69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Curevac Aktie – Ist der Impfstoff in Gefahr?

Der Vorstoß der USA, den Schutz des geistigen Eigentums für Covid-19-Impfstoffe aufzuheben, könnte eine gute Nachricht für die globale Impfkampagne sein, aber es ist eine unwillkommene Wendung für Firmen, deren Aktienkurse durch Gewinne aus Coronavirus-Impfungen Auftrieb erhalten haben.

US-Regierung will COVID-19-Impfstoffpatente aufheben

Die Aktien von Pfizer, BioNTech, Novavax und Curevac fielen am Donnerstag im vorbörslichen Handel in den USA. Die Shanghai Fosun Pharmaceutical, die die Rechte für die Entwicklung und Vermarktung der BioNTech-Impfung in China hält, stürzte in Hongkong um 14 % ab, so stark wie noch nie zuvor. 

Da viele Länder teilweise mit der 3 oder 4 Welle des Virus zu kämpfen haben, sagte die US-Handelsbeauftragte Katherine Tai am Mittwoch, dass die Biden-Administration an den Verhandlungen über eine Ausnahmeregelung bei der Welthandelsorganisation teilnehmen wird. Die Aktien vieler der in den USA gelisteten Unternehmen waren am späten Mittwochabend nach Tais Kommentaren gefallen. Ursula von der Leyen, Präsidentin der EU, sagte am Donnerstag, dass die Europäische Union bereit sei, sich an dem Vorschlag ebenfalls zu beteiligen.

Die Corona-Impfstoffe sind ein großes Geschäft für die Firmen, die sie herstellen, wobei Pfizer, der Partner von BioNTech außerhalb Chinas, erst diese Woche seine Prognose für den Impfstoffumsatz im Jahr 2021 auf 26 Milliarden Dollar anhob. 
Der Schritt der USA ist wahrscheinlich keine gute Nachricht für die Impfstoffhersteller, die nun mit generischen Kopien ihres Impfstoffs konfrontiert werden könnten. Mutation des Virus zeigen allerdings, dass weitere Forschungsarbeit und Innovationen notwendig sind. Das sollte diesen Unternehmen zukünftige Einnahmen aus neueren Impfstoffen sichern, sodass man erwarten könnte, dass die Auswirkungen kurzlebig und möglicherweise begrenzt sind. 

Die International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations verurteilte den Schritt als "enttäuschend".
„Ein Verzicht ist die einfache, aber falsche Antwort auf ein komplexes Problem", sagte die Gruppe in einer Erklärung. "Der Verzicht auf Patente für Covid-19-Impfstoffe wird weder die Produktion erhöhen noch praktische Lösungen bieten, die zur Bekämpfung dieser globalen Gesundheitskrise benötigt werden."
Die Unterstützung der USA den Patentschutz auf den Impfstoff aufzuheben ist bitter, jedoch bedeutet es derzeit nicht, dass es ein 100%ig Deal ist. Es bleibt abzuwarten, ob die Position der US-Führung bestehen bleibt bzw. ein anderer Kompromiss gefunden wird. 

Wie könnte es mit der Curevac Aktie weitergehen? 

Die CureVac Aktie befand sich Anfang März in einer groß angelegten Korrektur. Der große Anstieg von 43 Dollar bis 151 Dollar mit dem Tief zum Jahreswechsel bei 79,15 USD wurde dabei konsolidiert. Anfang März fiel der CureVac Aktienkurs erneut auf diesen Tiefpunkt bei 79,15 USD zurück. Hier galt es diesen Unterstützungsbereich zu verteidigen. Ausgehend von diesem Bereich entwickelte sich nun tatsächlich eine Rally in den Widerstandsbereich bei 109,88 USD.  Es gelang diese Zone zu verlassen, was zu einem weiteren Anstieg in Richtung des Februarhochs bei 132 USD führte. Der aktuelle Rücklauf nähert sich nun dem 61,8 % Retracement bei 97,40 USD des letzten Anstieges. Hier ist ebenfalls das noch offene Gap zu beachten. Nach der Schließung des Gaps, wäre eine weitere Rally in Richtung 132 und 151 USD möglich, solange die Märztiefs bei 77 USD nicht unterschritten werden. Unter 77 USD wäre der Aufwärtstrend unterbrochen und eine weitere Konsolidierung in Richtung 65 USD könnte sich anschließen. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 06.05.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.