Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Berichtssaison – Welchen Ton setzen die Banken?

Die Berichtssaison ist alle drei Monate eine Art Offenbarungseid: Versprechen des Managements sind immer das eine. Ob das Management seine Versprechen auch hält und mit seiner Einschätzung des Marktes richtig liegt, erfährt man jedoch erst, wenn alle drei Monate ein Unternehmen seine Bilanzen offenlegt.

Banken eröffnen die Berichtssaison

Die US-Berichtssaison für das dritte Quartal wird am 13. Oktober mit den Quartalszahlen der großen US-Banken, darunter JPMorgan Chase, Wells Fargo und Citigroup, eröffnet. Die US-Bankaktien wurden von der Herabstufung mittelgroßer Banken durch Moody's getroffen, während gleichzeitig Anfang August auch die Kreditwürdigkeit einiger Großbanken in Frage gestellt wurde, was Sorgen  darüber aufkommen ließ, ob die US-Großbanken ihre Gewinnmargen aufrechterhalten können. Die Aktien der sechs US-Großbanken sind in den vergangenen zwei Monaten inmitten eines breiten Ausverkaufs an der Wall Street zwischen 8 % und 17 % eingebrochen. Im Folgenden werden die Trends in der Industrie beschrieben, die sich vor dem Hintergrund steigender Zinssätze, zunehmender Rezessionsrisiken und einer sich abschwächenden Verbraucherstimmung bis zum dritten Quartal zusammenbrauen.

Termine:

13.Oktober: JPMorgan Chase, Wells Fargo, Citigroup

17.Oktober: Bank of America, Goldman Sachs

18.Oktober: Morgan Stanley

Was ist bei den Quartalszahlen der Banken zu beachten?

Nach Angaben von S&P Global Market Intelligence gaben die Banken die Zinserhöhungen der Fed mittlerweile an die Anleger weiter, was die Kosten für Einlagen im zweiten Quartal um 1,78 % steigen ließ. Außerdem tendierten die Anleger dazu, zu hochverzinslichen Wertpapieren wie Staatsanleihen und Geldmärkten zu wechseln, was zu einem Rückgang der Einlagen der Banken führte. Dieser Trend könnte die Zinserträge der Banken schmälern und ihre Gewinnspannen im dritten Quartal verringern.

Verlangsamtes Kreditwachstum

Die US-Banken haben in den letzten fünf Quartalen von steigenden Zinsen und einem stetigen Kreditwachstum profitiert. Aufgrund der jetzt aber sehr hohen Zinsen für Hypotheken und des geschwächten Verbrauchervertrauens wird das Wachstumstempo wahrscheinlich fallen oder sogar sinken. Während die Kartenkredite stetig zunahmen, gab es bei den Wohnungsbaukrediten Anzeichen für eine Verlangsamung, was darauf hindeutet, dass die Banken möglicherweise nicht mehr so profitabel sein könnten wie in der ersten Jahreshälfte.

Kreditrückstellungen nehmen weiter zu

Angesichts des steigenden Risikos von Kreditausfällen könnten die Kreditrückstellungen der sechs US-Großbanken, d.h. die Gelder, die zur Deckung potenzieller Ausfallrisiken beiseite gelegt werden, laut einer Bloomberg-Umfrage im dritten Quartal auf 7,7 Mrd. USD steigen. Bei der Citigroup und der Bank of America könnte es zu einem weiteren Anstieg der Kreditrückstellungen kommen, während bei JPMorgan Chase und Wells Fargo im dritten Quartal ein Rückgang zu verzeichnet werden könnte.  

Investmentgeschäft gibt Banken Hoffnung

Licht am Ende des Tunnels könnte im Investmentbanking erkennbar sein und damit eine neue Einkommensquelle für die Banken gefunden sein. Laut dem Research von S&P Global erholen sich gerade die Fusions- und Übernahmeaktivitiäten, die von US-Banken betreut werden, nachdem sie 2022 ein Fü nfjahrestief erreicht hatten. Auch die jüngsten Börsengänge könnten den Investmentbanken helfen. Morgan Stanley und Goldman Sachs könnten von diesem Trend profitieren und andere Großbanken, die sich auf das Kreditgeschäft stützen, wie Citigroup und Wells Fargo, überflügeln.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app