Bollinger Bandbreite

Beobachtet Bollinger Bänder, um die Marktvolatilität einzuschätzen.

In Verbindung mit den Bollinger Bändern zeigt die Bollinger Bandbreite den Abstand zwischen dem oberen und dem unteren Bollinger Band und vereinfacht somit die Bestimmung der Bandbreite.

Definition

Die Bollinger Bandbreite, auch Bollinger Band Width (BB Width) genannt, wurde vom Erfinder der Bollinger Bänder, John Bollinger, im Jahr 2010 vorgestellt. Die BB Width wird von den Bollinger Bändern hergeleitet und fungiert als Maßstab für die Distanz zwischen den Bändern. Der Indikator agiert auf Grundlage der Bollinger Bänder sowie des Einfachen Gleitenden Durchschnitts (SMA) und ist somit ein geglätteter Volatilitätsindikator.

Der BBW Indikator kombiniert, vereinfach gesagt, die drei Linien der Bollinger Bänder und der mittleren gleitenden Durchschnittslinie zu einem Wert und bildet somit in einer Kurve die Volatilität am Markt ab.

Berechnung

Um die Bollinger Bandbreite zu berechnen, müssen zunächst die Bollinger Bänder (oberes Band, unteres Band) sowie der SMA errechnet werden. Diese Werte werden nämlich für die Darstellung der BB Width Kurve benötigt.

Bollinger Bandbreite = (Oberes Band - Unteres Band) / SMA

Somit stellt die Bollinger Bandbreite die relative Breite der Bollinger Bänder dar.

Interpretation

Die Bandbreite (Abstand im Chart mit blauem Pfeil markiert) verdeutlicht die Volatilität des zugrunde liegenden Wertes. Je weiter die Bollinger Bänder auseinander liegen, desto höher ist die Volatilität. Die Kurve des BBW Indikators schlägt somit höher aus.

Im Chart ist ein starker Abwärtstrend dargestellt, der eine hohe Volatilität abbildet. Die beiden Bollinger Bänder laufen dementsprechend weit auseinander, da das obere Band entgegen der Trendrichtung aufwärts läuft. Sobald der Kurs sich stabilisiert, nähern sich die Bollinger Bänder wieder an. Die Bandbreite bestätigt den schwachen Trend mit stabilerem Verlauf und niedrigeren Werten.

Bollinger Bandbreite Indikator zeigt Volatilität

Mit der Bollinger Bandbreite ist der Verlauf der Volatilität schneller und einfacher zu erkennen. Der Indikator dient nur der Messung der Volatilität am Markt und zeigt keine Kauf- oder Verkaufssignale an. 

OBEN