Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Europäische Zentralbank: Was ist am Donnerstag zu erwarten?

Die Europäische Zentralbank tagt am Donnerstag, wobei die Zinsentscheidung per Pressemitteilung um 14:15 Uhr veröffentlicht wird, während Christine Lagarde um 14:45 Uhr eine Pressekonferenz halten wird.

Es wird keine Zinsentscheidung erwartet. Lagarde sagte bereits in der vergangenen Woche in Davos und gegenüber dem amerikanischen Finanznachrichtensendet CNBC, dass eine Zinsentscheidung erst im Juni zu erwarten sei. Diese beiden Auftritte waren ein bisschen bereits eine vorgezogene Zinssitzung. Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass die EZB dem Tonfall von Davos in dieser Woche folgen wird.

Die EZB tagt am 6. Juni. Erst eine Woche später tagt die Federal Reserve. Es ist meiner Ansicht nach unwahrscheinlich, dass die EZB vor der amerikanischen Notenbank die Leitzinsen senken wird. Wenn allerdings die Fed die Leitzinsen zuvor gesenkt hat - etwa bei ihrer Sitzung am 1. Mai, dann könnte die EZB im Juni folgen.

Im Moment versieht der Markt die kommenden Sitzungen der Fed und die Chance auf eine Senkung um 25 Basispunkte auf 5-5,25% mit folgenden Wahrscheinlichkeiten:

20.3. 50%

1.5. 49%

12.6. 12,6%

Der Markt geht also davon aus, dass die Fed bereits vor der EZB im Juni die Leitzinsen gesenkt haben wird. Damit hätte die EZB wie von Lagarde letzte Woche angekündigt die Bahn frei, um zu ihrer Sitzung am 6. Juni die Leitzinsen zu senken.

In der Zwischenzeit verbleiben noch 134 Tage. Zeit, die genutzt werden kann, um die Inflation weiter in Richtung der Zielzone von 2% zu bewegen. Lagarde könnte also die Pressekonferenz am Donnerstag nutzen, um einen strengeren Tonfall anzulegen, um die Zinserwartungen nicht zu hoch werden zu lassen. Dies wiederum könnte die Volatilität an den Aktienmarkt zurückbringen, wenn auch nur kurzfristig.

Ab 14 Uhr am Donnerstag mache ich auf unserem YouTube-Kanal einen Livestream und werde die Situation im Germany 40 und anderen CFDs erläutern. Den Livestream finden Sie hier.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app