CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Elefant im Raum: Steht uns 2024 eine Schuldenkrise bevor?

Mit jedem Monat verbessern sich die Inflationsdaten, doch die realen Zinssätze steigen und erreichen neue Höchstwerte. Was passiert hier, und könnten die aktuellen Zinsniveaus Zweifel an der Solvenz der Regierungen aufkommen lassen? Sind Anleihen der 'Elefant im Raum' - ein Problem, das jeder sieht, aber über das niemand spricht - und wann nimmt der Markt dies wahr?

Schulden in der Größe eines Elefanten

Das Verhältnis von Schulden zu BIP steigt seit Jahrzehnten stetig an. Laut IIF-Daten aus dem Global Debt Monitor erreichte die globale Verschuldung Mitte 2023 mit 307 Milliarden USD einen neuen Höchststand. Gemäß IMF-Daten haben sich öffentliche und private Schulden in den letzten 50 Jahren auf 92% bzw. 146% verdreifacht.

Die aktuellen Schuldenstände könnten mit denen einiger Länder nach dem Zweiten Weltkrieg vergleichbar sein, und ihr Wachstum scheint unaufhaltsam. Länder passen sich nicht an und halten an den expansiven fiskalpolitischen Maßnahmen fest, die zur Bekämpfung der Pandemie gerechtfertigt eingeführt wurden. Folglich sind die Staatsdefizite trotz des Umfelds (wirtschaftliches Wachstum und hohe Inflation) groß, das die öffentlichen Einnahmen steigert.


Die Dynamik ist schwer umzukehren, der Elefant könnte größer werden


Hohe Schuldenstände und der starke Anstieg der Zinssätze erschweren es den Ländern, ihre Haushalte auszugleichen. Die Schuldenbedienung oder Zinskosten explodieren in den Volkswirtschaften und beeinträchtigen die öffentlichen Haushalte erheblich. Ein Beispiel sind die USA, wo die Zinszahlungen in den letzten drei Jahren fast verdoppelt wurden und im 3. Quartal 2023 fast 1 Billion USD erreichten, was mehr als 3,5 % des BIP entspricht (ein in den letzten Jahrzehnten nicht gesehener Wert).

Jährliche Veränderung des US-Schuldendienstes (blau) und des BIP (rot)


Quelle: Daten des Bureau of Economic Analysis und entnommen aus der Federal Reserve Bank of St. Louis; https://fred.stlouisfed.org/series/A091RC1Q027SBEAa23/11/23

Refinanzierungswand und Zombies in 2024

Im jüngsten Global Financial Stability Report wies der IMF darauf hin, dass, obwohl die meisten Unternehmen eine hohe durchschnittliche Schuldenlaufzeit haben, das Jahr 2024 eine große Anzahl von Unternehmensanleihefälligkeiten sehen wird, ein Betrag von mehr als 5 Milliarden USD, der mit öffentlichen Schulden konkurrieren muss und zu höheren Zinssätzen.
Das Umfeld für die Refinanzierung ist kompliziert, umso mehr für Unternehmen mit niedrigeren Kreditratings. In diesem Sinne haben die sogenannten Zombie-Unternehmen, jene, deren hohe Schuldenstände ihr Wachstum beeinträchtigen, in den letzten Jahren stetig zugenommen. Laut einem kürzlich erschienenen Forschungsartikel ('The Rise of the Walking Dead: Zombie Firms Around the World' von Bruno Alburquerque und Roshan Iyer) übersteigt die Zahl der börsennotierten Zombie-Unternehmen 10%.

Wird die Verschuldung 2024 das Top-Thema sein?

Schulden könnten 2024 in Bezug auf Größe und Zeitpunkt zu einem der Hauptthemen werden, obwohl nur die Zeit es zeigen wird. Wahrscheinlich werden die Institutionen große Anstrengungen unternehmen, um den Elefanten im Raum ruhig zu halten.

Erstens könnten die Tage der expansiven Fiskalpolitik gezählt sein. In Europa wird der Stabilitätspakt 2024 wieder aufgenommen, und das Defizit von 3 % des BIP muss wieder eingehalten werden. Die USA, obwohl sie in Präsidentschaftswahlen verstrickt sind, scheinen nicht viel Spielraum zu haben, um die Ausgaben ohne Steuererhöhungen aufrecht zu erhalten.

Zweitens sollten die Zinssätze sinken, um die Finanzkosten auf einem handhabbaren Niveau zu halten. Wenn die Inflation niedrigere Zinssätze nicht rechtfertigt und sich festsetzt, könnten Zentralbanken ihr Inflationsziel über 2% anheben? Wenn die Situation komplizierter wird und die Zinssätze zu stark steigen, könnten Zentralbanken wieder Anleihekaufprogramme aufnehmen?


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app