CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. DPS sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Barrick Gold Aktie – Dividende soll mit dem Goldpreis steigen

Das größte Goldminenunternehmen Barrick Gold verkündete gestern, dass es eine variable Dividende in den nächsten Quartalen an seine Aktionäre ausschütten werde. Dies könnte die Dividendenrendite auf bis zu 3 % ansteigen lassen.

Barrick Gold will eigene Aktien aufkaufen

Barrick Gold, eines der größten Goldminenunternehmen der Welt, plant die Einführung einer variablen Dividende, die an den Verschuldungsgrad des Unternehmens gekoppelt ist und basierend auf dem aktuellen Aktienkurs zu einer Rendite von fast 3 % führen könnte.

Barrick Gold meldete diese Woche starke Quartalszahlen und übertraf die Gewinnschätzungen. Dadurch will Barrich nun die Dividenden erhöhen und gleichzeitig eigene Aktien in Höhe von 1 Milliarde USD aufkaufen.

Nach dem Schuldenabbau, der Bereinigung des Vermögensportfolios, der Erhöhung der Reserven und der Bewältigung von Lieferkettenverknappungen löst Chief Executive Officer Mark Bristow seine Versprechen ein, die Aktionäre nach langem Warten zu belohnen. Der Gold- und Kupferproduzent schließt sich anderen großen Minenunternehmen wie Glencore oder Newmont an, um großzügige Kapitalrenditen zu berappen. Viele Investoren forderten bereits seit einigen Monaten diese Schritte .

Neue Dividendenpolitik

Barrick will künftig seine Dividendenpolitik stärker an den laufenden Gewinn knüpfen. Barricks neue „Performance-Dividende“ wird dieses Jahr beginnen und eine vierteljährliche Basisdividende ergänzen. Es soll dabei wie folgt funktionieren. Die Basisdividende wurde für die Auszahlung Mitte März von 9 Cent auf 10 Cent je Aktie erhöht. Beginnend mit der nächsten vierteljährlichen Dividende, die im Mai beschlossen und im Juni ausgezahlt wird, plant Barrick, eine zusätzliche Performance-Dividende zu zahlen, die an den Schuldenstand gekoppelt ist.

Basierend auf der Nettoliquidität des Unternehmens (Barmittel abzüglich Schulden) von 130 Millionen US-Dollar zum Jahresende 2021 würde die Performance-Auszahlung vierteljährlich 5 Cent pro Aktie betragen. Die Leistungsauszahlung basiert auf der Nettoverschuldung am Ende des laufenden Quartals. Bei kombinierten 15 Cent pro Quartal würde Barricks Dividendenrendite 2,9 % betragen, basierend auf dem Aktienkurs vom 17.02.22. Barrick hat also einen anderen Ansatz gewählt als die Konkurrenz und die variable Auszahlung an seinen Schuldenstand gekoppelt, was bei Rohstoffproduzenten ungewöhnlich, aber nicht schlechter oder besser im ersten Moment.

Wenn Barrick also Nettoschulden hat, beträgt die Leistungsauszahlung null. Bei einem Nettobargeld von null bis 500 Millionen US-Dollar würde die vierteljährliche Auszahlung 5 Cent betragen. Bei 500 Millionen bis 1 Milliarde US-Dollar Nettoliquidität wären es 10 Cent und bei mehr als 1 Milliarde US-Dollar Nettoliquidität würde die Leistungsauszahlung vierteljährlich 15 Cent betragen. Wenn also die Nettobarmittel 1 Milliarde US-Dollar übersteigen, beträgt die Gesamtdividende 1 US-Dollar pro Aktie (40 Cent Basis- und 60 Cent Performance-Dividende) jährlich oder eine Rendite von fast 5 %.

Barrick Gold bleibt der Branchenführer

„Unsere starke operative Leistung und finanzielle Stärke haben es uns ermöglicht, unsere vierteljährliche Basisdividende weiter zu erhöhen und unseren Aktionären eine Orientierungshilfe für zusätzliche Leistungsdividenden in der Zukunft zu geben“, sagte Graham Shuttleworth,Chief Financial Officer von Barrick.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Kombination aus Performance-Dividende und Aktienrückkauf unterstreicht, dass Barricks Aufmerksamkeit, Bargeld opportunistisch an seine Aktionäre zurückzuzahlen, absolut gegeben ist und bei entsprechender operativer Leistung weiter ansteigen kann.

Wie könnte es mit der Barrick Gold Aktie weitergehen?

Den absoluten Tiefpunkt hat die Barrick Gold Aktie im September 2015 bei 5,86 USD gesehen. Seitdem hat die Aktie ein großes und volatiles auf und ab hinter sich, mit starken Anstiegen und lange andauernden Korrekturen. Nach dem Ausbruch über 19,95 USD hat sich nun eine weitere Erholung in Richtung 23,40 und 25,36 USD eingestellt. Bleibt die Barrick Gold Aktie nun über 17,27 USD ist die Hoffnung für einen großen Trendwechsel gegeben, um das Sommerhoch 2021 zu erreichen. Fällt der Kurs allerdings wieder unter 17,27 USD ist die Erholung gefährdet und ein weiterer Abverkauf in Richtung 14,40 USD müsste eingeplant werden.

Quelle: CMC Markets Plattform, Wochenchart, 18.02.22

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.