70,5% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aroon Indikator

Der Aroon Indikator verdeutlicht den Trend eines Instrumentes oder das wahrscheinliche Umkehren.

Definition

Der Aroon-Indikator ist ein Indikator aus dem Bereich der „Momentum“. 

​Er besteht aus zwei Linien, der Aroon-Up und der Aroon-Down-Linie. Die Linien werden berechnet, indem die Perioden gezählt werden, die seit dem letzten höchsten Hoch beziehungsweise tiefsten Tief vergangen sind. Sie werden auf einer Skala zwischen 0 und 100 angetragen, üblicherweise bewegen Sie sich um eine Zentrallinie bei 50.

Funktion

Der Trend wird definiert, indem beim Aufwärtstrend die steigenden Hochpunkte mit den steigenden Tiefpunkten verbunden werden. Das Gleiche gilt umgekehrt für den Abwärtstrend. Für den Aroon Indikator muss eine Periodenlänge für die Beobachtung angegeben werden.

Sind die Up- und Down-Linie dicht beieinander, zeigt der Aroon Indikator keinen starken Trend auf. Entfernen sich die Linien voneinander, in Richtung zu den Extrempunkten von 0 und 100, verstärkt sich der Trend. Wenn sich die Linien kreuzen, dann deuten sie einen Trendwechsel an.

Beide Signallinien müssen sich in die entgegengesetzten Extrembereiche bewegen, damit ein Trend vorliegt. Wenn nur eine Linie in die Richtung eines Extrems verläuft, dann liegt keine Auf- oder Abwärts-Tendenz vor und der Kurs des Basiswertes befindet sich nicht in einer Trendphase.

Es gilt: Je höher die Up-Linie und tiefer die Down-Linie, desto stärker der Aufwärtstrend und je höher die Down-Linie und tiefer die Up-Linie, desto stärker der Abwärtstrend. 

Anwendung

Der Aroon Indikator gibt häufig frühzeitige Hinweise auf das Entstehen eines neuen Trends. Typischerweise passiert das in drei Schritten: 

  1. eine Kreuzung der Aroon-Linien
  2. die Linien bewegen sich über/unter der 50er Zentrallinie
  3. schließlich erreichen entweder der Aroon-Up oder der Aroon-Down den Wert 100.
Abwärts- und Aufwärtslinie des Aroon Indikators zeigen Hoch- und Tiefpunkte

Häufig wird das Überkreuzen der Aroon-Up- und der Aroon-Down-Linien als Handelssignal gewertet, insbesondere wenn es durch den Bruch eines Preistrends des Wertes bestätigt wird.

Der Aroon Indikator bricht Trendlinie und überkreuzt Indikatorlinie

Da der Aroon Indikator lediglich die Zeitkomponente beobachtet und nicht das Ausmaß der Kursbewegung, ist es empfehlenswert, den Indikator innerhalb eines komplexeren Handelssystems zu nutzen. Er kann beispielsweise mit einem Volatilitäts- oder Trendstärke-Indikator (z.B. dem Aroon Oszillator) kombiniert werden. 

Testen Sie unser risikofreies Demo-Konto
OBEN
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.