Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Lufthansa Aktie – Sommerzeit ist Reisezeit

Der Reiseverkehr erholt sich endlich wieder, da immer mehr Länder nach zwei Jahren allgemeiner Zurückhaltung die COVID-Beschränkungen aufheben, Maskierungsvorschriften aufheben und ihre Grenzen für Touristen öffnen.

Wird die Lufthansa ebenfalls positiv überraschen?

Die Aktien der Fluggesellschaften stiegen diese Woche stark an, nachdem die US-Airlines ihre Quartalszahlen vorgelegt haben. Trotz steigender Treibstoffkosten gelang es den Unternehmen in die Gewinnzone zurückzukehren. Erfreulich ist auch, dass die Buchungen und das Passagieraufkommen deutlich gestiegen sind. Die Zahl der Passagiere, die die Kontrollstellen passierten, hat sich den US-Regierungsdaten zufolge dem Niveau von 2019 angenähert.

Unterdessen deuteten die Daten zum Suchverhalten im Internet im März auf eine anhaltende Stärke des Sektors hin, da die Besuche auf Reise-Websites in allen Bereichen zunahmen und das Niveau von 2019 erreichten und in einigen Fällen sogar übertrafen, wie Analysten der Citibank vor kurzem mitteilten.

Tourismusbranche mit Erholungschance

Nach zwei Jahren, in denen die Pandemie große Teile des Reiseverkehrs lahmgelegt hatte, packt drängen viele Verbraucher jetzt wieder die Reiselust, was für die Reisebranche spricht und auf absehbare Zeit einen dauerhaften Rückenwind darstellen könnte.

Doch trotz der positiven Aussichten muss die Branche immer noch durch ein Umfeld voller Hindernisse segeln, von steigenden Arbeitskosten und Personalengpässen bis hin zu steigender Inflation und deren Auswirkungen auf die Geldbörsen der Verbraucher.

Für einige Teilsektoren der Branche mag es schwieriger sein, auf Kurs zu bleiben als für andere. Die Fluggesellschaften beispielsweise haben mit steigenden Treibstoffkosten und einem schnell wachsenden Pilotenmangel zu kämpfen, der ihre Fähigkeit, mit der Nachfrage Schritt zu halten, gefährden könnte.

Autovermietung und Hotels ebenfalls vor Erholung?

Autovermietungen und Hotels könnten für Anleger, die von der Wiederbelebung des Reisegeschäfts profitieren wollen, ebenfalls eine Alternative sein. Steigende Preise für Gebrauchtwagen haben Autovermietern wie Hertz, Sixt und Avis Budget Group neuen Spielraum für Preissteigerungen und eine starke Nachfrage beschert.

Auch das Hotelgewerbe könnte sich nun wieder erholen, nach der schwierigen Lage des Gastgewerbes während der Pandemie. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Umsatz pro verfügbarem Zimmer in der Luxus- und gehobenen Hotellerie der auf Jahresbasis um 47 % bzw. 88 % in den USA anstieg. Bei den Hotels der mittleren Kategorie stieg er um 24 % und bei den Economy-Hotels um 13 %, wie es den Daten des US-Hotelverbandes zu entnehmen ist. 

Wie könnte es bei der Lufthansa Aktie weitergehen?

Nach dem zweiten Test der 5,24 Euro Marke im Februar dieses Jahres konnte sich der Lufthansa Kurs deutlich erholen. In diesen Tagen ergibt sich sogar die Möglichkeit den Widerstandsbereich bei 7,90 Euro anzugreifen und damit weiteres Rallypotenzial in Richtung 9,10 Euro und 12,50 Euro zu eröffnen. Dieses bullische Szenario, wäre so lange gültig, solange der Lufthansa Kurs das Doppeltief bei 5,24 Euro nicht unterschreitet, wobei bereits jetzt ein Unterschreiten der 6,70 Euro Marke die Bullen in Bedrängnis bringen würde und den Bären erneut die Oberhand geben würde.

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 21.04.22 

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.