CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Bill Gross: Fed kann nicht mehr lange Vollgas geben

Um Bill Gross war es lange Zeit ruhig gewesen. Den Titel "Anleihen-König" hat er von der Finanzpresse während seiner Arbeit als Anleihe-Fonds-Manager bei der Allianz-Tochter PIMCO erhalten und bis heute behalten, obwohl er im Ruhestand ist. Dennoch hat er jetzt warnende Worte zur Geldpolitik der Fed.

In der Financial Times warnt er, dass die Federal Reserve und das Finanzministerium so viel Geld in die Wirtschaft geben würden, dass sie einen gefährlichen Rückschlag an den Märkten riskieren, wenn sich die Dynamik der konjunkturellen Erholung fortsetzt.

Tatsächlich sind die Zinsen am amerikanischen Anleihemarkt für zehnjährige Durationen von knapp über 0,5% auf 1,6% aktuell angestiegen, während die amerikanische Notenbank ihre Leitzinsen nahe Null behält. Sie stellt sich damit gegen den Markt. 

Gross sagt weiter: "Glauben Sie, dass der Boom der Kryptowährungen und SPACs "das Produkt der Finanzinnovation" ist (...) oder das Produkt billiger und reichlicher Kredite (...)". 

Gross fragt, wie lange die Fed die "nahezu kostenlosen Fed-Finanzierung für "2 Billionen US-Dollar, 3 Billionen US-Dollar, 4 Billionen US-Dollar Defizite" der US-Regierung fortsetzen könne, ohne den US-Dollar spürbar abzuwerten. Wie viel Defizit kann der Markt absorbieren, bevor die Dinge zu brechen beginnen?, fragt Gross.

In dem Moment, indem US-Fed-Chef Jerome Powell das Signal für eine Zinswende gibt könnte es zu empfindlichen Verlusten bei amerikanischen Staatsanleihen kommen, da das Halten von diesen Papieren bei steigenden Zinsen eher unattraktiv wäre. Außerdem könnten die Bewertungsniveaus am Aktienmarkt bei steigenden Zinsen unter Druck geraten. 

Gross argumentiert vor diesem Hintergrund weiter, dass die Bewertungen von Staatsanleihen so überzogen sind, dass sie jetzt im Wesentlichen „Risiko“-Anlagen sind. Aus Sicht von Gross könnte Bargeld bald der einzige wirkliche sichere Hafen für Anleger sein, da die Märkte gezwungen sind, mit der Möglichkeit einer schneller als erwarteten Zinserhöhung umzugehen.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.