76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Lufthansa: Das hat Herr Spohr aber gut getimet

Lufthansa: Das hat Herr Spohr aber gut getimet

Carsten Spohr ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. In der Neuen Züricher Zeitung sagte er:

"Es sieht erfreulich aus, nicht nur bei den Geschäftsreisenden. Deshalb haben wir auch gesagt, dass wir wieder bessere Quartale sehen werden als das erste."

Die Lufthansa-Aktie schloss den Mai genau auf dem Support bei 17,10 EUR ab. Die Unterstützung dort ist also heil geblieben. Die Unterstützung entstand durch das im Oktober und November 2018 gebildete Bullish Engulfing Pattern. Im Monatskerzenintervall gebildete Unterstützungen brechen nur auf Monatsschlusskursbasis. 

Hatte Carsten Spohr hier einen genauen Blick auf die Candlestick-Charttechnik? Das Timing ist jedenfalls suprt, und die Aussage im Interview passt jenen, die im Mai noch die Unterstützung kauften in der Erwartung, dass selbige halten und sich die Aktie wieder aufwärts bewegen wird.

Ein Schlusskurs auf Monatsbasis unter 17,10 EUR sollte jetzt vermieden werden, sonst droht ein tieferer Rutsch in der Aktie.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.