CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Druck wächst: EZB diskutiert Jumbo-Zinsanhebung

Wenn die EZB am Donnerstag tagt wird es nicht nur um die Leitzinsentscheidung gehen. Für viele Marktteilnehmer steht auch die Glaubwürdigkeit der EZB auf dem Spiel. Viele fragen sich, wie ein negativer Einlagenzinssatz von -0,5% und ein Leitzins von 0% mit einer Inflationsrate von 8,6% zusammenpasst. 

Laut Reuters und Bloomberg unter Berufung auf Insider ist nun eine Debatte innerhalb des EZB-Rats entbrannt, ob der Leitzins angesichts der hohen Inflation um 50 Basispunkte und nicht wie ursprünglich erwartet nur um 25 Basispunkte angehoben werden soll. Dabei gibt es aber auch warnende Stimmen. Einige Währungshüter warnen angesichts der möglicherweise drohenden Rezession vor einem allzu hastigen Vorgehen in der Geldpolitik.

Christine Lagarde hatte bisher nur einen Zinsschritt um 25 Basispunkte in Aussicht gestellt und für September dann einen größeren Zinsschritt als möglich bezeichnet. Wird die EZB jetzt davon abweichen? Der Euro profitiert von den Spekulationen. Gegenüber dem USD hat er sich wieder von der Parität entfernt und notiert bei 1,02650 USD. Hier ist jetzt ein kleiner Boden im EUR/USD entstanden, dessen volle Auffächerung auf 1,029752 USD und danach 1,045204 USD führen könnte. Der Boden ist über 1,004750 USD intakt. 

Ein weiteres Abrutschen von EUR/USD ist darunter möglich, vor allem aber bei einem Monatsschlusskurs unterhalb von 1,003984 USD. In diesem Fall wäre ein weiteres Abrutschen auf 0,8624 USD technisch ableitbar. Bleibt der Monatsschluss darunter aus könnte sich in den kommenden Jahren eine erneute Erholung bis 1,23304 USD ergeben. Dort entstand ein großer Trendwendeprozess, dessen erstes Projektionsziel EUR/USD nun auf die Parität führte, bei der wir vor wenigen Tagen waren. 

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.