Beispiele für CFD-Handel

Ihr Gewinn oder Verlust wird bestimmt durch die Differenz zwischen dem Kurs, bei dem Sie einen Trade platzieren, und dem Kurs, bei dem Sie ihn schließen. Denken Sie daran, dass bei Kursnotierungen immer der Verkaufskurs auf der linken und der Kaufkurs auf der rechten Seite steht.

Beispiel 1: ABC plc kaufen

Bei diesem Beispiel steht der Kurs von ABC plc bei 1599/1600 P. Nehmen wir an, Sie möchten 1000 Aktien-CFDs (Einheiten) kaufen, weil Sie glauben, der Kurs werde steigen. ABC plc hat einen Ebene-1-Marginsatz von 5%. Das bedeutet, dass Sie nur 5% des Gesamtwerts der Position als Positionsmargin hinterlegen müssen. Bei diesem Beispiel beträgt Ihr Positionsmargin GBP 800 (5% x (1000 Einheiten x 1600 P Kaufkurs)). Denken Sie daran, wenn sich der Kurs zu Ihren Ungunsten verändert, können Sie mehr als Ihre anfängliche Positionsmargin von GBP 800 verlieren.

Ergebnis A: ein profitabler Trade
Ihre Prognose war richtig und der Kurs steigt im Laufe der nächsten Stunde auf 1625/1626. Sie beschließen, Ihre Position zu schließen und bei 1625 (dem neuen Verkaufskurs) zu verkaufen.
Der Kurs hat sich um 25 Punkte (1625 - 1600) zu Ihren Gunsten bewegt. Um Ihren Gewinn zu berechnen, multiplizieren Sie diese Zahl mit Ihrer Positionsgröße (1000 Einheiten), und Sie erhalten GBP 250.

Ergebnis B: ein Trade mit Verlust
Leider war Ihre Prognose falsch und der Kurs von ABC plc fällt im Laufe der nächsten Stunde auf 1549/1550. Sie haben das Gefühl, der Kurs werde wahrscheinlich weiter fallen, und um Ihre potenziellen Verluste zu begrenzen, beschließen Sie, zu 1549 (dem neuen Verkaufskurs) zu verkaufen, um den Trade zu schließen.
Der Kurs hat sich um 51 Punkte (1600 - 1549) zu Ihren Ungunsten bewegt. Um Ihren Verlust zu berechnen, multiplizieren Sie diese Zahl mit Ihrer Positionsgröße (1000 Einheiten), und Sie erhalten GBP 510.​​

Beispiel 2: ABC plc verkaufen

Bei diesem Beispiel steht der Kurs von ABC plc bei 1599/1600 P. Nehmen wir an, Sie möchten 1000 Aktien-CFDs (Einheiten) verkaufen, weil Sie glauben, der Kurs werde fallen. ABC plc hat einen Preisstufe-1-Marginsatz von 5%. Das bedeutet, dass Sie nur 5% des Gesamtwerts der Position von Ihrem eigenen Kapital als Positionsmargin hinterlegen müssen. Bei diesem Beispiel beträgt Ihr Positionsmargin GBP 799,50 (5% x (1000 Einheiten x 1599 P Verkaufskurs)).
Denken Sie daran, wenn sich der Kurs zu Ihren Ungunsten verändert, können Sie mehr als Ihre anfängliche Positionsmargin von GBP 799,50 verlieren.

Ergebnis A: ein profitabler Trade
Ihre Prognose war richtig und der Kurs fällt im Laufe der nächsten Stunde auf 1549/1550. Sie beschließen, Ihre Position zu schließen, indem Sie bei 1550 (dem neuen Kaufkurs) zurückkaufen.
Der Kurs hat sich um 49 Pence (1599 - 1550) zu Ihren Gunsten bewegt. Um Ihren Gewinn zu berechnen, multiplizieren Sie diese Zahl mit Ihrer Positionsgröße (1000 Einheiten), und Sie erhalten GBP 490.

Ergebnis B: ein Trade mit Verlust
Leider war Ihre Prognose falsch und der Kurs von ABC plc steigt im Laufe der nächsten Stunde auf 1649/1650. Sie entscheiden sich dafür, Ihre Verluste in Grenzen zu halten und bei 1650 (dem neuen Kaufkurs) zu kaufen, um die Position zu schließen.
Der Kurs hat sich um 51 Punkte (1650 - 1599) zu Ihren Ungunsten bewegt. Um Ihren Verlust zu berechnen, multiplizieren Sie diese Zahl mit Ihrer Positionsgröße (1000 Einheiten), und Sie erhalten GBP 510.

Kommission

Bei Trades mit CFD-Aktien fällt für jeden Trade eine Kommissionsgebühr an. Trades mit UK-Aktien kosten 10 Basispunkte (0,10%) bei einer Mindestkommissionsgebühr von GBP 9 pro Trade​​.

Wenn Sie ermitteln möchten, wie viel Kommission Sie zählen würden, multiplizieren Sie Ihre Positionsgröße mit dem anwendbaren Kommissionssatz.

Beim obigen Beispiel der ABC plc würde die Gebühr für die Platzierung einer Kauf-Position folgendermaßen berechnet:
1000 (Einheiten) x 1600 Pence (Kurs) x 0,10% = GBP 16,00

Die Gebühr für das Schließen der Kauf-Position würde folgendermaßen ermittelt:
1000 (Einheiten) x 1625 Pence (Kurs) x 0,10% = GBP 16,25

Haltekosten

Am Ende eines Handelstages (17 Uhr New Yorker Zeit) werden für offene Positionen auf Ihrem Handelskonto Gebühren erhoben, bzw. wenn die Position eine feste Laufzeit hat, ist die Gebühr bereits im Produktpreis berücksichtigt.​​​

Wir berechnen den für die Haltekosten anwendbaren Haltekostensatz basierend auf dem Interbank-Satz der Währung, in der das Produkt gehandelt wird. So zum Beispiel basiert der UK 100 (Pfund Sterling) auf dem LIBOR (London Interbank Offered Rate). Für Kauf-Positionen berechnen wir 2,5% über dem LIBOR und für Verkaufs-Positionen erhalten Sie den LIBOR abzüglich 2,5%, sofern nicht der zugrunde liegende Interbank-Satz gleich oder unter 2,5% liegt. In diesem Fall können für die Verkaufs-Positionen Haltekosten anfallen.

Die historischen Haltekosten können Sie ansehen, wenn Sie in das Kontomenü gehen und dort auf den Reiter "Historie" klicken.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Funktionsweise von CFDs und die Vorteile des Handels mit CDFs, wie short gehen und Hedging von physischen Aktien.

Live-Konto

Live-Konto eröffnen

Die Verluste können Ihre Einlagen übersteigen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Handel mit virtuellen Geldern in einer sicheren Umgebung ohne Risiken.

Kostenlos testen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Trading mit virtuellem Guthaben - ganz ohne Risiko.

Live-Konto

Ihr Zugang zu unserem erweiterten Charting-Paket, Marktanalysen und Handelswerkzeugen.

Live-Konto eröffnen

Verluste können Ihre Einlage übersteigen

Land Rover BAR

Als offizieller Partner von Land Rover BAR unterstützen wir das Team um Sir Ben Ainslie im Kampf um den America's Cup.

MEHR ERFAHREN

NSW Waratahs

Wir freuen uns, die Super XV Rugby-Helden, die NSW Waratahs, eine der berühmtesten Mannschaften Australiens, zu unterstützen.

MEHR ERFAHREN

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Knock-Outs, Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.