Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Lithium Preis – Boom geht weiter

Das Lithiumgeschäft ist und bleibt heiß. Elektroautos sei Dank. Lithium ist ein Hauptbestandteil von Lithium-Ionen-Batterien, die in einer Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Elektrofahrzeugen, eingesetzt werden. Die beiden großen Lithium-Produzenten Livent und Albemarle überzeugen mit ihren Quartalszahlen und geben auch einen äußerst positiven Ausblick für die kommenden Monate.

Hierfür wurden gestern die Aktien von Livent mit einem Aufschlag von über 30 % gehandelt.  Für das Gesamtjahr erwartet Livent nun einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von etwa 320 Millionen Dollar bei einem Umsatz von fast 800 Millionen Dollar. Die neue Prognose ist eine enorme Steigerung gegenüber der vorherigen Prognose und liegt weit über den Erwartungen der Wall Street.

Die vorherige Prognose sah ein Ebitda von etwa 180 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 570 Millionen Dollar vor, während die Analysten für 2022 ein Ebitda von etwa 220 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 638 Millionen Dollar erwarteten.

„Das starke Wachstum der Lithiumnachfrage hat sich 2022 fortgesetzt", sagte CEO Paul Graves in der Pressemitteilung des Unternehmens. „Die Lithiumpreise in allen Formen sind in einem sehr angespannten Marktumfeld rapide gestiegen, und Livent erzielt weiterhin höhere Preise in seinem gesamten Produktportfolio."

Lithium Preis weiter steigend

Die Benchmark-Preise für Lithium sind im bisherigen Jahresverlauf um etwa 67 % gestiegen. Dabei handelt es sich um Spotpreise. Das meiste Lithium wird jedoch auf Vertragsbasis verkauft. Doch wenn die Spotpreise über den Vertragspreisen liegen, steigen die Preise bei einer künftigen Vertragserneuerung.

Steigen die USA in den Lithium-Abbau ein?

Die USA könnten in großem Stil in den Lithium-Abbau einsteigen. Zumindest gibt es immer wieder Gerüchte darüber, da der Rohstoff immer wichtiger wird.  Die weltweite Nachfrage nach Lithium nimmt zu, insbesondere in den USA. Dies sollte nicht überraschen, denn Lithium-Ionen-Batterien sind für Elektrofahrzeuge und Energiespeicher unerlässlich. Dennoch bleibt die Frage: Sind die USA in der Lage, ihre Abhängigkeit von Lithiumimporten aus Argentinien, Chile, Russland und China zu beenden?

Die Lithiumproduktion muss gesteigert werden

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Elektrofahrzeugen wurden umfangreiche Investitionen in die Lithiumgewinnung getätigt. Zurzeit liegt der Schwerpunkt auf der direkten Lithiumgewinnung (DLE). Diese Technologien zielen darauf ab, Lithium mit Hilfe von Filtern, Membranen, Keramikkugeln und anderen Lösungen auf "Mikroebene" aus der Sole zu gewinnen. Diese Methoden sind zwar erfolgreich, aber es ist unklar, ob sie für eine kommerzielle Produktion in größerem Maßstab in den USA eingesetzt werden können.

Für die DLE-Technologie werden große Mengen an Trinkwasser und Strom benötigt. Bevor die USA die Lithiumproduktion ankurbeln könnten, bräuchte es einen klaren Plan zur Bereitstellung ausreichender Mengen von beidem.

Technologie als Game-Changer

Es gibt zahlreiche Pilotanlagen zur Lithiumgewinnung in den USA. Diese reichen von der Geothermie bis hin zum sogenannten Lithiumhydroxidanlagen.

Geothermische Technologien könnten dabei helfen, große Mengen an Lithium zu erschließen, die in natürlich vorkommenden heißen Solen verborgen sind. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um konzentrierte Salzlösungen, die durch überhitztes Gestein an Seen zirkulieren. Dabei nehmen die Lösungen viele der im Gestein enthaltenen Elemente auf, darunter auch Lithium.

Das bereits erwähnte Problem der Wasserversorgung wird durch diese Methode gelöst. Denn geothermische Kraftwerke nutzen die Wärme aus der Erde, um einen konstanten Dampfvorrat zu erzeugen. Damit können sie die für die Stromerzeugung erforderlichen Turbinen betreiben.

Um den geplanten Bau einer Lithiumhydroxidanlage abschließend bewerten zu können, bedarf es noch weiter Studien. Auf dem Weg zur kommerziellen Lithiumproduktion gilt es damit noch einige Hürden zu nehmen. Man hofft, dass die derzeit laufenden Studien die Technologien, Innovationen, Fähigkeiten und potenziellen Partner ermitteln wird, die für die Errichtung einer Lithiumhydroxidanlage von Weltrang in den USA oder Kanada erforderlich sind.

Die Errichtung einer Lithiumhydroxidanlage würde die nordamerikanische Industrie stark beeinflussen. Sie würde insbesondere die Integration einer heimischen Versorgung mit diesem wichtigen Rohstoff ermöglichen. Unternehmen, die Elektroautos herstellen, könnten die Produktion steigern und möglicherweise sogar die Preise senken.

Wie könnte es mit dem Lithium Preis weitergehen?

Lithium wird nicht an einer Börse gehandelt, sodass ein direktes Investment als Anleger in den Lithiumpreis nicht möglich ist. Bevor sich Anleger zu sehr auf den Lithiumtrend einlassen, sollten sie sich mit den Eigenschaften des Lithiummarktes auseinandersetzen. Einzelaktien mögen lukrativ sein, bergen aber auch ein höheres Risiko. Der Global X Lithium & Battery Tech ETF, ist ein ETF, der versucht, die Performance des Solactive Global Lithium Index nachzuverfolgen und abzubilden. Der ETF hat den Vorteil, dass er breiter aufgestellt ist, als es bei einem Investment in eine Einzelaktie der Fall ist, wobei man vor einem Preisverfall natürlich nicht ausgenommen ist.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 05.05.22

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.