73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Virgin Galactic: Aktie springt 38% nach oben

Die Aktien von Virgin Galactic sind am Freitag um 38% angestiegen, nachdem die amerikanische Flugbehörde FAA grünes Licht für die kommerziellen Raumfahrt-Angebote des Unternehmens gegeben hat. Es ist die erste solche Lizenz, die von der Behörde ausgestellt wurde. Das Unternehmen hat bereits 600 Reservierungen für künftige Flüge für einen Preis zwischen 200.000-250.000 Dollar verkauft.

Mit dieser Genehmigung kommt diese Industrie einen Schritt näher an die Realität heran. Was vor nicht allzu langer Zeit anmutete wie Pläne aus dem Reich der Science Fiction könnte bald Realität werden. Virgin Galactic, das von Richard Branson gegründet wurde, arbeitet seit dem Jahr 2004 an diesem Ziel. Der Gründer von Amazon, Jeff Bezos, plant seine erste Reise ins All im kommenden Monat, nachdem er einen Sitzplatz für 28 Millionen Dollar verkaufte.

Virgin Galactic: Aktie im Chart-Check

Ob auch der Aktien nach dem Kurssprung am Freitag der Flug in den Himmel glücken wird hängt an dem weiteren Verlauf im Bereich von $57 ab. Dort liegt die volle Auffächerung eines prozyklischen Trendfortsetzungsmusters von Anfang Juni. In diesem Bereich kann es nun zu einer Trendwende kommen, die vor allem bei einem Tagesschlusskurs unter $52,04 bestätigt werden würde.

Alternativ - im bullischen Falle - könnte es in diesem Bereich zu einem neuen Trendfortsetzungsmuster kommen, das dann Ausgangspunkt sein könnte für einen Anstieg über $60 und möglicherweise sogar auf eine neue Bestmarke. Wird der Widerstand bei $57,02 hingegen direkt überwunden könnte man sich an einer weiteren Auffächerungsmarke bei $65,71 nach oben als mögliche Widerstandsmarke orientieren.

Virgin Galactic-CFD, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.