72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Nio Aktie – Droht auch Nio ein Didi-Problem?

Die Aktien der in den USA börsennotierten chinesischen Hersteller von Elektrofahrzeugen, darunter auch Nio, fielen wie viele andere chinesische Aktientitel am Dienstag. Der Rückgang scheint jedoch nichts mit dem chinesischen EV-Markt zu tun zu haben, dem es hervorragend geht. Stattdessen liegt das Problem darin, dass die chinesischen Regulierungsbehörden erneut ihre Muskeln spielen lassen. Besonders im Fokus steht dabei das Uber Chinas Didi Global. Laut Berichten vor Ort haben chinesische Aufsichtsbehörden eine Überprüfung der Cybersicherheit von Didi eingeleitet und neue Downloads der App des Unternehmens verboten. 

Die Aktien von Didi Global (DIDI) sind mit einem Minus von etwa 20 % deutlich unter die Räder gekommen. Chinesische Regulierungsbehörden haben angeordnet, dass die Didi-App aus den App-Stores in China entfernt werden muss, da sie Bedenken darüber haben, wie die Didi-App persönliche Daten speichert. Das ist natürlich ein Problem für einen App-basierten Dienst wie Didi, aber auch eine abenteuerliche Behauptung einer Behörde, die von der Datenspeicherung der chinesischen Unternehmen für ihre Zwecke profitiert. Dies zeigt jedoch einmal mehr die Macht des chinesischen Staates. 
Das Risiko eines seltsamen Ausgangs, wie die jüngsten Probleme von Didi zeigen, scheint den kompletten chinesischen Markt in Sippenhaft zu nehmen. 

Nio Aktie mit starker Performance im Juni 

Die chinesischen EV-Hersteller werden derzeit mit einem gewissen Aufschlag gehandelt, da die Erwartungen der Investoren ziemlich hoch sind. Nio wird aktuell mit dem 15-fachen des geschätzten Umsatzes für 2021 gehandelt. Der Konkurrent XPeng wird für etwa das 16-fache gehandelt. Tesla - das wertvollste Auto- und EV-Unternehmen der Welt - wird im Vergleich dazu mit dem 13-fachen des geschätzten Umsatzes für 2021 gehandelt. 
Nio ist in hohem Maße von der chinesischen Regierung abhängig. Nio stellt seine Fahrzeuge im Rahmen einer Vereinbarung mit der staatlichen Jianghuai Automobile Group her. Dieser Vertrag wurde kürzlich bis Mai 2024 verlängert. Die Verlängerung kam zu einem Zeitpunkt, an dem sich das Unternehmen darauf vorbereitet, sein neues Modell mit dem Namen Gemini auf den Markt zu bringen, die Produktionskapazität zu verdoppeln und ins Ausland (Norwegen) zu expandieren. 
Chinesische Elektroauto-Aktien werden hoch bewertet, weil sie schnell wachsen und der chinesische Markt für Elektroautos gerade sehr gefragt sind. Nio lieferte im zweiten Quartal etwa 22.000 Autos aus, gegenüber 20.000 im ersten Quartal 2021.

Chipknappheit sorgte für etwas Unsicherheit 

Zu Beginn des zweiten Quartals 2021 gab es einige Bedenken, dass eine weltweite Halbleiterknappheit die chinesischen EV-Verkäufe behindern könnte, was die entsprechenden Aktien in der ersten Jahreshälfte belastete. Es scheint aber so, dass die Unternehmen die Knappheit gut ausmanövriert haben. Die Nio Aktie konnte demnach in den letzten drei Monaten um 26 % ansteigen

Nio gründet neues Unternehmen 

Nio ruht sich jedoch nicht nur auf den guten Verkaufszahlen aus. Mit der Gründung einer neuen Tochtergesellschaft namens, Anhui NIO Intelligent Driving Technology Co., schafft Nio einen wichtigen Schritt in Richtung der Weiterentwicklung von smarten Fahrzeugen im Bereich des „autonomen Fahrens“. Mit der neuen Tochtergesellschaft baut Nio seine Präsenz in der chinesischen Stadt Hefei weiter aus. 
Die Gemeinde hatte bereits Anfang 2020 bei der Rettung Nio's vor der Insolvenz,  eine wichtige Rolle gespielt. 

Wie könnte es für die Nio Aktie weitergehen? 

Gebeutelt durch die allgemeine Marktschwäche im März kam auch die Nio Aktie deutlich unter Druck. Seit dem Hochpunkt bei 66,98 USD zum Jahreswechsel korrigierte die Nio Aktie die vorherige Rally. Mit dem Abtauchen unter 56,32 USD Mitte Februar folgte ein Abverkauf. Seit dem Tief bei 30,72 USD erholte sich der Kurs wieder. Somit wurde ein möglicher Doppelboden in der Nio Aktie gesetzt, den die Aktie über dem Widerstand bei 43,21 und 45,65 USD aktivieren muss. Gelingt also ein Anstieg über 43,20 USD wäre eine weitere Rally in Richtung 56,26 USD und 66,98 USD möglich. Unter 31,87 USD dagegen wäre die Stabilisierung und Bodenbildung erneut in Gefahr und ein weiterer Abverkauf in Richtung 23,61 USD und 20,82 USD wäre möglich. 

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 07.07.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.