Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Erdgaspreis – Warum Gas nicht gleich Gas ist

Die Erdgaspreise in Europa haben in diesem Winter Rekordhöhen erreicht, was die Heizkosten in die Höhe treibt und einige Kraftwerke und Düngemittelfirmen, die auf Gas angewiesen sind, dazu veranlasst, ihre Tätigkeiten einzustellen oder zu reduzieren.

Auch in den USA sind die Erdgaspreise gestiegen, was die Kosten für Verbraucher und Unternehmen in die Höhe treibt, allerdings nicht annähernd so stark wie in Europa. Das liegt daran, dass die USA über enorme Erdgasvorräte und eine begrenzte Kapazität für den Export verfügen. Die US-Verbraucher kommen in den Genuss einer üppigen inländischen Versorgung, ohne mit vielen Verbrauchern in anderen Ländern um das Gas konkurrieren zu müssen.

Erdgas wird in den USA für verschiedene Zwecke verwendet: 38 % für die Stromerzeugung, 33 % für industrielle Zwecke wie Raffinerien und Düngemittelfabriken und 15 % für Privathaushalte, z. B. zum Heizen. Der Nutzen, den diese Verbraucher aus dem relativ billigen Erdgas ziehen, ist derzeit sehr groß, könnte sich aber in den kommenden Jahren aus verschiedenen Gründen verringern.

Es gibt unterschiedliche Erdgaspreise

Erdgas wird in den verschiedenen Teilen der Welt zu unterschiedlichen Preisen gehandelt. Es gibt drei globale Benchmarks für Erdgas, die sich an Drehkreuzen in den USA, Europa und Asien befinden. In Europa befindet sich das Drehkreuz in den Niederlanden, und der Terminkontrakt ist als Dutch TTF bekannt. Derzeit wird er zu 42 USD pro Million British Thermal Units gehandelt. In Asien ist es der Japan Korea Marker (JKM), der zu einem Preis von 37 USD gehandelt wird. In den USA wird das Gas am Henry Hub in Louisiana zu einem Preis von etwa 4,60 USD gehandelt.

Der US-Preis basiert auf dem Preis des im Inland transportierten Gases, in der Regel über Pipelines. Die europäischen und asiatischen Benchmarks werden größtenteils auf der Grundlage des Preises für verflüssigtes Erdgas (LNG) berechnet, das in Tankern um die Welt transportiert wird und wesentlich teurer ist. Mehrere Länder, die Gas benötigen, konkurrieren miteinander um die Ladungen.

Große Teile Europas und Asiens verfügen nicht über so große Erdgasvorkommen wie die USA, so dass sie das meiste Erdgas importieren müssen. Selbst nach einem kleinen Rückgang werden die europäischen Erdgas-Futures siebenmal so hoch gehandelt wie vor einem Jahr. Die US-Preise sind im gleichen Zeitraum um 88 % gestiegen - ein enormer Anstieg, aber ganz auf demselben Niveau.

Quelle: David McNew / Freier Fotograf/ Getty Images

Russland-Ukraine Krieg als Trigger

Der Einmarsch Russlands in der Ukraine hat den Markt weiter verkompliziert. Russland ist der größte Erdgaslieferant in Europa, wobei der Großteil der Exporte über Pipelines und ein Teil über LNG-Lieferungen erfolgt. Russisches Erdgas ist technisch gesehen von den Sanktionen ausgenommen, aber die Invasion hat Zweifel aufkommen lassen, ob Russland in Zukunft weiterhin Gas liefern wird und ob Europa es kaufen will. Dieser Risikoaufschlag treibt die Preise nach oben.

USA immun gegen steigende Gaspreise

Im Vergleich dazu werden heute etwa 20 % des US-Erdgases über Pipelines und LNG exportiert, und das Land importiert relativ geringe Mengen an Gas. Die USA haben ihre Exportkapazitäten nahezu ausgeschöpft, so dass die Produzenten nicht mehr viel mehr Gas exportieren könnten, selbst wenn sie wollten. Damit sind die Preise in den USA wahrscheinlich vorerst gedeckelt. Die Exportkapazitäten werden jedoch in den kommenden Jahren wahrscheinlich steigen, da die LNG-Nachfrage zunimmt, so dass für die Produzenten ein Anreiz bestehen könnte, mehr zu exportieren. Und je mehr Gas exportiert wird, desto wahrscheinlicher könnten die Preise steigen, es sei denn, das Gesamtangebot in den USA steigt genauso stark wie die Exporte.

LNG ist ein gutes Geschäft für US-Unternehmen, ein Gegengewicht zu Russlands Macht über die europäische Energieversorgung und eine Geste des guten Willens gegenüber den treuesten Verbündeten der USA.

Wie könnte es für den Erdgaspreis weitergehen?

Nach der steilen Rally im Sommer 2021 kam es beim Erdgas der Sorte Henry Hub in den Folgemonaten zu einer deutlichen Korrektur. Diese Korrektur erreicht mit den Tiefpunkten bei 3,57 USD und 3,91 USD im Dezember und Februar wichtige Tiefpunkte. Sollte es nun gelingen über den Bereich bei 5,40 USD nach oben auszubrechen, wäre eine weitere Rally in Richtung 6,42 USD und 7,78 USD möglich. Fällt der Kurs allerdings jetzt erneut unter 3,91 USD müssten weitere Abgaben in Richtung 3,57 USD und 3,30 USD eingeplant werden.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 16.03.2022

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.