CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

BYD Aktie – JPM setzt China Aktien auf Übergewichten

Die Analysten von JPMorgan Chase sehen chinesische Internetaktien plötzlich als interessante Portfoliobeimischung, nach dem die gleichen Analysten den Sektor erst vor zwei Monaten als „uninvestable“ (nicht investierbar) bezeichnet haben.

Die Analysten von JPM Morgan hoben gestern ihr Rating zur Bewertung für Unternehmen wie Tencent Holdings, Alibaba Group Holding und andere Tech-Konzerne an. Ein Schritt, der an der Wall Street für Aufsehen sorgen dürfte, nachdem das Team Mitte März den Sektor als „uninvestierbar" bezeichnet hatte.

JPM mit großer Fehleinschätzung?

Das Wort „uninvestierbar" sollte eigentlich vor der Veröffentlichung aus den Berichten vom März gestrichen werden, ist aber in mehreren Fällen aufgrund eines redaktionellen Fehlers durchgerutscht, wie es im Anschluss von JPM berichtet wurde. Die recht strenge und rüde Bezeichnung trug jedoch dazu bei, dass rund 200 Milliarden USD von den US-amerikanischen und asiatischen Märkten abgezogen wurden.

Quelle: Bloomberg.com 

Die Heraufstufungen von gestern markierte die jüngste Wendung in einem Drama, das die schwierige Gratwanderung der Banken verdeutlicht, die versuchen, ihr Geschäft in China auszubauen und gleichzeitig ihren Kunden Zugang zu offenem Research über die turbulenten Märkte des Landes zu geben. Chinesische Internetaktien waren in letzter Zeit besonders volatil, da die Anleger die Strenge der chinesischen Regulierungsmaßnahmen gegen die Branche und die Auswirkungen der strengen Covid-Lockdowns in Städten wie Shanghai abwägen.

„Die erheblichen Unsicherheiten, mit denen der Sektor konfrontiert ist, dürften aufgrund der jüngsten regulatorischen Ankündigungen allmählich nachlassen", schreiben die Analysten in ihrer gestrigen Notiz. Die Aktien von Meituan, NetEase Inc. und Pinduoduo Inc. wurden ebenfalls von Untergewichten auf Übergewichten hochgestuft.

Das Analysten-Team sagte weiter, dass die negative Einschätzung im März die erste Phase eines dreistufigen Zyklus widerspiegelte. Die zweite Phase - in der der Ausverkauf nachlässt und sich die Aktienkurse stabilisieren - sei früher als erwartet eingetreten, schrieben die Analysten. Sie fügten hinzu, dass die Risikobereitschaft der Anleger weiterhin gering bleiben könnte und dass es für spekulative Wachstumswerte schwierig sein könnte, eine Outperformance zu erzielen.

Chinas Technologie-Aktien mit einem Jahr zum Vergessen

Der Nasdaq Golden Dragon China Index erreichte am Tag des JPMorgan-Berichts im März seinen Jahrestiefststand und legte zeitweise um mehr als 50 % zu. Seitdem hat er einen Teil dieser Gewinne wieder abgegeben, da die Sorgen über regulatorische Risiken und Zinserhöhungen der Federal Reserve anhalten.

Die politischen Entwicklungen seit Mitte März haben sich positiv ausgewirkt und die Risiken im Zusammenhang mit der Regulierung, dem möglichen Delisting amerikanischer Depositary Receipts (ADR) und der Geopolitik verringert, so die JPMorgan-Analysten. Als einen der wichtigsten Auslöser für den Meinungsumschwung nannten die Analysten ein Treffen am 16. März unter der Leitung von Chinas Vizepremier Liu He, bei dem die Behörden versprachen, ihr hartes Durchgreifen gegen den Technologiesektor zu lockern.

Die aktuellen Sorgen der Anleger über die Auswirkungen der chinesischen Lockdown-Regelung sind nach wie vor groß, und die jüngsten Daten zeigen, dass die chinesische Wirtschaft im Allgemeinen erheblich geschädigt wurde und eine ordentliche Kraftanstrengung nötig sein wird, um diese wieder auf Kurs zu bringen. Helfen könnte dabei die chinesische Notenbank, die anderes als die westlichen Notenbanken keine restriktivere Geldpolitik verfolgen könnte und der Wirtschaft damit die wichtigen Impulse geben könnte. Dieses Thema haben wir in diesem Artikel etwas ausführlicher thematisiert.

Ist BYD- Aktie endlich aus korrigiert?

Wie der gesamte Markt kam auch der BYD Kurs in den letzten Wochen unter Druck. Mit dem heutigen Anstieg könnte zumindest eine Verschnaufpause einsetzten. Der Rückgang des BYD Kurses kam aber auch dadurch zustande, nachdem sich Anwohner über die Abgasemissionen in einer BYD-Fabrik in der Stadt Changsha beschwert hatten. Die Provinzregierung schickte demnach ein Team zur Untersuchung der Situation in das Werk.

BYD erklärte in einem Beitrag in den sozialen Medien am Wochenende, dass die Fabrik die einschlägigen nationalen Vorschriften und Standards einhalte und Maßnahmen ergriffen habe, um eine mögliche „Geruchssituation“ in den Wohngebieten in der Nähe der Fabrik zu bekämpfen.BYD fügte hinzu, dass die im Internet kursierenden Meldungen, wonach „die Emissionen die Grenzwerte überschritten und zu Nasenbluten geführt haben", eine „böswillige Erfindung" seien.

Wie könnte es mit der BYD Aktie weitergehen?

Mit dem März-Tief könnte sich die 15-monatige Korrektur, inklusive Fehlausbruch auf die Oberseite abgeschlossen haben. Hierfür ist das März-Tief bei 169 HKD entscheidend. Mit dem Ausbruch heute über 243 HKD, könnte zumindest die Erholung und damit ein Anstieg in Richtung 278 HKD und 317 HKD möglich sein. Auf der Unterseite gilt es das letzte Swing-Tief bei 204 HKD zu beachten. Ein unterschreiten dieser Marke, könnte demnach den aktuellen Anstieg beenden und den BYD Kurs in Richtung des März-Tiefs bei 170 HKD fallen lassen.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 17.05.22

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.