Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

PayPal Aktie - Unterbewertet oder Bewertungsfalle?

Das Finanzdienstleistungskonglomerat PayPal ist nur noch ein Schatten seines früheren Glanzes. Nachdem die Aktie auf dem Höhepunkt der Covid-19-Pandemie im Jahr 2021 ein Rekordhoch von 310 USD pro Aktie erreicht hatte, ist sie inzwischen in einem tiefen Bärenmarkt gefangen. Der Marktwert des Unternehmens ist in den letzten drei Jahren um 80 % gesunken, während der S&P 500 um 16 % gestiegen ist.

Ein Grund für die Talfahrt ist das Wettbewerbsrisiko, das PayPal nachgesagt wird. Konkurrenz von Apple Pay und Google Pay werden hier angeführt, jedoch dürfte dieses Risiko etwas überbewertet sein, da das Unternehmen weiterhin seine Konkurrenten sowohl in Übersee als auch in China dominiert. PayPal verzeichnet seit 2015 ein beeindruckendes Wachstum, das durch seine verschiedenen Dienste wie VENMO und BRAINTREE unterstützt wird. Das Unternehmen hat eine starke Marktposition erreicht und ist der führende Online-Zahlungsverarbeiter in China, was aufgrund der strengen gesetzlichen Vorschriften und anderer Hürden ein bedeutendes Unterfangen ist. PayPal hat in den letzten Jahren einen Anstieg von 250 Millionen aktiven Konten verzeichnet und verarbeitet ein Zahlungsvolumen von 1,52 Billionen US-Dollar, mit einem Umsatz von 18,3 Milliarden USD und einem Free Cash Flow von 3,3 Milliarden USD.

Die PayPal über- oder unterbewertet?

Die aktuelle Umstrukturierung des Managements, einschließlich des neuen CEO Alex Chriss und des neuen CFO, signalisiert eine verstärkte Ausrichtung auf Investoren, Kunden und Händler. Die neuen Führungskräfte bringen umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Small Business und Akquisitionen mit und haben einen klaren Fokus darauf, das Unternehmen weiterzuentwickeln.

PayPal mit soliden Ergebnisse, aber enttäuschender Prognose

Nach den enttäuschenden Quartalsergebnissen hat CEO Alex Chriss einen strategischen Plan zur Verschlankung des Unternehmens vorgestellt, um das Wachstum anzukurbeln. Dennoch warnte er, dass es einige Zeit dauern könnte, bis einige der Initiativen Früchte tragen, was die zurückhaltende Wachstumsprognose des Unternehmens für den bereinigten Gewinn für das laufende Jahr zeigt.

Obwohl PayPal solide Ergebnisse für das vierte Quartal vorlegte, fiel die Aktie um fast 10 %, als der Markt auf die Prognose für 2024 reagierte. Der Ausblick auf das Gesamtjahr unterstrich die Probleme, mit denen der Fintech-Riese konfrontiert ist, auch wenn er sich bemüht, einen neuen Weg einzuschlagen.

Der Umsatz stieg im Quartal um 9 % auf 8 Mrd. USD und übertraf damit die Konsensschätzungen von 7,33 Mrd. USD. Der Anstieg kam zustande, da das Unternehmen einen Anstieg des gesamten Zahlungsvolumens um 15 % verzeichnete, das einen Höchststand von 409,80 Mrd. USD erreichte. Darüber hinaus plant PayPal Aktienrückkäufe im Wert von 5 Milliarden USD oder mehr, was dazu beitragen soll, den Streubesitz zu reduzieren und den Wert für die Aktionäre zu steigern.

Stablecoin könnte für PayPal zum Trumpf werden

Die Einführung des $PYUSD Stablecoin bietet PayPal eine zusätzliche Einnahmequelle und die Möglichkeit, seine Marktpräsenz weiter auszubauen. Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass das Unternehmen in der Lage ist, auf veränderte Marktanforderungen und Verbraucherverhalten zu reagieren, was seine Widerstandsfähigkeit und seinen Wettbewerbsvorteil stärkt.

Insgesamt wird deutlich, dass PayPal trotz des hohen Wettbewerbs in der Zahlungsbranche seine führende Position durch kontinuierliches Wachstum, innovative Dienstleistungen und gezielte strategische Maßnahmen behauptet. Die Zukunftsaussichten bleiben positiv, da das Unternehmen weiterhin auf Wachstum und Innovation setzt, um seine Position als weltweit führender Zahlungsabwickler zu stärken.

Ist Warren Buffett an PayPal interessiert?

Bei den Pflichtmeldungen der großen und institutionellen Anleger bei der SEC gab es in den vergangenen Monaten eine interessante Entwicklung. Die SEC erlaubte Warren Buffett eine erworbene Position nicht zu veröffentlichen, um diese in Ruhe ohne Marktturbulenzen aufzubauen. Derzeit gibt es Spekulationen darüber, um welche Aktie es sich handeln könnte?

Grundsätzlich ist ja bekannt, dass Buffet dazu neigt, nicht auf Technologieunternehmen zu setzen - 50 % seines Portfolios sind zwar in Apple investiert, aber das ist eher ein Konsumentenunternehmen.

Die Namen, die in diesem Zusammenhang ab häufigsten aufgeführt werden, sind Disney, PayPal und Verizon. Buffett hat Disney immer geliebt, und aktivistische Investoren haben begonnen, die Disney Aktie wieder auf Kurs zu bringen. Die Aktie lag im Sommer 2023 bei 79 USD, jetzt bei 110 USD.

Warum könnte Warren Buffett PayPal kaufen?

Buffet besitzt 19 Aktien in seinem Portfolio aus dem Finanzbereich oder der digitalen Finanztechnologie, wie z.B. seine Nubank-Beteiligung, die eine kryptofreundliche Bankaktien aus Brasilien ist und im letzten Jahr um 93 % gestiegen ist.

PayPal schient optisch derzeit günstig bewertet und bietet einen großem positiven Free Cash Flow, sowie einem großen Aktienrückkaufprogramm. PayPal notiert auf dem Tiefststand von 2017 und dem niedrigsten Preis zum diskontierten Free Cash Flow in der Zukunft. Wir werden es bald herausfinden. PayPal braucht keinen Buffett, aber Buffet mag niedrige Bewertungen und einen hohen freien Cashflow, sodass wir den Ereignissen gespannt entgegenblicken können.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app