CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin Kurs – Kryptowährungen stecken fest, wann gibt’s Bewegung?

Bitcoin und Ether sind nach wie vor weit von den Anfang November erreichten Allzeithochs von 68.990 USD bzw. 4.865 USD entfernt. Nach so vielen kritischen Ereignissen, die den Finanzmarkt bewegen, scheint Bitcoin immer noch im Niemandsland festzustecken. Seit Wochen scheint der Bitcoin Kurs in der Handelsspanne zwischen n 37.000 und 45.000 Dollar festzustecken.

Bitcoin vor wichtigem Bewährungstest

Luna, der Token, der dem Terra-Blockchain-Netzwerk von Stablecoins zugrunde liegt - das sind digitale Token, die an Vermögenswerte wie Rohstoffe oder Währungen gekoppelt sind – zählt derzeit zu den stärksten Kryptowährungen. Mit einem Kurs von knapp 96 USD notiert der Kurs nur wenige Prozentpunkte unter seinem Allzeithoch von 104,69 USD, das Anfang dieses Monats erreicht wurde.

Andere Kryptowährungen oder „Altcoins" wie Solana, Cardano und Litecoin zeigten ein ähnliches Kursmuster wie Bitcoin und stiegen in den letzten 24 Stunden leicht an, ohne aber nennenswerte Akzente zu setzen.

Russland-Ukraine-Konflikt wiegt ebenfalls schwer

Kryptowährungen haben in diesem Jahr gezeigt, dass sie mit anderen risikobehafteten Vermögenswerten wie Aktien sehr stark korrelieren. Kryptowährungen haben nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine sowohl einen Ausverkauf wie auch eine Erholung erlebt. Aufgrund von Sanktionen und der Schwäche der nationalen Währungen sind anonyme Vermögenswerte wieder ins Rampenlicht gerückt, da sich sowohl Ukrainer als auch Russen an Bitcoin und andere Token wenden, um die wirtschaftlichen Turbulenzen in ihren Ländern zu bewältigen, die durch Krieg bzw. Sanktionen erschüttert wurden.

Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelensky hat letzte Woche sogar ein Gesetz zur Schaffung eines rechtlichen Rahmens für Kryptowährungen unterzeichnet, die inmitten eines allgemeinen Spendenanstiegs in das Land geflossen sind. Unterdessen scheint die Nachfrage nach Kryptowährungen in Russland zu steigen, wenn man das Rubel/Bitcoin-Handelsvolumen betrachtet.

Coinbase Aktie weiterhin schwach

Eine der bekanntesten Aktien aus dem Krypto-Universum und die größte Kryptobörse Coinbase, hat weiterhin einen schweren Stand. Die Aktien von Coinbase, sind in diesem Jahr um 32 % gefallen auf rund 176 USD gefallen. Seit ihrem Börsengang im letzten Jahr ist die Aktie sogar um 60 % von ihrem 52-Wochen-Hoch bei 430 USD gefallen.

Nach Angaben des Datenanalyseunternehmens S3 Partners haben Leerverkäufer von Coinbase seit Jahresbeginn 455 Millionen Dollar an Mark-to-Market-Gewinnen erzielt. Die Summe von Short-Positionen ist mittlerweile auf einen Wert von 1,2 Mrd. USD angestiegen.

Leerverkäufer scheinen, trotzt des großen Kursrückgangs weiterhin ihr Engagement in der Aktie zu erhöhen. Es bleibt die Frage, ob sich die jeweiligen Anleger hierbei lediglich gegen einen Bitcoin Absturz absichern oder tatsächlich von einem noch größeren Abverkauf bei Coinbase ausgehen.

Analysten kritisierten in der Vergangen die teilweise sehr hohen Gebühren von Coinbase, sodass sich Kunden an andere Börsen wenden könnten und die Margen von Coinbase dadurch geringer werden.

Ein positiver Punkt für Coinbase, könnte aber der neue Marktplatz für NFTs (nonfungible tokens) werden. In einem Basisszenario könnten NFTs Coinbase einen Jahresumsatz von 450 Millionen US-Dollar bescheren. In einem Bullen-Szenario könnten es sogar 1,3 Milliarden USD an jährlichen Einnahmen generieren, was 13% des Gesamtumsatzes von Coinbase entsprechen würde.

Ist Coinbase ein Short-Squeeze Kandidat?

Coinbase ist kein typischer Wert für einen „Short Squeeze", wie wir ihn bereits in der Vergangenheit bei AMC oder GameStop gesehen haben. Nur etwa 5 % des Aktienbestands von Coinbase sind derzeit leerverkauft, eine relativ geringe Menge, um einen Squeeze auszulösen. Die Leihkosten dafür sind ebenfalls niedrig. Und da viele Short-Positionen derzeit profitabel sind, ist es unwahrscheinlich, dass sie mit Nachschussforderungen von Brokern konfrontiert werden, die sie zwingen würden, Aktien zu kaufen, um ihre geliehenen Positionen zu decken. Nichtsdestotrotz könnte ein plötzlicher Preisanstieg des Bitcoins eine Rally bei Coinbase begünstigen.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.