76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Updates

Hedgefonds in Schieflage – Was kann passieren?

Die Situation an den Märkten und internationalen Börsen ist gefährlicher als man meinen könnte. Es geht nicht nur darum, dass ein Hedgefonds auf dem falschen Fuß erwischt worden ist, sondern das sich dadurch eine Art Lawine an falsch liegenden Hedgefonds ergeben könnte. 

Was ist passiert? 

In dieser Woche kam es bei Aktien wie Gamestop, AMC und vielen der am meisten geshorteten Small-Cap-Aktien zu einem noch nie dagewesenen Short-Squezze. Hauptakteur ist dabei der Hedgefonds Melvin Capital. Gleichzeitig ist dieser Hedgefonds das erste Opfer der Reddit/WallStreetBets erzwungenen Squeeze. Mittlerweile wurde Melvin Capital mit einem Rettungskredit in Höhe von 2,8 Milliarden Dollar von seinen früheren Investoren, Citadel und Point72 stabilisiert.  
Das ist derzeit alles, was man weiß. Was man derzeit aber noch nicht weiß ist ob es auch andere Hedgefonds mit einem ähnlichen Strategie ebenfalls erwischt hat. Gibt es noch weitere „Opfer“ dieses laufenden Short-Squeeze? Wenn man sich in den Reddit-Foren umschaut, so fällt ein weiterer Hedgefonds mit dem Namen Maplelane auf, der ebenfalls in Schieflage sein könnte. 

Kurz gesagt, die beihnahe Liquidierung von Melvin Capital,könnte auch andere Hedgefonds wie zum Beispiel Maplelane treffen, wenn es das nicht bereits getan hat, wenn man sich die Kursstände von Gamestop und Co heute anschaut. 

Was könnte weiter passieren?

Nehmen wir an, dass weitere Hedgefonds wie zum Beispiel Maplelane derzeit massive Verluste erleidet haben und nur wenige Tage von einem finalen Margin-Call entfernt sind, der den Fonds dazu zwingen würde, Milliarden aufzubringen oder von seinem Prime-Broker liquidiert zu werden. Sofern Maplelane nicht mit anderen potenten Geldgebern wie Citadel oder Point72 in Verbindung steht, wird der Hedgefonds keine andere Wahl haben, als mit dem Abverkauf seiner Long-Positionen zu beginnen, um seinen Margin-Call zu finanzieren.

Der Hedgefonds müsste dann also nicht die illiquidesten Anlagen auslagern (diese sind kaum mehr etwas Wert), sondern müsste  an ihre liquidesten und am besten laufenden Anlagen ran und sie  verkaufen. Daher müsste der Hedgefonds bei einem anhaltenden Short Squeeze seine Positionen liquidieren, um seine Shorts zu decken. 
Wenn falsch liegende Shortpositionen also dem Eigner zu viel Schmerz verursachen, gibt es in der Regel ein gewisses Nachspiel auf der anderen Seite, da Longs verkauft werden müssen, um Verluste auszugleichen.

Und sobald der reflexartige Verkauf von Aktien und Optionen zur Deckung von Leerverkäufen beginnt, könnte dies in einer Rückkopplungsschleife eskalieren. Im Worts-Case könnte dies früher oder später in Tränen enden, egal ob die Aktien nach oben oder nach unten laufen. 

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.