Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die "glorreichen Sieben“ veröffentlichen Ergebnisse: Werden sie den hohen Erwartungen gerecht?

Die "glorreichen Sieben" ist ein klassischer Western mit einem außergewöhnlichen Soundtrack, in dem 7 angeheuerte Revolverhelden eine Stadt vor Banditen retten. Diese 7 Revolverhelden kämpfen erfolgreich gegen Hunderte von ihnen. Wenn man an den Börsen von den "glorreichen Sieben“ spricht, so meint man die Aktien von Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon, NVIDIA, Tesla und Meta Platforms.

Die "glorreichen Sieben" geben auch 2024 das Tempo vor

Den Spitznamen haben sich diese Sieben Unternehmen im vergangenen Jahr verdient, da die Unternehmen wie ein Feld in der Brandung den Aktienmarkt fast im Alleingang trotz zahlreicher Unwägbarkeiten auf Kurs gehalten haben. Im vergangenen Jahr erzielten sie im Durchschnitt dreistellige Gewinne, wobei NVIDIA (239,02 %) am stärksten zulegte und Apple (49,00 %) am weitesten zurückfiel. Der S&P 500 stieg im vergangenen Jahr um 26,29 %, und ""glorreichen Sieben“ Unternehmen waren für 62% dieses Anstiegs verantwortlich.

In diesem Jahr stellt sich für viele Anleger die Frage, ob sich diese Dynamik fortsetzen kann: NVIDIA (20,46 %) und Microsoft (+5,44 %) sind weiterhin kaum aufzuhalten und haben den S&P 500 Index und den Nasdaq 100 auf neue Allzeithochs getrieben. Die derzeitige Kapitalisierung der „glorreichen Sieben“ beträgt mehr als 12,5 Billionen USD und sie haben eine Gewichtung von mehr als 28 % im S&P 500, dem meistbeachteten Börsenindex der Welt.

Hohe Bewertungen und starkes positives Momentum bei den Gewinnschätzungen

Die starke Performance der Aktien dieser Unternehmen hat zu einem starken Anstieg der Bewertungsmultiplikatoren geführt. So sehr, dass alle Aktien mit Ausnahme von Tesla über ihrem fairen Wert gehandelt werden, wie aus den quantitativen Analyseblättern von Morningstar auf der Next Generation Plattform hervorgeht.

Die quantitativen Bewertungen und Bewertungskennzahlen von Morningstar für die ""glorreichen Sieben“, erstellt anhand von Daten aus der Next Generation Plattform, Stand: 21.01.24

Die aktuellen Bewertungen sind hoch und die Erwartungen an die Unternehmen sind es auch. Für NVIDIA, Meta Platforms, Microsoft, Alphabet und Amazon erwartet der Markt ein zweistelliges Gewinn- und Umsatzwachstum im 4. Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal. NVIDIA wäre das Unternehmen mit dem positivsten Momentum, mit einem erwarteten Wachstum des Gewinns pro Aktie (EPS) um 411% auf 4,5 USD und einem Umsatzanstieg um 234% auf 20,18 Mrd. USD.

Tesla ist das erste Unternehmen, das am Mittwoch, den 24. April, nach Börsenschluss seine Ergebnisse veröffentlicht. Microsoft, Alphabet, Meta, Amazon und Apple werden dies nächste Woche tun. NVIDIA wird als letztes Unternehmen am 21. Februar berichten.

- NVIDIA: 4,50 erwartetes EPS vs. 0,88 USD / 20,18 Mrd. USD Umsatz vs. 6,05 Mrd. USD

- Meta Platforms: 4,97 erwartetes EPS vs. 1,76 USD / 39,03 Mrd. Umsatz vs. 32,16 Mrd. USD

- Microsoft: 2,78 erwartetes EPS vs. 2,32 USD / 61,13 Mrd.  Umsatz vs. 52,7 Mrd.  USD

- Alphabet: 1,59 erwartetes EPS vs. 1,05 USD / 85,22 Mrd. Umsatz vs. 76,05 Mrd. USD

- Amazon: 0,79 erwartetes EPS vs. 0,03 USD / 166,04 Mrd.  Umsatz vs. 149,2 Mrd. USD

- Apple: 2,10 erwartetes EPS vs. 1,88 USD / 118,0 Mrd. Umsatz vs. 117,2 Mrd. USD

- Tesla: 0,74 erwartetes EPS vs. 1,19 USD / 25,55 Mrd. Umsatz vs. 24,32Mrd. USD

Tesla Aktie - Margen und die 194 USD Marke sind entscheidend

Die Tesla Aktie konnte sich im letzten Jahr zwar gewaltig von seinen Tiefstkursen erholen, allerdings liegt der Kurs weiterhin deutlich unter den Hochpunkten. Der Marktkonsens erwartet einen Rückgang des Gewinns pro Aktie um 38 % im Vergleich zum 4. Quartal 22, und im bisherigen Jahresverlauf ist die Aktie mit einem Rückgang von 15,97 % am stärksten im Nasdaq 100 gefallen. Der Rückgang war so stark, dass das Unternehmen den siebten Platz in der Rangliste der US-Kapitalisierung an Berkshire Hathaway, das Unternehmen von Warren Buffet, verloren hat.

Die Aktie bewegt sich seit mehreren Quartalen in einer sich immer verengenden Spanne, was das Fehlen eines Trends widerspiegelt. Die wichtigste nahegelegene Unterstützung liegt bei 194,09 USD, dem Tiefststand von Oktober 2023. Unterhalb dieses Niveaus erhält der Kurs ein negatives Momentum und die nächsten Unterstützungen liegen bei 152,70 und 101,84 USD. Auf der Oberseite würde eine Erholung des Zwischenwiderstands bei 268 USD ein positives Momentum zurückbringen, und eine kurzfristige Aufwärtsbewegung könnte ins Auge gefasst werden. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 23.01.24

Im Jahr 2023 lieferte Tesla 1,81 Millionen Autos aus, weniger als die von Elon Musk erwarteten 2 Millionen. Im vierten Quartal überraschte das Unternehmen jedoch positiv und produzierte 494.989 Autos, von denen 484.507 ausgeliefert wurden, hauptsächlich das Model 3. Die Beschleunigung der Verkaufszahlen könnte mit einem Rückgang des Verkaufspreises aufgrund des starken Wettbewerbs zusammenhängen. In dieser Hinsicht ist die Bruttomarge in den letzten Quartalen zurückgegangen und lag im letzten Quartal bei 17,9 %.

Die Prognosen für das nächste Quartal gehen von einer Verlangsamung des Umsatz- und Gewinnwachstums aus. Neben der starken Konkurrenz durch BYD könnte sich die Nachfrage aufgrund höherer Zinssätze und der Rücknahme oder Reduzierung von Subventionen für den Kauf von Elektrofahrzeugen in den USA und Europa verlangsamen.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app