Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Google Trends als Stimmungsbarometer am Aktienmarkt

Es ist kein Geheimnis, dass die Welt heute mehr denn je von Daten getrieben wird. Viele Finanzmarktanalysten sind daher zunehmend daran interessiert, Daten aus unkonventionellen Quellen wie sozialen Medien oder Internetsuchanfragen zu nutzen, um Trends zu identifizieren. Eine solche Methode, die aktuell an Beliebtheit gewinnt, ist die Nutzung von Google Trends zur Beurteilung der Marktstimmung.

Die Rolle von Google Trends bei der Stimmungsanalyse

Google Trends ist ein Online-Tool, das die Popularität von Google-Suchanfragen über einen bestimmten Zeitraum und über verschiedene Regionen hinweg verfolgt. Mit der zunehmenden Nutzung des Internets zur Informationssuche haben sich die Daten von Google Trends als wertvolles Instrument zur Beurteilung der Marktstimmung erwiesen.

Der Bullenmarkt aus der Vogelperspektive

Zuletzt wurde die Aufmerksamkeit der Analysten auf einen interessanten Trend gelenkt: Die weltweite Anzahl der Suchanfragen nach dem Begriff "Bullenmarkt" (Bull Market) ist in die Höhe geschnellt. Insbesondere hat sich die Anzahl der Suchanfragen nach diesem Begriff seit dem 14. März 2020 wieder stark erhöht. Die Zahl der Suchanfragen ist bei 97% dessen von damals!

Ein Vergleich zur Vergangenheit

Was diese Entwicklung bemerkenswert macht, ist der Vergleich mit der Marktaktivität während der letzten großen Krise im Jahr 2020. Damals brachen die Kurse stark ein und die Anleger rannten massenhaft zu Google, um sich zu informieren, ob ein neuer Bullenmarkt startet.

Der aktuelle Bullenmarkt und Google Trends

Die heutige Situation unterscheidet sich jedoch deutlich von damals. Die Kurse sind nicht eingebrochen, sondern haben deutlich zugelegt. Gleichzeitig ist die Anzahl der Google-Suchanfragen nach dem Begriff "Bullenmarkt" stark gestiegen. Einige Analysten interpretieren diese Abkehr von der historischen Norm als antizyklisches Signal und sehen darin eher ein Zeichen von Marktübertreibung und möglicherweise einer bevorstehenden Korrektur.

Ein wachsendes Interesse am Bullenmarkt

Die verstärkte Suche nach dem Begriff "Bullenmarkt" könnte aber auch ein Hinweis darauf sein, dass mehr Menschen in den Aktienmarkt einsteigen möchten, was den Preisanstieg weiter antreiben könnte. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Anstieg der Suchanfragen ein dauerhafter Trend ist oder nur eine vorübergehende Spitze darstellt.

Fazit

Obwohl die Interpretation von Google Trends Daten immer noch eher eine Kunst als eine Wissenschaft ist, bieten sie eine faszinierende Perspektive auf die kollektive Stimmung der Anleger. Es ist wichtig zu beachten, dass Google Trends nur einen von vielen Faktoren darstellt, die bei der Beurteilung der Marktstimmung zu berücksichtigen sind. Doch die Tatsache, dass immer mehr Menschen den Begriff "Bullenmarkt" bei Google eingeben, bemerkenswert.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app