79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aroon Oszillator (Aroon O)

Misst die laufende Trendstärke mit Hilfe der Aroon-Up- und der Aroon-Down-Linie.

Definition

Der Aroon Oszillator ist ein Trendfolge-Indikator, welcher anhand von zwei Linien die Trendstärke analysiert. Die Aroon-Up-Linie und Aroon-Down-Linie werden berechnet, indem die Anzahl von Perioden seit dem letzten höchsten Hoch bzw. tiefsten Tief verglichen wird. Der Aroon Oszillator subtrahiert den Wert des Aroon-Down vom Aroon-Up und stellt das Ergebnis als neue Linie dar, die die Stärke eines Trends anzeigen soll.

Es gilt: Der Indikator identifiziert Trends und der Aroon Oszillator liefert die Signale durch das Schneiden der Nulllinie. Er wird ähnlich wie der Directional Movement Indikator (DMI) eingesetzt. Dabei ist der Oszillator ein Derivat des Aroon Indikators und fungiert als Trendfilter, mit welchem sich die Trendstärke ablesen lässt.

Interpretation

Befindet sich die Linie des Aroon Oszillators oberhalb oder unterhalb der zentralen Nulllinie und bewegt sich in Richtung 1 oder -1, befindet sich der Markt in einem Trend. Werte nahe Null werden als Seitwärtsmarkt gewertet.

Kauf- und Verkaufssignale werden generiert, wenn der Indikator die Nulllinie kreuzt. Dies wird durch entsprechende Preisbewegungen bestätigt, wenn sich die Kurse von der Trendlinie oder Signallinie entfernen.

Tendiert der Aroon Oszillator über Null, dann dürfte sich ein Aufwärtstrend entwickeln. Andersherum entwickelt sich ein Abwärtstrend, wenn er unter Null sinkt. Er zeigt an, ob der Markt des gewählten Basiswertes überkauft oder überverkauft ist.

Aroon Oszillator schneidet die Nulllinie und zeigt Kaufsignal und Verkaufssignal
OBEN
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.