CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Updates

Luminar Aktie – Nvidia Deal als Durchbruch?

Selbstfahrende Autos sind ein Traum vieler Ingenieure. Lidar, ist hierfür die Grundlagentechnologie, die derzeit viel Beachtung findet. Firmen wie Apple, Uber, Baidu aber auch die traditionellen Autobauer versuchen mit Hilfe dieser Technologie ein Produkt oder Dienstleistung der nächsten Generation auf den Markt zu bringen. Mittlerweile sind die führenden Lidar-Hersteller auch an der Börse angekommen und versuchen sich in den Köpfen der globalen Autohersteller zu etablieren. Diese 6 größten Lidar-Hersteller sind bereits an der Börse notiert. Luminar Technologies, Ouster, Velodyne Lidar, Aeva Technologies und AEye sowie Innoviz.

Was ist Lidar?

Bei Lidar handelt es sich im Wesentlichen um ein laserbasiertes Radar, das dem Auto als zusätzliches Augenpaar dient und ihm hilft, die Umgebung und die Straße wahrzunehmen. Dies geht viel weiter als die bisher eingesetzten optischen Kameras, die bereits bei vielen Autoherstellern als Teil von selbstfahrenden Systemen eingesetzt werden. Komplett Selbstfahrende Autos werden in Zukunft wahrscheinlich redundante Sensoren benötigen, um den Sicherheitsbehörden zu genügen. Das bedeutet eine Mischung aus optischen Kameras, Radar- und Lidar-Sensoren.

Es ist immer noch schwierig herauszufinden, welches Unternehmen die beste Technologie hat. Im Grunde gibt es heute noch keine Autos für normale Verbraucher mit voller Lidarausstattung. Hinzu kommt, dass die Lidar-Hersteller bisher keinen oder sehr nicht viel Umsatz machen.

Luminar gewinnt Nvidia als Kunden

Der Lidar-Hersteller Luminar Technologies und der Tech-Gigant Nvidia schließen sich zusammen, um selbstfahrende Autos mit entsprechender Hardware auszustatten. Das ist ein großer Deal für Luminar und zeigt, dass sich die Entwicklung der autonomen Fahrtechnologie beschleunigen könnte. Hier kommt Nvidia ins Spiel. Die Produkte von Nvidia liefern die für selbstfahrende Autos erforderliche Rechenleistung. Und mit der Technologie von Luminar wird Nvidia ein komplettes Paket für Autohersteller anbieten, das sowohl Computerhardware und Sensoren als auch die von beiden Unternehmen entwickelte Software umfasst.

"Unsere Zusammenarbeit mit Luminar stärkt das Ökosystem von Unternehmen, die sich auf die Entwicklung der besten Technologien für autonomes Fahren konzentrieren", sagte Gary Hicok, Senior Vice President of Engineering bei Nvidia, in der Pressemitteilung von Luminar. "Luminar leistet Pionierarbeit mit einer einzigartigen, skalierbaren Lösung, die die Plattform von Nvidia ergänzt."

Die Anleger zeigten sich erleichtert und schickten die Luminar Aktien um mehr als 25 % auf fast 24 USD pro Aktie nach oben.

Das ist ein ziemliches Kompliment für ein Technologie-Start-up-Unternehmen und die Fähigkeit, Nvidias Anforderungen zu erfüllen, ist ein großer Erfolg für Luminar. Nvidia ist ein schwerer Brocken. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 770 Milliarden Dollar und will im Autosektor weiterwachsen. Nvidia in den letzten 12 Monaten rund 576 Millionen Dollar mit Automobilkunden umgesetzt. Das ist zwar ein Rückgang von etwa 16 % im Vergleich zum Vorjahr, aber die weltweite Halbleiterknappheit hat die Automobilproduktion rund um den Globus beeinträchtigt. Vor der Pandemie hatte das Automobilgeschäft von Nvidia ein Volumen von mehr als 700 Millionen Dollar pro Jahr und konnte Wachstumsraten von fast 20% vorweisen.

Wie könnte es mit den Luminar Aktien weitergehen?

Luminar ging am 03. Dezember 2020 mit Hilfe eines SPACs an die Börse. Das Unternehmen wurde durch eine Fusion mit der Mantelgesellschaft Gores Metropoulos Inc an der New Yorker Stock Exchange notiert. Nach dem erfolgreichen Start und einem gigantischen Kursanstieg von 10 auf 42 USD folgte ein genauso grausamer Abverkauf. Viele Anleger werden sich die Frage stellen, ob das Oktober-Tief bei 14,34 USD nun ein Ende des Abverkaufs darstellen könnte. Hierzu müsste man den Anstieg nach den Nvidia-Nachrichten nun engmaschig verfolgen, da es für einen bullischen Trendaufbau wichtig ist, ein höheres Tief zu etablieren. Im erfolgreichen Fall, würde ein weiterer Anstieg über 24 USD einen weiteren Anstieg in Richtung 26,53 und 29,85 USD ermöglichen. Im negativen Fall würde es der Luminar Aktie nicht gelingen das Retracement zu verteidigen und damit einen Re-Test der 14,34 USD ansteuern. Unter 14,34 USD wäre dann sogar der Weg zum SPAC Ausgabepreis bei 10 USD frei.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 17.11.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.