72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Stoppt die Fed den Goldpreis-Ausverkauf?

Die Federal Reserve spielt mit den Märkten ein Spiel mit Zuckerbrot und Peitsche. Das Zuckerbrot könnte nach der Unsicherheit der letzten Tage am heutigen Tage bei der Anhörung von Fed-Chef Powell verteilt werden, nachdem am Mittwoch letzter Woche nach der Fed-Sitzung ein wenig die Peitsche gezeigt wurde. Am Ende bleibt über die kommende Zeit ein Wechselspiel zwischen geldpolitischen Versprechen und Hinweisen zu einer einmal auch wieder strafferen Geldpolitik übrig. Es ist gut möglich, dass Jerome Powell heute Abend sanftere Töne anschlagen wird, um die seit Mittwoch etwas unruhiger gewordenen Märkte wieder zu beruhigen.

Goldpreis: Sommerbörsen haben begonnen

Saisonal betrachtet sind bis Juli im DAX neue Rekordhochs möglich. Solche neuen historischen Höchststände wären aber insgesamt zumindest aus Sicht des durchschnittlichen DAX-Verlaufs der letzten zehn Jahre eher Fehlausbrüche als der Beginn eines neuen, dynamischen Aufwärtstrends. Gleichwohl muss man derzeit festhalten, dass sowohl in New York als auch in Frankfurt die großen Indizes intakte Aufwärtstrends aufweisen. Von einer Trendwende ist auch nach der Unruhe der vergangenen Tage nichts zu sehen.

Gold vor stärkster Jahreszeit

Während die Aktienbörsen vor einer schwachen jahreszeitlichen Phase stehen, ist die Zeit von Juli bis Anfang September saisonal die stärkste für den Goldpreis. Was im jahreszeitlichen durchschnittlichen Verlauf der vergangenen 10 Jahre weißt der Goldpreis seine stärkste Zeit im Jahr zwischen Anfang Juli und Anfang September auf. Die Zeit von Ende Februar bis Ende Juni ist hingegen lediglich eine im jahreszeitlichen Schnitt seitwärts gerichtete, trendlose Phase. Das könnte im charttechnischen Bild für den Goldpreis und auch für Silber interessant werden, vor allem auch dann, wenn die amerikanische Notenbank heute Abend bei der Anhörung ihres vorsitzenden Jerome Powell die Signale geben wird, die Goldanleger hören möchten: Jene nämlich, dass eine Zinswende zwar einmal ins Haus stehen wird, aber eben nicht früher was allgemeinhin derzeit erwartet.

Goldpreis: Das sagen die Charts

Der Goldpreis ist nach der Bekanntgabe der Zinsentscheidung durch die amerikanische Notenbank empfindlich unter Druck geraten. Er durchbricht wichtige technische Unterstützungsmarken und reaktiviert damit eine Trendwendeformation vom August 2020.




Gold Cash CFD (Goldpreis), 1 Kerze = 1 Tag, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.