CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

FuelCell Aktie – Gibt es noch Hoffnung?

Nachdem die Aktien von FuelCell Energy im Januar und Februar um 195 % in die Höhe geschossen waren, sind sie in den letzten zwei Monaten auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Im Februar fiel die FuelCell Energy-Aktie um 38 %, und auch im April rutschte sie sogar noch weiter ab, um etwa 44 %. Neben den enttäuschenden Quartalsergebnissen des Unternehmens für das erste Quartal 2021 veranlasste die pessimistische Einschätzung eines Wall-Street-Analysten die Investoren dazu, ihre Positionen abzubauen. Die Stimmung hat sich also deutlich gedreht. 

Quartalszahlen enttäuschen bei FuelCell

FuelCell Energy verfehlte die Umsatzschätzung der Analysten von 22,1 Millionen Dollar und die Gewinnschätzung von minus 0,04 Dollar pro Aktie und meldete für Q1 2021 lediglich einen Umsatz von 14,9 Millionen Dollar und einen höheren Verlust pro Aktie von 0,15 Dollar. Aber es gab noch viel mehr, was die Investoren an der Quartalsleistung des Unternehmens unangenehm fanden.
Die größte Sorge kam daher, dass FuelCell es nicht geschafft hatte den Auftragsbestand zu vergrößern - ein prekäres Zeichen für ein Wachstumsunternehmen wie FuelCell. Zum 31. Januar 2021 meldete FuelCell Energy einen Auftragsbestand von 1,27 Milliarden Dollar - fast 94 Millionen Dollar weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Darüber hinaus ist die Unfähigkeit des Unternehmens, seinen Auftragsbestand zu erhöhen, schon seit einiger Zeit offensichtlich. Im dritten und vierten Quartal 2020 hatte FuelCell Energy einen Auftragsbestand von 1,33 Milliarden Dollar bzw. 1,29 Milliarden Dollar gemeldet. Angesichts der Flut von möglichen neuen Geschäftsabschlüssen, die die Konkurrenz des Unternehmens im vergangenen Jahr getätigt hat, wurde die Unfähigkeit von FuelCell Energy, seinen Auftragsbestand zu erhöhen, von den Anlegern sicherlich als rotes Tuch interpretiert. Das Unternehmen strebt dennoch bis 2022 ein positives bereinigtes EBITDA (Gewinn nach Steuern und Abschreibungen) an. Allerdings scheint es keinen konkreten Plan zu haben, wie es dies bewerkstelligen soll. 

Analysten sind derzeit skeptisch 

Neben den Finanzzahlen des Unternehmens bewegte auch ein pessimistischer Ausblick auf die Aktie von JPMorgan die Investoren. Am 3. März senkte Paul Coster, Analyst bei JPMorgan, sein Kursziel von 10 Dollar auf 9 Dollar, während er die Aktie weiterhin mit "underweight" einstufte. Die Senkung des Kursziels durch den Analysten war besonders bemerkenswert, da sie einen Stimmungsumschwung an der Wall Street bezüglich der Aktie markierte. 

War der Kursanstieg zu viel des Guten? 

Der Rückgang der FuelCell Energy-Aktie ist kaum eine Überraschung, wenn man bedenkt, wie aufgeladen die Begeisterung der Investoren im letzten Jahr war. Für ein Wachstumsunternehmen, dem es durchweg nicht gelungen ist, einen Gewinn oder einen positiven Cashflow zu erwirtschaften, wurde die Geduld der Anleger durch die glanzlosen Ergebnisse zu sehr beansprucht. Derzeit gibt es wenig Anzeichen für ein Ende der Talfahrt, aber ein Blick auf den Chart könnte gewisse Marken und Zonen hervorheben. 

Wie könnte es mit der FuelCell Aktie weitergehen? 

Wie an einer Schnur gezogen verlief die Rally seit dem Tief bei 1,60 USD am 02. Oktober 2020 bis auf 29,37 USD. Die laufende Korrektur verläuft ebenfalls äußerst steil und direkt. Mittlerweile verlor der Wert über 70 % vom Hochpunkt bei 29,37 USD. Zwischen 10,08 und 6,62 USD liegt eine wichtige Unterstützungszone für die FuelCell Aktie, wobei die 6,62 USD das Dezembertief von 2020 darstellen. Allgemein gesagt, hätte die FuellCell Aktie im Bereich der 8,16 USD Marke die Chance auf eine Stabilisierung und einen Anstieg in Richtung des ersten Widerstandes bei 12,21 USD. Ein dauerhaftes Unterschreiten der 6,62 USD dagegen verschärft die Situation und ein weiterer Abverkauf in Richtung 2,91 USD könnte anstehen.  

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 21.04.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.