CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Plug Power: Bricht Sie auf $10 ein?

Die Aktien des Brennstoffzellenherstellers Plug-Power-Aktie (-7,9% auf $39,30) gaben gestern kräftig nach, nachdem das Unternehmen verkündete, die Finanzergebnisse nach Abrechnungsfehlern anpassen zu müssen. In einer Mitteilung bei der Börsenaufsicht legte Pluf Power offen, dass die Fehler hauptsächlich mit der Wertminderung bestimmter langlebiger Vermögenswerte sowie der Verlustrückstellungen für bestimmte Serviceverträge zusammenhängen würden.

“Es gibt keine erwarteten Auswirkungen auf unsere Cash-Position, den Geschäftsbetrieb oder die Wirtschaftlichkeit von Handelsvereinbarungen”, erklärte Plug Power in der Mitteilung. Das in Latham, New York, ansässige Unternehmen war eine beliebte Aktie bei Privatanlegern und wurde auch rege im WallStreetBets-Forum von Reddit diskutiert.

Das hat sich geändert - oder mindestens ist der Tonfall ein negativer geworden. Das liegt wohl auch daran, dass sich der Kurs von Plug Power seit dem Allzeithoch fast halbiert hat. Das gilt umso mehr, nachdem mehrere Versuche einer Fortsetzung der Rally bei Plug Power scheiterten. Technisch sieht der jüngste Erholungsimpuls weiter korrektiv aus. Zu einer Bodenbildung in der Plug-Power-Aktie könnte noch einmal ein neues Tief fehlen.

Plug-Power-Aktie: Bodenbildung voraus?

Es ist normal, dass stark steigende Aktien wie Plug Power einmal kräftig korrigieren. Das gibt den Marktteilnehmern Zeit, durchzuatmen und sich neu zu sortieren. Korrekturen werden oft begleitet von negativen Nachrichten. Nun scheint die Plug-Power-Aktie augenscheinlich um die 40-Dollar-Marke zu kämpfen. Aus Sicht der Wellenanalyse lässt sich allerdings ein bärischer Bruch von 42,79 USD erkennen, wodurch die aus dem Trendwendeprozess des Februars ableitbare Unterstützung von 30,31 USD zu einem möglichen Ziel werden könnte. Ausgehend davon muss die Situation wieder beobachtet werden. Erfolgt dann ein sauberer Aufwärtsimpuls, könnte dies der Beginn einer neuen Bodenbildung sein. Diese ist im Chart bislang nicht erkennbar. Sollte Plug Power auch unter 30,31 USD einbrechen wäre ein Kursziel von 10,11 USD technisch ableitbar. Ob dies jedoch fundamental zu rechtfertigen wäre, ist offen. Die Situation im Plug Power muss nun beobachtet werden. Ohne eine Trendwende wie oben beschrieben muss von einem intakten Abwärtstrend ausgegangen werden, der sich weiter nach unten fortsetzen könnte.


Plug-Power-Aktien-CFD, Quelle: CMC Markets, 1 Kerze = 1 Tag

Haben Sie Fragen zu dieser Chartanalyse? Erfahren Sie mehr zu 123-Trendwendemustern! Börsentäglich findet zwischen 9 und 10 Uhr auf unserem Livestream-Kanal CMC TV auf YouTube eine Sendung statt, die sich ganz den 123-Mustern widmet. Dort können Sie über den YouTube-Chat Ihre Fragen stellen. Außerdem finden Sie alle Aufzeichnungen alter Sendungen auf unserem YouTube-Kanal.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.