CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Updates

CureVac Aktie – Kapitalerhöhung geplant, frisches Kapital für die Expansion

Die deutsche Biotech-Firma CureVac plant die Ausgabe von weiteren 5 Millionen Aktien im Rahmen einer Zweitplatzierung wie das Unternehmen gestern nach US-Börsenschluss mitteilte. Währenddessen läuft die Erprobung seines Impfstoffkandidaten gegen das COVID-19 Virus in die Endphase. Das an der Nasdaq notierte Unternehmen, dass von den Investoren Dietmar Hopp, der Gates Foundation, GlaxoSmithKline sowie der deutschen Bundesregierung unterstützt wird, hat erklärt, dass es bis zu 300 Millionen Dosen des Impfstoffs im Jahr 2021 und bis zu 600 Millionen im Jahr 2022 produzieren will.

Mit dem Erlös der Kapitalerhöhung will das Unternehmen sein Boten-RNA-Impfstoffprogramm finanzieren und die eigenen Produktionskapazitäten ausbauen. Insgesamt könnte CureVac damit bis zu 600 Millionen Dollar einnehmen. Meistens werden neue Aktien aber mit einem Abschlag ausgegeben, um Investoren anzulocken. Der Curevac Aktienkurs bildet dies vorbörslich bereits ab und notiert mit derzeit 3,3 % bei 101,01 Dollar im Minus. 

Bayer hilft CureVac

Anfang des Monats schloss CureVac eine Allianz mit dem deutschen Pharmakonzern Bayer AG ab, um die Entwicklung des COVID-19-Impfstoffs zu unterstützen. Die am 2. November 2020 vorgelegten Studienergebnisse zu den aktuellen Impfstoff-Forschungen sind dementsprechend weiter vielversprechend. Die bekanntgegebenen Interimsdaten zeigen, dass der Impfstoff mit dem Namen CVnCoV in allen geprüften Dosisstufen zwischen 2 und 12µg gut verträglich ist und hohe bindende und neutralisierende Antikörperlevel induziert. Gemeinsam mit Bayer prüft CureVac jetzt wie es sich beim Vertrieb und Verteilung der Impfdosen helfen lassen kann. 

Obwohl auf der ganzen Welt Impfkampagnen mit verschiedenen COVID-19-Impfstoffen begonnen haben, monieren viele Länder, die geringere als erwarteten Lieferungen der Pharmakonzerne. 
Bei dieser Zusammenarbeit soll es in erster Linie nicht um finanzielle Überlegungen gehen, sondern darum, den Impfstoff so schnell wie möglich verfügbar zu machen.

Wie könnte es mit der CureVac Aktie weitergehen? 

Die kurze Börsengeschichte von CureVac lässt sich als äußerst erfolgreich beschreiben. Nach dem fulminanten Börsendebüt im August des vergangenen Jahres nimmt sich die Curevac Aktien in den vergangenen Wochen eine kleine Pause. Beim IPO im August waren die CureVac Aktien zu 16 Dollar ausgegeben worden, der Schlusskurs nach dem ersten Handelstag lag dann schon bei 55,90 Dollar. Seither hat sich der Kurs in der Spitze sogar mehr als verdreifacht. Der Bund hält am Tübinger Unternehmen über die Förderbank KfW knapp 17 Prozent der Anteile, die man sich in einer strategischen Transaktion im Frühjahr 2020 sicherte. Eine der wenigen sinnvollen Beteiligungen von Steuergeldern. 

CureVac Aktien Chart 

Die aktuelle Frage, die sich beim Anblick der CureVac Aktie stellt ist, ob die Korrektur des großen Anstiegs von 43 Dollar bis 151 Dollar mit dem Tief zum Jahreswechsel bei 79,15 USD abgeschlossen ist. Der Tiefpunkt bei 79,15 USD sollte nun als Orientierungshilfe dienen. Oberhalb dieser Marke könnte sich die Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen und sogar einen Re-Test auf 151,56 Dollar erzeugen. Unter 79,15 USD droht allerdings ein tieferer Abverkauf. Zunächst gilt hier dann der Bereich zwischen 67 und 63 Dollar (vorheriger Ausbruchsbereich) als Unterstützung. 

Quelle: CMC Markets, 1H-Chart, 26.01.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.