CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Steht die Apple Aktie vor einem Crash?

Steht die Apple Aktie vor einem Crash?

Das war gestern ein Schuss in den Ofen bei allen Anlegern, die in der Hoffnung auf gute Quartalszahlen die Aktie von Apple (US-Nachbörse -4,22% auf $110,45) gekauft haben. Die Apple Aktie ist nachbörslich kräftig gefallen. Der Apple Kurs stand unter Druck, weil das Unternehmen zu vage blieb beim Ausblick auf das laufende Quartal und wenn schon die iPhone-11-Verkäufe so deutlich unter den Erwartungen zurückblieben stellen sich viele daher die Frage, ob es im Weihnachtsquartal mit dem iPhone 12 so viel besser werden kann.

Warum die Apple Aktie fällt

Die Pandemie greift um sich und damit auch die Gefahr, dass die Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren. Das letzte, was man sich in einem solchen Umfeld anschaffen möchte, ist ein Highend-Smartphone, das zudem preislich am oberen Ende der Spanne liegt, wenn man es zum Beispiel mit den zuletzt etwa vom Chip-Magazin positiv eingeschätzten Smartphones etwa der chinesischen Konkurrenz von Xiaomi (+0,68% auf HKG 21,90) vergleicht. In der Branche sieht man Xiaomi als Apple-Jäger an. Konkurrenz belebt das Geschäft aber ob es das auch bei Apple tun wird steht offen.

Ob sie heute die Apple Aktie wieder kaufen werden?

Die Chartanalyse ermöglicht sich einen Kontext zu verschaffen - auch im aktuellen Kursgeschehen bei Apple. Seit nunmehr fast zwei Monaten konnte die Apple Aktie kein neues Allzeithoch ausbilden. Nachdem es Anfang September einen Rumms abwärts in der Aktie gab straucheln Anleger damit, den Kurs des 2-Billionen-Dollar-Unternehmens weiter aufwärts zu bewegen. Jetzt droht sogar eine Trendwende - vor allem nach dem Rutsch in der US-Nachbörse. Jedoch nur, wenn die Unterstützung bei 110,98 USD auf Tagesschlusskursbasis (22 Uhr) unterschritten wird und es in der kommenden Woche keinen Wiederanstieg über diesen Kurs geben wird.

Wie kann es mit dem Kurs von Apple jetzt weitergehen?

Der Kurs hat unter 110,98 USD ein 123-Top ausgebildet. Der Abwärtsimpuls reichte von 137,90 USD bis 110,98 USD. Impulse vor 123-Trendwendemustern nach einem längeren Aufwärtstrend können den Anfangspunkt von größeren Abwärtsbewegungen in Kursen darstellen.

Schlüssel ist dafür, dass der Kurs an einem Punkt ein Unvermögen zeigt, ein höheres Hoch auszubilden – die Rally, den Aufwärtstrend also fortzusetzen. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass die Verkäufer die Kontrolle über die Aktie übernommen haben und die Geber beginnen, ihre Stücke in den Markt zu gegeben. Dieser Punkt dieses Kontrollverlusts der Käufer ist bei 123,67 USD.

Nun sank der Kurs per Schlusskurs unter 110,98 USD an und bildet damit die Fortsetzung dessen, was sich bei 123,67 USD bereits andeutete: Der Trend hat gedreht. Bleibt der Kurs nun unter 110,98 USD ist diese Top-Bildung, ist diese Trendwendeformation intakt. Ein erneuter Sprung darüber würde selbige in Frage stellen.

Zur Berechnung möglicher Kursziele kann nun der ursprüngliche Impuls am Ausbruchspunkt nach unten verlängert werden. Dies geschieht typischerweise über Fibonacci Preiserweiterungen, die wir im Chart eingezeichnet haben. Diese Marken sind mögliche Widerstände, deren Bruch die nächst höhere Fibonacci Preiserweiterung als mögliches Ziel freischaltet.

Haben Sie Fragen zu dieser Chartanalyse? Erfahren Sie mehr zu 123-Trendwendemustern! Börsentäglich findet zwischen 9 und 10 Uhr auf unserem Livestream-Kanal CMC TV auf YouTube eine Sendung statt, die sich ganz den 123-Mustern widmet. Dort können Sie über den YouTube-Chat Ihre Fragen stellen. Außerdem finden Sie alle Aufzeichnungen alter Sendungen auf unserem YouTube-Kanal.

 

Apple Aktie CFD, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.