Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tesla Aktie gefragt - Tesla liefert mehr Autos aus

Tesla hat im zweiten Quartal erneut eine Rekordzahl von Fahrzeugen ausgeliefert und damit die Erwartungen übertroffen. Damit dürften sich auch rein quantitativ auch die Preissenkungen zu Beginn des Jahres als richtig herausgestellt haben. Der Elektroauto-Pionier gab am Sonntag bekannt, dass man zwischen April und Juni 466.000 Fahrzeuge ausgeliefert hat. Das sind 10,4 % mehr als im Vorquartal und 83,5 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Produktion lag mit fast 480.000 sogar noch höher.

Rekord könnten auch die Quartalszahlen von Tesla positiv beeinflussen

Die Auslieferungszahlen übertreffen damit das ehrgeizige Ziel, die Stückzahlen, um durchschnittlich 50 Prozent pro Jahr zu steigern, und rechtfertigen den Anstieg der Aktie um 142 Prozent im bisherigen Jahresverlauf. Die Marktkapitalisierung von Tesla liegt derzeit bei 820 Milliarden USD und damit zwar unter dem Rekordwert von über 1 Billion USD, aber immer noch um ein Vielfaches höher als bei jedem anderen Automobilhersteller.

Ob durch die neuen Auslieferungsrekorde auch die Quartalszahlen besser ausfallen werden, als bisher vom Markt erwartet wird, lässt sich aber nicht eindeutig bestimmen. Der Grund ist, dass die meisten Fahrzeuge, die im letzten Quartal ausgeliefert wurden, das Einsteigermodell Model 3 umfassten. Weniger als 20.000 Auslieferungen entfielen auf die margenstärkeren Fahrzeuge Model S und Model Y. Die Auslieferungen des Cybertrucks, Teslas mit Spannung erwarteter Pick-up, sollen noch in diesem Quartal beginnen.

Die vollständigen Ergebnisse für das Quartal werden für den 19. Juli erwartet.

BYD bleibt der größte Tesla Konkurrent

Der chinesische Elektroautohersteller BYD meldete ebenfalls am Sonntag einen weiteren beeindruckenden Monat und ein weiteres Quartal mit Wachstum und übertraf damit sogar Tesla. BYD, verkaufte im Juni 251.685 elektrisch angetriebene Personenkraftwagen. Für das zweite Quartal bedeutet dies, dass BYD mehr als 700.000 Elektrofahrzeuge verkauft hat, was einer Steigerung von fast 100 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.

BYD verkauft sowohl Plug-in-Hybridfahrzeuge als auch rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Im zweiten Quartal verkaufte BYD rund 350.000 batterieelektrische Fahrzeuge (BEVs), das sind mehr als 90 % mehr als im Vorjahr. Tesla verkaufte im zweiten Quartal weltweit etwa 466.000 BEVs. Tesla ist weltweit die Nummer eins, aber BYD ist die Nummer eins in China. Der größte Teil der BYD-Verkäufe findet in China statt.

China bleibt ein wichtiger Markt für Tesla

Tesla gibt die Verkäufe nicht nach Regionen an, aber die Zahl von 466.000 beinhaltet wahrscheinlich etwa 155.000 in China verkaufte Fahrzeuge, was einem Anstieg von mehr als 70 % gegenüber dem letzten Jahr entspricht.

Es gibt Gründe, warum Tesla in China langsamer wächst als BYD. Zunächst einmal stellt Tesla teurere Fahrzeuge her. Es ist einfacher, weniger teure Autos zu verkaufen. Außerdem bedient Tesla von seinem Werk in Shanghai aus andere Märkte. Ein Teil der chinesischen Produktion von Tesla landet in Europa und in Kanada.

Auch wenn BYD schneller wächst, zeigen die Zahlen beider Unternehmen, dass der Kampf um die Marktführerschaft bei Elektrofahrzeugen in China ein Zweikampf ist. Beide Unternehmen wachsen schneller als der Markt. Beide Unternehmen haben in der ersten Hälfte des Jahres 2023 Marktanteile hinzugewonnen.

Die kombinierten Auslieferungen von anderen chinesischen Herstellern wie Li Auto, NIO und XPeng beliefen sich im zweiten Quartal beispielsweise auf insgesamt 133.258 Einheiten, was einem Anstieg von etwa 50 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ein beeindruckendes Wachstum, aber nicht so hoch wie bei den führenden beiden EV-Unternehmen.

Wie könnte es für die Tesla Aktie weitergehen?

Nach der Kurs-Verdoppelung von Januar bis Anfang Februar lief es für den Tesla Kurs von Mitte Februar bis Ende April eine Konsolidierung. Seither konnte sich der Tesla Kurs erneut dynamisch entwickeln und eine zweite Rally starten, die bereits den vorherigen Hochpunkt bei 217 USD nach oben überwinden konnte. Damit wurde Anschlusspotential in den Bereich bei 249,02 USD und 289,07 USD eröffnet. Mit den positiven Verkaufszahlen springt der Tesla Kurs heute fast 5% nach oben und dürfte im Bereich des Junihochs bei 276 USD eröffnen. Bleiben die Bullen dran, könnte ein Anstieg über dieses Level eine weitere Rally in den Bereich bei 289 und 310 USS ermöglichen. Kurzfristig dürfte sich jetzt das Bild erst unter dem letzten Swing-Tief bei 241 USD eintrüben. Dann müsste man sich mit einem tieferen Rücksetzer in Richtung 217 USD einstellen.  

 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 03.07.23


Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app