Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

MAMA Aktien - Microsoft, Alphabet, Meta und Amazon legen ihre Zahlen vor

AmazonAlphabet, Microsoft und die Facebook-Muttergesellschaft Meta Platforms werden in dieser Woche ihre Ergebnisse für das erste Quartal vorlegen - und die Ergebnisse könnten die großen US-Indizes ins Schwanken bringen.

Big Tech beeinflusst die Indizes

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Unternehmen den breiten Markt beeinflussen. Microsoft Amazon, Meta und Alphabet (MAMA) haben in diesem Jahr zwischen 18 % und 70 % zugelegt, und ihre gemeinsame Marktkapitalisierung - etwa 5,1 Billionen US-Dollar - macht etwa 15 % der gesamten Marktkapitalisierung des S&P 500 aus. Im Nasdaq 100-Index haben die Aktien sogar eine Gewichtung von 30%. Daher können diese Quartalszahlen die Richtung des US-Aktienmarktes in naher Zukunft beeinflussen. An der Wall Street erwarten die Analysten, dass die Gewinne von Microsoft, Alphabet und Meta im Durchschnitt um 4,5 % gegenüber dem Vorquartal steigen werden, wobei Meta um 11,8 % zulegen soll. Im Gegensatz dazu dürfte die Gewinne im Vergleich zum Vorjahr allerdings um fast 16 % sinken. Nach der impliziten Volatilität des Aktienoptionsmarktes erwarten die Anleger in dieser Woche die höchste Volatilität bei den Aktien von Meta Platforms. Bis Freitag liegt die geschätzte Volatilität bei fast 10 %. An zweiter Stelle steht Amazon mit einer impliziten Volatilität von 7,6 % für seinen Aktienkurs. Für die Aktien von Alphabet erwarten die Optionsmarktanleger bis zum Ende der Woche eine Schwankungsbreite von 6 % und für Microsoft von 4,6 %.

Microsoft und Alphabet berichten gleichzeitig

Sowohl Microsoft als auch Alphabet werden ihre Ergebnisse nach der Schlussglocke am 26. April bekannt geben. Die Aktien von Microsoft sind seit ihrem Tiefststand im Januar um 30 % gestiegen, während Alphabet im selben Zeitraum inmitten der allgemeinen Erholung der Tech-Aktien im Jahr 2023 um 23 % zugelegt hat.

Die Rivalität der beiden Unternehmen hat sich seit dem Einstieg von Microsoft bei ChatGPT und damit dem direkten Angriff auf Google deutlich zugenommen. Es wird spannend, zu sehen sein, wie beide Unternehmen das letzte Quartal hinter sich gebracht haben. Im vergangenen Quartal meldeten beide Tech-Giganten einen Rückgang ihres Umsatzwachstums aufgrund einer schwächeren Nachfrage. Die Frage, ob sie die Anleger von ihren Aussichten in den neuen Wachstumsbereichen wie Cloud- und KI-Anwendungen überzeugen können, wird, daher entscheidend für die Beurteilung der kurzfristigen Kursentwicklung sein.

Verschärfte Konkurrenz im KI-Wettlauf

Der jüngste KI-Offensive eröffnete den Technologieuntrnehmen eine neue Ära zu prägen. Die Aktien von Microsoft stiegen Ende Januar sprunghaft an und wurden zum neuen Darling an der KI-Front, nachdem das Unternehmen eine Investition in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar in OpenAI angekündigt hatte, dessen Tool für künstliche Intelligenz, ChatGPT, bereits wenige Tage nach seiner Einführung im November 2022 mehr als 1 Million Nutzer fand. Die Investition zielt darauf ab, Microsofts Wettbewerbsfähigkeit gegenüber seinen Konkurrenten, darunter Alphabet, Amazon und Meta Platforms, im KI-Geschäft zu verbessern.

Im Gegensatz dazu verloren die Aktien von Alphabet mehr als 7 % bzw 100 Mrd. USD seiner Marktkapitalisierung an dem Tag, an dem sein ChatGPT-Rivale Bard auf einer Pressekonferenz Anfang Februar grundlegende Fragen nicht beantworten konnte. Am selben Tag kündigte Microsoft offiziell die ChatGPT-gestützte Suchmaschine Bing an. Um in der aufgeheizten KI-Schlacht mithalten zu können, plant Alphabet die Zusammenlegung des Google-Forschungsteams Google Brain mit DeepMind, das 2014 übernommen wurde und als unabhängige Einheit geführt wird, um ein auf KI spezialisiertes Team aufzubauen.

Erwartungen an Microsoft

Das größte Wachstumshindernis für Microsoft ist die schwächere Nachfrage auf den PC-Märkten. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner, sind die weltweiten PC-Lieferungen im ersten Quartal 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 30 % zurückgegangen. Bereits im letzten Quartalsbericht wies Microsofts Finanzchefin Amy Hood auf die Verlangsamung des Wachstums im PC-Geschäftssegment hin und erwartete, dass der PC-Markt erneut schrumpfen wird.

KGV: 31,8

Forward P/E: 28,9

Marktkapitalisierung: $2,12 Billionen

Gewinnprognose pro Aktie: $2,24

Umsatzprognose: $51,12 Milliarden

Quantitatives Faktenblatt von Morningstar zu Microsoft, entnommen aus der Next Generation-Plattform von CMC Markets, Stand: 24/04/2023.

Erwartungen an Alphabet 

Alphabet verfehlte im vergangenen Quartal alle Wachstumserwartungen für die einzelnen Segmente. Das Umsatzwachstum lag bei nur 1 % und war damit so gering wie seit dem zweiten Quartal 2020 während der Pandemiezeit nicht mehr. Die schwächere Werbenachfrage war das Hauptproblem, das das Wachstum verlangsamte, während die YouTube-Einnahmen weiter zurückgingen, und zwar um 8 % gegenüber dem Vorjahr aufgrund der Konkurrenz durch TikTok.

KGV: 23,2

Forward P/E: 20,8

Marktkapitalisierung: $1,34 Billionen

Gewinnprognose pro Aktie: $1,08

Umsatzprognose: $68,87 Milliarden

Quantitatives Faktenblatt von Morningstar zu Alphabet, entnommen aus der Next Generation-Plattform von CMC Markets, Stand: 24/04/2023.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app