CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
News

Nordex Aktie – Die Hochpunkte rufen

Es ist kein Geheimnis, dass der globale Energiebedarf weiter ansteigt. Angetrieben von Schwellenländern und Nicht-OECD-Staaten wird der weltweite Gesamtenergieverbrauch bis 2050 voraussichtlich um fast 50 % steigen. Dafür wird eine gewaltige Menge an Kohle, Öl und Gas benötigt. Aber es sind nicht nur die fossilen Energieträger, die zum Zuge kommen werden. Die Nachfrage nach erneuerbaren Energiequellen explodiert. 

Steigender Marktanteil

Die Zukunft sieht für die erneuerbaren Energien äußerst chancenreich aus. Laut Experten, soll der Sektor bis 2030 Investitionen in neue Anlagen und Speicherkapazitäten im Wert von fast 5,1 Billionen US-Dollar erhalten.  Weiter sollen bis 2030 der Anteil fossiler Energieträger wie Kohle und Erdgas an der Stromerzeugung auf nur noch 46 % sinken. Große Wasserkraftwerke werden den Löwenanteil der neuen Kapazitäten unter den grünen Energiequellen ausmachen. Aber auch der Ausbau von Solar- und Windenergie wird rasant voranschreiten. Der globale Markt für den Betrieb und Wartung von Windturbinen könnten in den nächsten 6-7 Jahren bis zu 27,6 Milliarden US-Dollar erreichen. Das würde einem durchschnittlichen Wachstum von ca. 6,4 % entsprechen. Onshore Wind Turbine (O&M)  wird voraussichtlich den Großteil des Wachstums verzeichnen. 

Allein der US-Markt hat hierbei riesiges Nachholpotenzial.  Der Markt für den Betrieb und die Wartung von Windkraftanlagen in den USA wird für das Jahr 2020 auf 5,3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Für China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, wird bis zum Jahr 2027 eine Marktgröße von 4,9 Milliarden US-Dollar prognostiziert, mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 6 % im Zeitraum bis 2027. Zu den anderen bemerkenswerten geografischen Märkten gehören Japan und Kanada, für die jeweils ein Wachstum von 5,7 % bzw. 5,2 % für den Zeitraum 2020 bis 2027 prognostiziert wird. Innerhalb Europas wird für Deutschland ein Wachstum von ca. 5,3 % pro Jahr in den nächsten 6-7 Jahren prognostiziert.

Da es mittlerweile sehr viele Firmen im Bereich der Solar- und Windbracnhe gibt, gibt es zwei interessante ETFs, die beide Themen abbilden. Es sind ist der Invesco Solar ETF (TAN) als auch der First Trust Global Wind Energy ETF (FAN), die die beiden Sektoren exzellent abbilden. Abgesehen von den niedlichen Tickern waren sowohl der TAN als auch der FAN in den letzten Jahren die Top-Performer in der ETF-Landschaft, da sowohl Solar- als auch Windenergiehersteller wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt sind. Mit der Sonne und dem Wind im Rücken könnte auch die Nordex Aktie davon profitieren. 

Nordex mit guter Auftragslage 

Nordex konnte im 1. Quartal 2021 von diesem positiven Trend ebenfalls profitieren. Insgesamt zählte der Konzern Aufträge für 279 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 Megawatt (Q1 2020: 1.644 MW). In zehn europäischen Ländern erzielte die Nordex Group im ersten Quartal 2021 Aufträge über 1.151 MW. Die größten Einzelmärkte waren dabei Spanien, die Türkei, Deutschland und Finnland. Mit einem Auftrag aus Mexiko entfielen darüber hinaus 96 MW auf die Region Lateinamerika.

Wie könnte es bei der Nordex Aktie weitergehen? 

Die Nordex Aktie konnte sich seit dem Corona-Tief am 23. März 2020 mehr als verfünffachen. Dabei korrigierte die Nordex Aktie zum Jahreswechsel bis Anfang März dieses Jahres mehr als 30 %. Seither scheint die Nordex Aktie wieder im Rally-Modus zu und erreichte vor 2 Wochen ein neues Verlaufshoch. Der Aufwärtstrend ist also intakt, solange der Nordex Aktienkurs nicht unter das Märztief bei 18,88 Euro fällt. Mit einem Ausbruch über die 27,50 Euro Marke wäre der Anstieg in Richtung des Hochpunktes aus dem Jahr 2015 bei 33,30 Euro möglich. Darüber wäre der Weg sogar in Richtung 40,83 Euro frei. Unter 18,88 Euro dagegen müsste man sich auf eine Verlängerung der Konsolidierung in Richtung 15,68 Euro einstellen.  

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 22.04.2021

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.