75% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Warum CFDs in jedes moderne Portfolio gehören

Sie haben schon mal Vieles richtig gemacht, wenn Sie zu denen gehören, die ein Aktien- oder Fondsportfolio besitzen. Aber sind Sie auch gut aufgestellt und nutzen alle Chancen, während Sie gleichzeitig das Risiko jederzeit im Griff haben? Und erzielen Sie auch Rendite, wenn die Kurse mal seitwärts laufen oder sogar fallen?

Optimieren Sie Ihr Portfolio mit CFDs!

Mit CFDs partizipieren Sie an den Kursbewegungen z.B. einer Aktie oder einem Rohstoff, ohne diesen physisch zu besitzen. Das hat den Vorteil, dass Sie den CFD auch erst verkaufen können und somit gewinnen, wenn die Kurse fallen. Und Sie müssen nicht den kompletten Betrag investieren, sondern hinterlegen lediglich eine Sicherheitsleistung beim Broker. Daraus entsteht ein Hebel, der wenn es gut läuft, für höhere Gewinne sorgt, aber in der anderen Richtung genauso zu höheren Verlusten führen kann. Beim Handel mit CFDs können Sie als Anleger auch in Basiswerte investieren, die in der Regel so nicht gehandelt werden können, wie z.B. einen einzigen DAX-Kontrakt.   

Das ist auch der Grund, warum viele Anleger CFDs vorwiegend als Instrument kennen, um auf einen steigenden oder fallenden DAX zu setzen. Und sie sind tatsächlich eine attraktive Art und Weise, um genau dies kosteneffizient zu tun. Aber eben nicht nur. Denn CFDs können weitaus mehr.

Mit CFDs können Sie z.B. Ihr Portfolio stärker diversifizieren, Währungsrisiken ausschalten oder sogar Zinsen verdienen. Durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von CFDs stehen somit auch traditionellen Anlegern viele Strategien offen, um Ihre primären Handelsoptionen zu erweitern.

Testen Sie unser risikofreies Demo-Konto

Erfahren Sie in den folgenden Artikeln mehr zu den einzelnen Möglichkeiten, wie Sie durch CFDs Ihr Portfolio optimieren können:

Die nächste Korrektur kommt bestimmt!

Wenn Aktienkurse schnell fallen, springt die Volatilität an. Diese kann man handeln. Eine Long-Position im CFD auf den Volatilitätsindex VIX könnte Ihre „Versicherung“ gegen eine starke Korrektur oder einen Crash am Aktienmarkt sein.

VIX-CFDs als Portfolio-Absicherung

Großes Anlageuniversum

Sie können CFDs auf Aktien, Indizes, Anleihen, Währungen, Rohstoffe, aber auch Kryptowährungen und zahlreiche ETFs handeln. Von chinesischen Blue Chips über Aktien aus dem Cannabis-Sektor bis hin zu Hochzinsanleihen stehen so attraktive Themen für die Diversifikation zur Verfügung.

Währungsrisiken ausschalten

Tesla, Apple, Microsoft – US-Technologiewerte waren zuletzt die Zugpferde des Bullenmarktes. Wer in diese Aktien investiert, ist aber immer dem Risiko eines fallenden Dollars ausgesetzt. Mit CFDs können Sie den US-Dollar im Umfang Ihrer Aktienposition gegenüber dem Euro verkaufen, um das Währungsrisiko auszuschalten.

Investieren ohne Haltekosten

Bei längerer Haltedauer zahlen Sie mit CFDs Haltekosten – Abhilfe schaffen hier die Forward-CFDs.

Zinsen verdienen

Mit CFDs kann sich der Kauf der Währung einer Region lohnen, in der die Zinsen höher sind als in einer anderen. Wer z.B. den US-Dollar gegen den Euro kauft, bekommt aktuell tägliche Gutschriften in Form von Haltekosten. Das Risiko besteht darin, dass der US-Dollar gegenüber dem Euro fällt. Auch manche Rohstoffe können zu bestimmten Zeitpunkten durch die Haltekosten einen positiven, laufenden Ertrag erwirtschaften.

Mit CFDs Haltekosten verdienen

Was entwickelt sich besser?

Niemand kann genau vorhersagen, wann Kurse steigen oder fallen. Aber in der Regel reißt eine fallende Wall Street auch den DAX mit nach unten, in der Vergangenheit sehr viel stärker. Und geht’s nach oben, läuft der DAX meist hinterher. Wer vor 12 Monaten den CFD auf den SPX500 gekauft und den Germany30 in gleichem Volumen verkauft hat, konnte an dieser Outperformance verdienen.

Mit CFDs auf die Outperformance zweier Märkte spekulieren

Wählen Sie zwischen unserer hauseigenen Plattform Next Generation und MT4
OBEN
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.