CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Kurs – Steigt die Kryptowährung weiter?

Während das US-Bankensystem in Schwierigkeiten ist und Anleger weiterhin ihre Guthaben abziehen, konnten sich Kryptowährungen, allen voran der Bitcoin und Ethereum, weiter erholen und sogar gegen den Trend ansteigen. 

Bitcoin floriert inmitten der nationalen US-Bankenkrise

Vor allem die kleineren US-Regionalbanken weiter mit einem Vertrauensverlust und hohen Geldabflüssen. Das Thema schwelt also im Hintergrund und könnte bei einigen von ihnen in eine Liquiditätskrise führen. Sichtbar wird die Angst der Investoren im Sektorenvergleich, wo der entsprechende KBW Bank Index, der die nationalen Geldhäuser, regionale Banken und Sparkassen in den USA beinhaltet, gestern auf ein neues Tief abrutschte. 
 
Auch deshalb müssen die Banken einsehen, dass sie die gestiegenen Zinsen an die Kunden weitergeben müssen, auch auf Kosten ihrer Rentabilität. Sie müssen die Einlagenzinsen erhöhen, um die Abflüsse zu stoppen und so jegliche Angst vor weiteren Insolvenzen im Keim zu ersticken. Der Kapitalfluss, der derzeit in Geldmarktfonds fließt, könnte allerdings erst begonnen haben. Auf der Suche nach höheren Renditen bei höchstmöglicher Sicherheit dürften immer mehr Sparer ihr Geld aus den Banken abziehen und in alternative Anlagen umschichten. 

Als die Silicon Valley Bank in Konkurs ging, stieg der Bitcoin um 49 %, von einem Tiefstand bei 19.500 USD am 10. März auf $29.150 am 30. März. Die Nachfrage nach transparenteren, überprüfbaren und dezentralen Finanzdienstleistungen sind derzeit gefragt. Allerdings waren die Regulierungsbehörden schnell dabei, Kryptowährungen für die Bankenkrise mitverantwortlich zu machen. Statt Kryptowährungen zu blockieren und zu delegitimieren, sollten sich die Regulierungsbehörden besser auf die zentralen Fehlerquellen des traditionellen Bankensystems konzentrieren und beheben.

Bitcoin war ein sicherer Hafen während der Bankenkrise

Die Einlagen in Banken sind stark zurückgegangen, da Anleger ihr Geld in alarmierendem Tempo abziehen, was zum größten Rückgang der Einlagen bei Banken im Jahresvergleich seit 1948 führte. Vermutlich sind die Anleger auf der Suche nach höher rentierlichen Möglichkeiten, als sie auf traditionellen Sparkonten bekommen können. Diese Abflüsse belasten die Solvenz der Banken, was im Endeffekt auch zum Zusammenbruch der Silicon Valley Bank führte. 

Der Bitcoin-Kurs stieg im März um 22 % und der Preis war umgekehrt korreliert mit dem Regionalbank-Index (KBW). Anleger gehen derzeit davon aus, dass Kryptowährungen eine Lösung für die zentralen Punkte des Versagens, der Undurchsichtigkeit und der
Regulierungslücken im traditionellen Finanzsystem sind.

Die Zahl der Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk hat im März durchgängig über 250k erreicht. Dies ist die höchste Zahl seit April 2021. Seit Jahresanfang stiegen die Transaktionen um 34 %, während die Preise proportional um 36 % stiegen.

Ging es zum Jahresstart noch unbemerkt nach oben, wie wir in einem älteren Artikel formuliert hatten, dürften jetzt mehr Investoren den Anstieg des Bitcoins bemerkt haben. 

Wie könnte es mit dem Bitcoin weitergehen?

Nach dem Erreichen des ersten wichtigen Widerstands bei 25.400 USD, konnte dieser Widerstand im Zuge der Rally der letzten 3 Wochen ebenfalls überwunden werden, sodass sich derzeit der Blick in Richtung 32.900 USD richtet. Ein dauerhafter Anstieg über die 29.000 USD-Marke, dem aktuellen Jahreshoch, dürfte den Anstieg in diese Richtung begünstigen. Auf der Unterseite gilt es nun den ehemaligen Widerstand bei 25.400 USD zu beachten. Wird diese Marke unterschritten, ist das Märztief bei 19.600 USD eine weiter mögliche Unterstützung.

Quelle:CMC Markets Plattform, Tageschart, 06.04.23

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app