Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Kurs – Wird 2024 die Krönung sein?

Für den Bitcoin verlief das 2023 unter ganz anderen Vorzeichen als 2022. Bitcoin schloss das Jahr 2023 mit einem Kurszuwachs von fast 160 % ab und das trotz der turbulenten Monate, die die Kryptowelt durch behördliche Untersuchungen, einem potenziellen ETF und Gerichtsverfahren gegen den ehemaligen Binance-Chef Changpeng Zhao (CZ) und FTX-Gründer Sam Bankman-Fried geprägt haben.

Was ist letztes Jahr beim Bitcoin passiert?

Bereits im Januar 2023 startete der Bitcoin positiv in das Jahr und erreichte damals ein Zweimonatshoch, nach dem großen Bärenmarkttief im November 2022.

Das erste und zweite Quartal waren jedoch geprägt von der Stellungnahme der Securities and Exchange Commission (SEC) zu einer neuen Krypto-Regulierung, die die Regeln für digitale Token verschärfen sollten, nachdem die Unsicherheit durch den milliardenschweren Betrug des FTX-Gründers, der einen Großteil des Werts der Branche vernichtete, immer größer wurde. Darüber hinaus schien die straffe Geldpolitik der Federal Reserve einen Tribut an den US-Bankensektor zu fordern, was Panik in der Bankenbranche auslöste, jedoch urplötzlich zu einer Rally im Bitcoin führte, als eine Art Flucht in Alternativinvestments außerhalb des Bankensektors.

Im Sommer 2023 zeichnete sich jedoch ein immer positiveres Bild für die Kryptowelt ab, als BlackRock die Geschichte des börsengehandelten Bitcoin-ETF wieder zum Leben erweckte, was dazu beitrug, dass trotz der regulatorischen Herausforderungen, mit denen die Unternehmen konfrontiert waren, Optimismus für ihre voraussichtliche Zulassung Anfang dieses Jahres aufzubauen. Die Erwartung einer ETF-Zulassung trug weiter zur Erholung des Bitcoins bei und ließ seinen Preis im Oktober auf über 30.000 USD steigen und im Dezember sogar die 40.000 USD-Marke überschritt.

Grundsätzlich scheint der Ausblick für den Bitcoin im Konsens für dieses Jahr sehr optimistisch zu sein. Als Gründe werden immer wieder der ETF und das Halving genannt. Allerdings muss man sagen, dass sich die Krypto-Investoren dieser Ereignisse bewusst sind und die Gefahr besteht, dass sich die Geschichte der vergangenen Ereignisse nicht identisch abspielt, sondern die ein oder andere Überraschung parat haben könnte.

Wird der Bitcoin ETF bereits nächste Woche genehmigt oder abgelehnt?

Zum Jahresstart 2024 fallen Bitcoin und andere Kryptowährungen zunächst stark, da die Zweifel an der baldigen Zulassung des Bitcoin-ETF durch die SEC wieder zunahmen. Eine Genehmigung gilt zwar immer noch als wahrscheinlich, aber es wäre für Anleger ratsam, hier besonders aufzupassen.

Wie die Marktreaktion vom Mittwoch zeigt, hat der Markt die Zulassung des ETF offenbar schon fast eingepreist. Das macht die Vorteile einer Genehmigung minimal, aber die potenziellen Nachteile schwerwiegender, wenn die SEC die Anträge erneut ablehnt oder verzögert.

Die Analysten von J.P. Morgan sehen dies ebenfalls so und gaben gestern bekannt, dass, selbst wenn die Genehmigung erteilt wird, dies ein "sell-the-news"-Moment sein könnte, zumindest um die große Euphorie zu ersticken.

Politisch ist die Luft noch nicht endgültig rein für den Bitcoin

Während sich die ETF-Antragsteller mit der SEC ausgetauscht haben, könnten die anderen politische Kräfte den Prozess ebenfalls verzögern oder außer Kraft setzen. Die Biden-Administration sieht Kryptowährungen weiterhin als eine Bedrohung für die Finanzstabilität an, wenn sie stärker mit dem traditionellen Finanzsystem verbunden werden, ohne dass die Märkte, stärker beaufsichtigt werden.

In den kommenden Tagen wird es also spannend bleiben. Und eines scheint sicher. Eine Einbahnstraße wird der Preisverlauf nicht werden und die bekannte hohe Volatilität im Bitcoin scheint das einzig sichere zu sein, was wir erwarten können.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app