % nach oben.

Mit einem Sprung von 30,7 auf 892,4 Millionen Euro hat CureVac eine prall gefüllte Kriegskasse, die helfen könnte, im Rennen um den Impfstoff gegen SARS-CoV-19 die Nase vorn zu behalten. Der Sprung in der Kasse von CureVac wurde hauptsächlich durch 559,3 Millionen Euro im Rahmen einer Privatinvestition der Bundesrepublik im Juli 2020 eingebracht. Außerdem spülte der Börsengang an der Nasdaq weitere 192,9 Millionen Euro in die Kasse.

Corona-Impfstoff kommt voran

Die CureVac Aktie profitiert von der Impfstoff-Fantasie. Die Anleger kaufen die CureVac Aktie, weil sie sich durch den erwähnten Mittelzufluss und durch Fortschritte in der Impfstoff-Forschung gute Geschäfte in der Zukunft erwarten. Die am 2. November 2020 vorgelegten Studienergebnisse zu den aktuellen Impfstoff-Forschungen kommen gut voran. Die Zwischenergebnisse zeigen, dass der Impfstoff mit dem Namen CVnCoV in allen geprüften Dosisstufen zwischen 2 und 12µg gut verträglich ist und hohe bindende und neutralisierende Antikörperlevel erzeugt, wie das Unternehmen meldete.  

CureVac Akte im Chart-Verlauf: Zu schnell zu hoch?

Die CureVac Aktie hat gegenüber der Borsenbildung des Septembers, die mit einem Anstieg über 56,52 USD am 10. November aktiviert wurde, bereits eine volle Impulsauffächerung zum 423,6% Fibonacci-Level hinter sich gebracht. Im weiteren Verlauf kommt es in der CureVac Aktie zu einer Auffächerung der Kurs-Rally bis zum 581% Extension, die als technisch überkauft angesehen werden könnte. In dieser Zone könnte es zu Gewinnmitnahmen kommen. Dies muss abgewartet werden. Das 581% Level liegt bei 134,63 USD. Kommt es zu Gewinnmitnahmen muss ein Augenmerk geworfen werden auf die Struktur dieser Gewinnmitnahmen: Bildet sich ein 123-Top? Abhängig von diesem Verhalten muss die Situation dann entsprechend neu bewertet werden. Es könnte auf dem aktuellen Niveau aber jederzeit zu einer Situation eines weiteren Squeeze nach oben kommen. Dies muss aufgrund der hohen Dynamik im Preis einkalkuliert werden.


CureVac Aktie Nasdaq Verlauf, Quelle: CMC Markets 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.