73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

AMC-Aktie vor Knall nach oben?

Die Jahreshauptversammlung bei AMC Entertainment steht bevor. AMC möchte eine Kapitalerhöhung durchführen, die schon vor Jahren genehmigt wurde. Eine weitere Kapitalmaßnahme wird abgesagt. Der Druck der Anleger und Analysten war offenbar zu groß. Wie geht es weiter bei der AMC-Aktie?

AMC-Aktie vor Durchmarsch nach oben?

Joe Biden ist heute 100 Tage im Amt. Es wird heute bei seiner Rede vor dem US-Kongress Bilanz gezogen. Eines, was Biden herausstreichen könnte, ist der schnelle Fortschritt der Impfkampagne. 100 Millionen Amerikaner wurden bereits nach 60 Tagen Biden-Regierung geimpft. Das weckt Hoffnung auf eine schnelle Wiedereröffnung der Wirtschaft - und im Falle von AMC der Kinos, die in den gesamten Vereinigten Staaten verteilt sind. AMC betreibt 22 der 50 einnahmestärksten Kinos in den USA, darunter auch vier der Top 5 Kinos in den gesamten Vereinigten Staaten. Technisch arbeitet sich die Aktie von AMC gerade über einen Widerstand hinaus, der, sollte er auf Wochenschlusskursbasis halten, ein 123-Impulsmuster aktivieren könnte. Dieser Widerstand liegt bei 10,99 USD. Sollte dies gelingen wäre die Kursschwäche der vergangenen fünf Wochen lediglich als Bestätigung des Ausbruchs zu werten, der bereits im März stattgefunden hat. Schlägt ein Wochenausklang über 10,99 USD fehl, könnte sich die Schwäche der letzten Wochen zeitlich wie preislich ausdehnen und fortsetzen.

AMC-Entertainment-Aktien-CFD, Quelle: CMC Markets

Godzilla und King Kong verbessern den Cash Flow

Die Stärke der letzten beiden Wochen im Kurs von AMC Entertainment waren auch zurü ckzuführen auf hohe Besucherzahlen in AMC-Kinos in dem Blockbuster "Godzilla vs. Kong". B. Riley Analyst Eric Wold hatte das Kursziel für die AMC-Aktie am 5. April auf 13 Dollar angehoben. Er zeigte sich "beeindruckt" von der Fähigkeit des Managements, sich gegen die Widrigkeiten der Pandemie zu stemmen. Die Bilanz verbessere sich und Vermieter von Kinosälen konnten überzeugt werden, auf AMC zuzugehen. "Und als größter Aussteller in Nordamerika, der auch die meisten IMAX-Kinos betreibt, sehen wir AMC als gut positioniert, um von der prognostizierten Wiederbelebung der Branche zu profitieren und bis 2023 wieder die Besucherzahlen vor der Pandemie zu erreichen", schreibt der Analyst weiter.

Kapitalmaßnahme hereits heute

In einem Antrag bei der US-Börsenaufsicht hat AMC den Verkauf bereits authorisierter 43 Millionen neue Aktien in einer vorbörslichen Auktion eingereicht. Auf der Jahreshauptversammlung am 4. Mai möchte AMC jedoch auf Druck der Analysten und Investoren von einem Antrag über eine Kapitalerhöhung im Umfang von weiteren 500 Millionen Aktien absehen. 

AMC-Aktie profitiert von COVID-19-Lockerungen

AMC hat mit der Lockerung der COVID-19-Beschränkungen damit begonnen, mehr Kinos wieder zu eröffnen. Trotzdem rechnet AMC im abgelaufenen März-Quartal mit einem Verlust von 567,2 bis 572,2 Millionen Dollar bei einem Umsatz von rund 148,3 Millionen Dollar. Im selben Quartal vor einem Jahr, als die COVID-19-Pandemie weltweit zu einer Schließung der Kinos zwang, verzeichnete AMC einen Verlust von mehr als 2 Milliarden Dollar. Das lag vor allem an nicht zahlungswirksamen Wertminderungsaufwendungen aus der Neubewertung von AMC-Immobilien. Der Verlust ließ die Aktie in den Keller rauschen - was angesichts eines Umsatzes von nur 941,5 Millionen Dollar ein sehr großer Verlust war. 

Zum 31. März hat AMC beriets wieder 585 seiner 590 amerikanischen Kinos mit einer begrenzten Kapazität von 15-60% wiedereröffnet. Außerdem seien 97 von 354 internationalen Kinos, die es mietet oder in Partnerschaft mit anderen Firmen betreibt, wieder zu 25-50% wiedereröffnet worden. 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.