73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Gamestop Aktie – Der Squeeze geht weiter

Eine verrückte Woche erreicht ihren Höhepunkt. Heute Abend ist die mit Spannung erwartete erste Fed-Sitzung in diesem Jahr. Möglicherweise wird sich Fed-Chef Jerome Powell auch einige Frage zu einer möglichen Blasenbildung in Teilen des Aktienmarktes stellen müssen. Aussagen hierzu sollten mit Spannung verfolgt werden. Aber auch die Strategie eines möglichen Endes des aktuell laufenden QE (Anleihekaufprogramms) könnte ein Thema bzw. ein Vorgeschmack auf die weiteren Feld-Sitzungen in diesem Jahr darstellen. 

Gamestop Aktie vorbörslich erneut über 100 % im Plus 

Schaut man sich die letzten beiden Handelstage an und vergleicht die jeweilige Indexperformance  könnte man meinen, dass es bisher eine ziemlich ruhige Handelswoche war.
Aber unter der Oberfläche des breiten Marktes herrscht ein wildes Treiben, dass wir in dieser Form seit länger nicht mehr gesehen haben. Die Gamestop Aktie (GME) ist und bleibt die Top-Story der Woche. Die Aktie setzt ihren unglaublichen Lauf, den Sie bereits im Sommer 2020 bei 4 Dollar je Aktie  gestartet hatte fort und erreicht heute in der US-Vorbörse einen Kurs von über 300 Dollar je Aktie. Die Auseinandersetzung von Privatanlegern, flankiert von Hedgefonds, die gegen andere Hedgefonds agieren und aktivistischen Milliardären erreicht also neue Dimensionen. 

Short-Squeeze färbt auch auf andere Aktien ab

Auffällig ist außerdem, dass sich der Short-Squeeze in der Gamestop Aktie auf andere stark geshortete Aktien ausbreitet. Aktien der Unternehmen AMC, Bed, Bath & Beyond oder National Beverage springen ebenfalls an und erleben Bewegungen an einem Tag, wie sonst in mehreren Jahren. Mit anderen Worten: Investition in Unternehmen, die einen sog. Hohen Short-Float ausweisen sind in dieser Woche der Momentum Trade schlechthin. 

Hedgefond Manager der profitierte wird vorsichtig 

Ein Profiteur der Entwicklungen war u.a. Scoin Asset Management Manager Michael Burry. Auch bekannt aus dem Hollywood-Film „The Big Short“. 
Michael Burrys bullische Haltung gegenüber GameStop, der er bereits 2019 mit der Aufnahme von Gamestop in seinen Fonds Nachdruck verlieh, kühlt langsam aber sicher ab. In einem Interview warnt der Fondsmanager, dass die manische Rallye von GameStop außer Kontrolle geraten ist und Anleger, die jetzt noch schnell in die Aktie einsteigen möchten, sollten vorsichtig agieren. Weiterhin gilt es immer zu bedenken, die Manie immer in beide Richtungen ausschlagen kann und ihre aktuelle Richtung mit heftiger Volatilität schlagartig unterbrechen kann. 

Gamestop Aktien Chart 

Die heutige Eröffnung der Gamestop Aktie wird derzeit im Bereich der 300 USD Marke angezeigt. Teilweise waren die Kurse im Laufe des Vormittags bereits höher. Mit diesem erneuten Gap setzt die Aktie dem Kursverlauf eine Krone auf. Die Gefahr eines Blow-outs ist ebenfalls groß, wenn alle wieder aus dem Trade heraus wollen, um ihre Gewinne zu realisieren. Nach der Eröffnung wird es Interessant sein, ob die Eröffnung tatsächlich im Bereich der 300 USD erfolgen kann. Das 4,23 % Extensionsmarke der vorherigen Konsolidierung liegt bei 260 USD. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Wochenchart, 27.01.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.