Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Apple Quartalszahlen – Wie ist die Lage?

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtet sich in den kommenden Tagen auf die Quartalszahlen der großen Technologiekonzerne wie AMD, Apple und Amazon. Wenn diese drei Unternehmen den Börsen das „AAA“-Rating verleihen, dürfte die Rally neue Nahrung erhalten. Vor allem AMD mit dem Hype um Künstliche Intelligenz konnte am Dienstag die hohen Erwartungen erfüllen und hob die Prognose an.

Also anders als die Herabstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch die Ratingagentur Fitch sind die Unternehmen weiterhin Triple A.  

Apple Bewertung zu hoch?

Getragen wurde die Rally in den letzten Wochen vor allem von dem KI-Hype. Das hat die Aktien und Bewertungen der Tech-Riesen in diesem Jahr stark ansteigen lassen. Die sieben größten Aktien im S&P 500 - Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet, Nvidia, Meta und Tesla - werden mit dem 32-fachen ihrer voraussichtlichen Gewinne der nächsten 12 Monaten gehandelt.

Aus diesem Grund warnen auch die Analysten von Goldman Sachs, dass die Geschichte nahe legt, dass sich diese Bewertungen langfristig nicht halten lassen und Anleger zweimal nachdenken sollten.

Vergleiche werden gerne mit der Dot-com-Erfahrung der späten 1990er Jahre gezogen. Und es ist tatsächlich richtig, dass die Annahmen und Ausgaben der Unternehmen nicht richtig waren. Es sollte nicht vergessen werden, dass die damals gehypten Telekommunikationsunternehmen, viel Geld für die Installation von kilometerlangen Glasfaserkabeln ausgaben und damit nie eine ausreichende Rendite erzielten, um ihre Kapitalkosten zu decken.

Wie könnte sich die Neubewertung des Nasdaq auf Apple auswirken?

Nach der Neugewichtung des Nasdaq 100 könnten die einstigen Highflyer der vergangenen Monate, zu denen zweifelsohne Apple gehört, irgendwann in eine länger anhaltende Korrekturphase übergehen und andere Aktien an ihrer Stelle etwas stärker in den Fokus rücken. Zudem ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen, welche Geschäftsmodelle im Bereich der KI funktionieren werden. Zwar sind Anleger von der „coolen“ Technologie mehr als begeistert. Aber wer außer vielleicht den Infrastrukturanbietern Nvidia in naher Zukunft mit welchen Anwendungsbereichen für KI tatsächlich wie viel Geld verdienen wird, ist die große und wahrscheinlich noch lange offene Frage

Apple legt am Donnerstag die Quartalszahlen vor

Die Apple Aktie ist seit dem Tiefstand im Januar um 56 % gestiegen und hat Anfang Juli eine Marktkapitalisierung von 3 Billionen erreicht, womit Apple seine Position als wertvollstes Unternehmen der Welt gefestigt hat. Apple hat vor kurzem sein erstes neues Produkt seit Jahren mit dem Vision-Pro-Headset auf den Markt gebracht und entwickelt Berichten zufolge intern ein eigenes KI-Sprachenmodell, ein sogenanntes Apple GPT. All diese neuen Entwicklungen haben die Begeisterung der Apple-Investoren in den letzten Wochen noch verstärkt. Apple ist jedoch nach wie vor ein Hardware-getriebenes Unternehmen, und die iPhone-Verkäufe werden im Mittelpunkt des kommenden Quartalsberichts stehen.

Die Dynamik im Zusammenhang mit einer möglichen Abschwächung der Konjunktur in China könnte sich im Ausblick für das Septemberquartal widerspiegeln. Der indische Markt hingegen bietet Aufwärtspotenzial und könnte jeglichen Gegenwind aus China kompensieren.

Analysten gehen davon aus, dass die iPhone-Verkäufe von Apple in China die internen Erwartungen erfüllen werden. Dennoch könnte der Absatz anderer Apple-Produkte wie Uhren, AirPods und Macs in China angesichts der schwachen makroökonomischen Aussichten sowohl für Juni als auch für September sinken.

In den letzten drei Quartalen hat der iPhone-Anteil in China eine positive Dynamik gezeigt. Allein im 1Q 2023 zum Beispiel, wuchs Apples Anteil um etwa 6 %, während der chinesische Handymarkt um 5 % zurückging.  Mit anderen Worten, die Sorgen über eine Verlangsamung des iPhone-Marktes in China könnten etwas übertrieben sein.

Indien könnte für Apple immer wichtiger werden

China ist mittlerweile einer der wichtigsten Märkte für Apple, da Apple etwa 10 % seines Umsatzes mit Telefonen in China erzielt. Unter der Annahme, dass der chinesische Markt im mittleren einstelligen Bereich zurückgeht und Apple dieses Tempo beibehält (Worst-Case-Szenario), dürfte sich also die Auswirkungen auf die gesamten iPhone-Verkäufe von Apple in diesem Quartal im Rahmen halten.  

Im Vergleich dazu könnte Indien diese Lücke schließen. Indien ist für Apple ein schnell aufstrebender Markt. In diesem Quartal könnten etwa 4 % der iPhone-Verkäufe von Apple in Indien getätigt worden sein, was einem Anstieg von 50 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Apple wird in diesem Jahr wahrscheinlich einen Marktanteil von 5 % in Indien erreichen, verglichen mit etwa 2 % im letzten Jahr, da das iPhone zum dominierenden Mobiltelefon im High-End-Segment des Landes wird.

Nichtsdestotrotz ist klar, dass sich Apple bei der mittlerweile hohen Bewertung keinerlei Ausrutscher leisten kann, da die Messlatte in den nächsten Monaten immer höher gelegt werden wird.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app