Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach Schulter-Kopf: Ölpreis bricht nach oben aus

Der Rohöl (WTI) Cash CFD hält sein hohes Niveau. Es ist der teuerste Preis seit dem 3. November 2023. Die OPEC+ hat dem Markt in den vergangenen Monaten genug Angebot entzogen, hinzu kommen nun Drohnenangriffe der Ukraine auf russische Raffinerien. Außerdem hat der Irak angekündigt, seine Ölexporte nachträglich drosseln zu wollen, da man sich in den letzten Monaten nicht allzu genau an die Quoten aus der Senkung der OPEC+ gehalten habe. Auf der Nachfrageseite verbessern sich die Wirtschaftsdaten aus China, was den Ölpreis ebenfalls stützt. Der Nachrichtenfluss ist in den letzten Tagen positiver zu Öl geworden und lockt neue Käufer an. 

Der Rohöl (WTI) Cash CFD hat eine inverse Schulter-Kopf-Formation nach oben aufgelöst:


Das technisch ableitbare mögliche Ziel aus dieser Struktur liegt bei rund 90 Dollar. 

Die inverse Schulter-Kopf-Formation ist ein umgekehrtes Chartmuster, das oft als Indikator für eine Trendumkehr von einem bestehenden Abwärtstrend zu einem neuen Aufwärtstrend interpretiert wird. Sie besteht aus drei Tiefpunkten: dem linken Schultertief (S), dem Kopftief, welches das tiefste der drei ist (K), und dem rechten Schultertief (S), das in etwa auf der gleichen Höhe wie das linke Schultertief liegt. Dieses Muster wird oft von einem steigenden Volumen begleitet, das bei der Bildung der rechten Schulter seinen Höhepunkt erreicht. Tatsächlich bildete sich in den drei Tagen vor der Bildung der rechten Schulter das höchste Volumen im CL-Future an der Chicagoer Warenterminbörse CME seit zwei Jahren.

Bärisch wäre kurzfristig bereits ein Rückfall unter das Tief vom 14. März bei 79,62 Dollar und darunter unter 78,10 Dollar. Dann müsste die Situation neu bewertet werden. Ein Rückfall unter diese beiden Unterstützungen könnte einen Rückfall bis zur rechten Schulter mittelfristig auslösen.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app