Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Trading-Event voraus: Alles über die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag!

Die Arbeitsmarktdaten der USA von morgen erhalten eine ungewöhnliche Relevanz

Morgen wird der Arbeitsmarktbericht der USA für Februar um 14:30 Uhr veröffentlicht. Dies ist ein hoch relevanter Datensatz, da er die Geldpolitik beeinflusst. Eine deutliche Abweichung von dem erwarteten Konsens kann kurzfristig volatile Kursbewegungen der wichtigsten Börsen, Bonds, Währungen und / oder Rohstoffe verursachen. Als Beispiel muss man nur einen Chart öffnen und den starken Einfluss sehen, den die letzten veröffentlichten Arbeitsmarktdaten vom 3. Februar verursacht haben.

In diesem Fall erhält der Arbeitsmarktbericht eine größere Relevanz, da die Federal Reserve am 22. März entscheiden wird, ob der Leitzins um 25 oder 50 Basispunkte angehoben wird. Die Fed könnte sich für eine Erhöhung um 50 Basispunkte entscheiden, wenn der Arbeitsmarkt weiterhin stark ist und die Inflation nicht abnimmt. Eine Erhöhung um 50 Basispunkte ist ein deutliches Statement, da (1) es die geldpolitische Wende erneut beschleunigt und (2) es einer bereits erfolgten starken Anhebung der Leitzinsen folgen würde, die das Rezessionsrisiko bereits erhöht hat.

Der Marktkonsens erwartet +203.000 Arbeitsplätze und +0,3% monatlicher Lohnzuwächse

Der Markt konzentriert sich auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Arbeitslosenrate. Der Konsens, der von Thomson Reuters (TR) erfasst wird, erwartet, dass 203.000 Arbeitsplätze geschaffen werden und die Arbeitslosenrate bei 3,4% bleibt.

Aufgrund der Sorge über die Zweitrundeneffekte auf die Inflation haben die Stundeneinkommen hohe Bedeutung erlangt. TR erwartet für diesen Posten ein Wachstum von +0,3% monatlich und +4,8% im Jahresvergleich - was eine Beschleunigung der Bezahlung der Arbeitnehmer bedeutet, da +4,4% im vorherigen Monat die moderaten Trends der letzten Monate durchbricht.

Mögliche Marktreaktion

Stärkere Arbeitsmarktdaten als erwartet könnten die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Fed in der nächsten Sitzung um 50 Basispunkte erhöht. In diesem Fall könnte die Senkung der Anleihekurse (=Erhöhung der Zinssätze) Stress am Aktienmarkt erzeugen. Der USD wäre das Asset, das sich am meisten von diesen Umständen profitieren könnte.

Ein schwächerer Datensatz als erwartet, Schaffung von Arbeitsplätzen und Lohnzuwächsen unter dem Konsens, würde die Wahrscheinlichkeit einer Erhöhung von 50 Basispunkten durch die Fed verringern. Die Anleihekurse könnten dann tendenziell steigen und, wenn die Daten sehr negativ sind, könnten sie stark steigen, da technische Indikatoren einen überverkauften Status anzeigen. Der USD könnte seine Aufwertung verlangsamen und die Aktienmärkte könnten eine gewisse Erleichterung durch niedrigere Zinsen verspüren.

Die Niveaus der wichtigsten CFDs

US SPX 500 befindet sich immer noch in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Unterhalb der Unterstützung bei 3.920 wird die Aufwärtstrendlinie und die einfache gleitende 200-Tage-Linie durchbrochen. Über 4.078 erhält der Preis einen positiven Moment zurück, die Trendlinie wird beibehalten und es gibt keine Widerstand bis zum Jahreshöchststand von 4.195.

Täglicher Chart US SPX 500 mit Volumen und MACD-Oszillator

Grafico SPX 500 CMC Markets

Quelle: Next Generation Plattform von CMC Markets  am 08/03/23

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app