CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

BYD Aktie – Ist die Korrektur jetzt vorbei?

Die chinesische Regierung hat gerade die Art von Einfluss auf die Märkte gehabt, von denen die Federal Reserve nur träumen kann. Fairerweise muss man sagen, dass die Fed nicht den größten Teil des Jahres damit verbracht hat, den Aktienmarkt durch ein weitreichendes regulatorisches Vorgehen zu untergraben, wie es Peking getan hat.

Nichtsdestotrotz sind die Intervention Chinas und die darauffolgenden Bewegungen an den chinesischen Aktienmärkten am Mittwoch teilweise von seismischer Bedeutung.

Wie aus den Berichten zu lesen ist, bekannte sich China jetzt dazu, seine Aktienmärkte stabil zu halten und Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft zu ergreifen. Die Berichte betonten auch, dass die Regulierungsbehörden „marktfreundliche Maßnahmen einführen" könnte. Die Regulierungswut könnte damit ein Ende gefunden haben, zumindest kurzfristig.

Unabhängig davon, was genau dahinter steckt, hat China seinen Ton abrupt geändert, was zu enormen Kursgewinnen in den letzten beiden Tagen geführt hat, insbesondere bei den Technologiewerten. Hierzu zählt auch der Autobauer BYD. Wobei sich BYD grundsätzlich als einer der stärkeren Werte in China präsentiert hatte.

BYD ist die Nr.1 bei den Elektroautos

Der in China ansässige Hersteller von Elektrofahrzeugen und Batterien BYD ist weiterhin das Maß der Dinge. BYD nutzt diese Position jetzt aus und will die Fahrzeugpreise erhöhen. Auch Tesla hat Anfang der Woche angekündigt, die Fahrzeugpreise erhöhen zu wollen.

Alle Hersteller von Elektrofahrzeugen haben derzeit mit der Inflation an mehreren Fronten zu kämpfen. Zunächst einmal steigen die Preise für Batteriematerialien. Ein Korb von Metallen, die in Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden, ist im bisherigen Jahresverlauf um etwa 70 % gestiegen. Die Zahlen beziehen sich auf die Spotpreise, die sich nicht sofort auf die Produktionskosten auswirken, aber solche Preissteigerungen könnten die Kosten für ein Elektrofahrzeug um bis zu 2.000 Euro erhöhen.

Die gesamte Autoindustrie hat unterdessen mit hohen Preisen für Kunststoffe, Aluminium und Stahl zu kämpfen, sodass auch nicht batteriebezogenen Rohstoffe die Kosten eines Autos um etwa 500 Euro erhöhen könnten. Derzeit können Kunden also nicht mit Rabatten der Hersteller rechnen. Eher im Gegenteil sind die Fahrzeugpreise auf neue Rekordniveaus gestiegen.  Eine weltweite Halbleiterknappheit hat die Autoproduktion etwa ein Jahr lang eingeschränkt, die Lagerbestände reduziert und somit die Preise in die Höhe getrieben.

Wie könnte es mit der BYD Aktie weitergehen?

Nach dem Ausbruch aus der 10-jährigen Konsolidierungszone über die 85 HKD Marke im September 2020 kannte die BYD Aktie kein Halten mehr. Der Aktienkurs konnte sich in den darauffolgenden Monaten verdreifachen und erreichte zum Jahreswechsel den Widerstandsbereich bei ca. 255 HKD. Danach setzte eine Konsolidierung ein, die es in sich hatte. Unter 257 HKD setzten zwischen Februar und Mai 2021 verstärkt Verkäufe an. Dieser Abverkauf erreichte dann Mitte Mai den Unterstützungsbereich bei 171 HKD bis 142 HKD. Innerhalb dieser Zone sollte eine mögliche Stabilisierung beobachtet werden. Dieses Vorhaben war gelungen. Der BYD Aktienkurs ging in eine Rally über und stieg erneut direkt bis auf 278 HKD und 317 HKD an. Weitere Ziele auf der Oberseite im Bereich bei 343 HKD und 428 HKD wurden bisher nicht erreicht. Mit dem erneuten Sell-Off in China ging es auch mit der BYD Aktie bis gestern deutlich bergab. Mittlerweile ist der Abverkauf aus dem Mai 2021 von der Länge her identisch mit dem aktuellen Abverkauf. Beide Male ging es um 140 HKD nach unten. Gelingt es jetzt den BYD Kurs erneut über den Widerstand bei 255-278 HKD zu hieven wäre eine erneute Rally in Richtung 343 und 428 HKD möglich. Fällt der Kurs nun aber erneut unter 165 HKD zurück droht ein Abverkauf auf das Mai-Tief bei 136 HKD und der Re-Test des Ausbruchshochs bei 90 HKD.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 17.03.22

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.