CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anleger spekulieren auf weitere Zinsanhebung der Fed

Neuer Trend in den USA: Es gibt Anleger, die befürchten, dass es überhaupt keine Landung der amerikanischen Wirtschaft geben könnte und die deshalb angefangen haben, sich für die Eventualität einer weiteren Zinsanhebung der Federal Reserve vorzubereiten.

Die heiße Debatte, die gerade läuft, ist also, dass der nächste Schritt der Fed gar keine Zinssenkung sondern eine Zinsanhebung sein könnte. Das hat es schonmal gegeben: In den 90er Jahren folgten tatsächlich auf ein Pause weitere Zinsanhebungen. Tatsächlich gibt es auch immer noch keine konkreten Hinweise von der Fed, wann sie die Zinsen anpassen will, und damit hängen die Märkte weiter in der Luft was das Thema angeht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Wahrscheinlichkeiten für anstehende Zinsänderungen der Fed zu ermitteln und basierend auf entsprechenden Optionen oder Terminkontrakten auf diese Veränderungen zu spekulieren oder sich dagegen abzusichern.

Erstens: Fed Fund Futures

Die an der CME gehandelten Futures zeigen, dass Anleger mehrheitlich von einer Zinssenkung der Federal Reserve ausgehen, und zwar zu 52,4% von einer ersten Zinssenkung am 12. Juni, gefolgt von einer weiteren Zinssenkung am 31. Juli. Die Wahrscheinlichkeit für eine Senkung im Juli sehen die Märkte bei 43,5%. Dies geht aus den Fed Fund Futures hervor. 

Zweitens: SOFR-Optionen

Bloomberg weißt jedoch darauf hin, dass Anleger mit so genannten SOFR-Optionen auf die Möglichkeit einer weiteren Zinsanhebung spekulieren. SOFR-Optionen beziehen sich auf Finanzderivate, die auf dem Secured Overnight Financing Rate (SOFR) basieren. Der SOFR ist ein Zinssatz, der die Kosten für die Übernachtfinanzierung in US-Dollar gegenüber erstklassigen Sicherheiten widerspiegelt.

Fazit

Das Risiko einer Zinsanhebung ist nicht auszuschließen. Dieses Szenario ist derzeit lediglich ein Nebenschauplatz, allerdings könnte daraus bei weiterhin starken Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsdaten schnell etwas größeres werden.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app