76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Updates

Xiaomi Aktie – Korrektur mit Ansage?

Das hat gesessen. Nach dem Anstieg der vergangen Tage und dem Erreichen einer wichtigen Extensionsmarke fällt die Xiaomi Aktie heute in Hongkong um über 10 %. Die Trump-Administration hat am Donnerstag neun chinesische Firmen auf die „Schwarze Liste“ gesetzt. Darunter finden sich neben Xiaomi auch der Flugzeughersteller Comac. 

Diese Firmen werden also einem neuen US-Investitionsverbot unterliegen, das amerikanische Investoren zwingt, ihre Beteiligungen an den Firmen auf der „Schwarzen Liste“ bis zum 11. November 2021 zu veräußern. Die chinesische Botschaft in Washington hat bisher keine Stellungnahme zu den Entwicklungen abgegeben.

US-Regierung wirft China Wirtschaftsspionage vor

Die Ausweitung der „Schwarzen Liste“ ist Teil eines Versuchs von Präsident Donald Trump, sein Vermächtnis in den letzten Tagen seiner Präsidentschaft zu zementieren, das sich gegen China richtet. Grundsätzlich stehen auf dieser Investitions- „Black List“ Unternehmen, die im Verdacht stehen, Verbindungen zum chinesischen Militär zu unterhalten. Bereits zu Jahresbeginn wurden die drei großen staatlichen Telekommunikationsunternehmen Chinas, von der New Yorker Börse vom Handel ausgeschlossen und delistet. S&P Dow Jones Indices, MSCI und FTSE Russell entfernten China Telecom, China Mobile und China Unicom aus ihren globalen Aktienindizes. 

Xiaomi profitierte einst von der Sanktionsliste 

Dies ist ein schwerer Schlag für Xiaomi, das ein großer Nutznießer von Washingtons Sanktionskampagne gegen den chinesischen Konkurrenten Huawei gewesen war. Das hatte dazu beigetragen, dass Xiaomi mit seinen Produkten und Services den US-Konzern Apple überholte und im dritten Quartal 2020 nach verkauften Stückzahlen die Nummer drei unter den Handyherstellern der Welt war. 

Xiaomi war Top-Performer

Die Xiaomi Aktien waren vergangenes Jahr einer der Top-Performer in Hongkong. Der Aktienkurs stieg um über 225 % und ließen den Marktwert bis Ende 2020 auf 108 Milliarden Dollar steigen. Zu den Großaktionären von Xiaomi gehören auch die US-Fondsmanager BlackRock, Vanguard, Fidelity und State Street. Der Kurssturz vom Freitag hat die Marktkapitalisierung von Xiaomi um mehr als 10 Mrd. Dollar reduziert. State Street, Fidelity und BlackRock lehnten bisher einen Kommentar zu ihren Xiaomi-Beteiligungen ab. 

Die Risiken haben sich für Xiaomi dramatisch erhöht. Die aggressive Expansion und die künftigen Pläne des Unternehmens sind zunächst gefährdet. 
Xiaomi widersprach heute den Ausführungen der amerikanischen Seite. In einer offiziellen Mitteilung hieß es, dass Xiaomi nicht vom chinesischen Militär kontrolliert werde oder mit diesem verbunden ist. Man werde die möglichen Konsequenzen dieser Maßnahmen prüfe, um ein umfassenderes Verständnis der Auswirkungen auf das Unternehmen zu entwickeln. Die ersten Meinungen der Analysten waren sehr unterschiedlich. Die meisten von ihnen gehen jedoch davon aus, dass die Vorwürfe gegen Xiaomi dünn sind und unter der kommenden Biden-Administration rückgängig gemacht werden könnten. 

Obwohl es nicht Bidens Priorität sein wird, jeden einzelnen von Trumps Schritten rückgängig zu machen, könnten die Fristen für das Xiaomi-Investitionsverbot nach dem Amtsantritt verschoben werden, möglicherweise sogar dauerhaft aufgehoben werden.  

Grundsätzlich wäre das US-Investitionsverbot zwar bitter für Xiaomi, aber es hätte zunächst keine Auswirkungen auf die Produkte oder die Lieferkette von Xiaomi, sodass die Geschäftsfähigkeit beibehalten werden würde. 

Wie könnte sich die Xiaomi Aktie weiter entwickeln?

Vergangene Woche erreichte die Xiaomi Aktie einen wichtigen Zielpunkt. Mit dem Anstieg wurde kurz vor Weihnachten das erste Ausbruchsziel am 1,27 % Extensionslevel bei 31,99 HKD erreicht. Hier galt es den Kurs engmaschig zu beobachten. Nach einem weiteren Anstieg bis auf 35,87 HKD zum Jahreswechsel, kam in den ersten Handelstagen dieses Jahres zu ersten Verkäufen. Die Xiaomi Aktie konnte sich zunächst nachhaltig über die 31,99 HKD ansteigen. Mit dem scharfen Abverkauf am heutigen Tag droht nun sogar eine größere Konsolidierung. Erstes Unterstützungsniveau ist jetzt bei 26,90 HKD zu finden und tiefer bei 19,41 HKD. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 15.01.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.