Updates

Tencent Aktienkurs - Videospiele-Aktien und ETFs profitieren von der Covid-Rallye

CMC Markets

Der Lockdown hinterlässt seine Spuren in der Wirtschaft. Viele Millionen Menschen haben nicht nur ihre Arbeit verloren, sondern verbrachten auch viel mehr Zeit in den eigenen vier Wänden.

Zu Beginn der Pandemie wurde der Streaming-Anbieter von Serien und Filmen Netflix bereits sehr früh als „König der Quarantäne“ ausgerufen. Die Performance der Netflix Aktien lässt sich auch sehen und der Aufwärtstrend ist auch in dieser Aktie weiterhin intakt. Zum eigentlich Profiteur ist jedoch der Videospielsektor aufgestiegen.

Gaming boomt

Der Solactive Video Games & Esports Index ist seit Beginn des Lockdown im März um 77 % gestiegen.

Videospiele und E-Sports sind mit die größten Profiteure der Pandemie. Dies scheint ein Trend zu sein, der in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Ein interessanter ETF für Videospiele und E-Sports hierzu wird unter dem Kürzel HERO von Global X Management geführt.

Electronic Arts Inc., der Herausgeber von Apex Legends und dem FIFA Fussballvideospiel, meldete im letzten Quartal Rekordumsätze mit Dutzenden Millionen neuer Spieler-Anmeldungen. Auch Activision Blizzard Inc. und Take-Two Interactive Inc. verzeichneten starke Ergebnisse.

All dies erfolgt vor der Veröffentlichung der neuen Spielkonsolen von Sony und Microsoft im kommenden Winter, die das Spielfeuer voraussichtlich noch weiter anheizen werden.

Dennoch schrecken einige Investoren vor der Branche zurück. Bloomberg Intelligence errechnete, dass die ETFs für Cloud-Computing in diesem Jahr zwar eine schlechtere Rendite erzielt haben als der Videospielbereich, die Zuflüsse in die Cloud-Computing ETFs aber achtmal so hoch waren.

Es scheint sich einige Investoren noch nicht darüber im Klaren sind, wie breit und dynamisch Online-Spiele und Gaming heutzutage sind und wie sie andere Formen sozialer Medien ergänzen oder ersetzen können.

In dem Maße, wie Videospiele ihr Publikum immer weiter ausdehnen und zusätzliche Funktionen hinzufügen, entwickeln sie sich möglicherweise zur nächsten Generation des Internets: ein Metaversum, das mit Millionen von Nutzern gefüllt ist, die in einer wirklich lebensechten virtuellen Realität interagieren.

Davon profitierte nicht zuletzt auch die Gaming-Industrie

Computerspiele dienen häufig nicht nur als Ablenkung, sondern auch dem gemeinsamen Zeitvertreib mit Freunden. Durch das Internet lassen sich die Spiele auch ohne physische Anwesenheit gemeinsam über das Internet spielen. Ein nebeneinander auf dem Sofa sitzen ist nicht mehr notwendig. Videospiele entwickeln sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten häufig überdurchschnittlich gut, da die Konsumenten versuchen, Geld zu sparen. Abgesehen davon, dass sie nicht verreisen können, dürften alle Konsumenten von den Folgen der virusbedingten Marktschwäche betroffen sein. Daher nutzen sie möglicherweise günstigere Unterhaltungsangebote, anstatt viel Geld für Kinobesuche oder risikoreiche Familienferien auszugeben.

Tencent Aktienkurs

Dieser Boom im Videospielbereich während der Pandemie ließ auch den Gewinn von Tencent in die Höhe schnellen. Der weltgrößte Videospielkonzern verzeichnete in den drei Monaten bis zum 30. Juni 2020 im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Anstieg des Nettogewinns um 37 Prozent auf 33 Milliarden Yuan (4,8 Milliarden US-Dollar). Der Umsatz konnte trotz des wirtschaftlichen Abschwungs in China durch Covid ebenfalls um 29 Prozent auf 16,5 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Die in Shenzhen ansässige Firma hat sich zu einem der mächtigsten Technologieunternehmen der Welt entwickelt. Mit ihrer „Super-App" WeChat mit ihren über 1,2 Milliarden Nutzern scheint das Wachstum über Jahre gesichert. WeChat, dient Millionen im Ausland lebender Chinesen, als wichtige Kommunikationsverbindung nach China. Im Rest der Welt gebräuchliche Messaging-Anwendungen wie WhatsApp, Facebook und Twitter sind in China verboten.

US-China Konflikt als Risiko

Der chinesische Technologiegigant könnte jedoch vor einer schwierigeren Zukunft stehen, da die USA mit einem Verbot von WeChat drohen. US-Präsident Donald Trump kündigte bereits an den WeChat-Dienst ab September in den USA zu verbieten, da man Sicherheitsbedenken habe.

Tencent hatte in den letzten Jahren zunehmenden Einfluss auf den westlichen Märkten erlangt, indem es sich an US-Firmen wie Tesla, Uber und Snap beteiligte.

Tencent Aktien Chart

Tencent wird seit 16. Juni 2004 an der Börse von Hongkong notiert und im Hang Seng Index gelistet. Die bisherige Aktienperformnce ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Der Gewinn konnte von knapp 12 Milliarden Yuan im Jahr 2012 auf ca. 118 Milliarden Yuan im Jahr 2019 gesteigert werden.

Im Chartverlauf erkennt man, dass sich die Aktie währender Lockdown und Coronaphase relativ gut behaupten konnte und seine Korrektur bereits von Februar bis Oktober 2018 hinter sich gebracht hatte. Nach einer Seitwärtsphase zwischen März 2019 und März 2020 ist es dem Wert nun gelungen ein neues Allzeithoch zu etablieren. Um den Ausbruch und den intakten Aufwärtstrend aufrechtzuerhalten bietet sich der Supportbereich im Bereich 418–477 HKD als Unterstützung an. Sollte diese Unterstützung erreicht und verteidigt werden wäre eine Rally Fortsetzung in Richtung 613 HKD und 837 HKD möglich. Der Aufwärtstrend ist unter 250 HKD gefährdet und eine tiefere Korrektur möglich.

Quelle: CMC Markets Plattform, 1Week-Intervall, 13.08.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.